Ina Vandewijer Anana

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(3)
(0)
(3)

Inhaltsangabe zu „Anana“ von Ina Vandewijer

Die Mutter der kleinen Anana widersetzt sich dem grausamen Brauch der Inuits, neugeborene Mädchen dem Tod preiszugeben, wenn im Norden Alaskas eine Hungersnot droht. Sie gibt ihr Kind als Jungen aus, und so wächst Anana in die Gemeinschaft hinein, lernt alles, was ein Inuit zum Überleben braucht, und findet immer mehr Beachtung dank ihrer schamanischen Fähigkeiten. Als sie endlich zu einer stolzen jungen Frau heranwachsen darf, sieht sie auf der Suche nach Wärme in der eisigen Weite des Nordens ausgerechnet in einem weißen Pelzjäger ihre Bestimmung. <br><br> »Dies ist eine Geschichte, so klar und hart und schön wie das Eis bei klirrendem Frost.«<br> Lausitzer Rundschau

Gewöhnungsbedürftige Sprache, sonderbare Geschichte! Darf getrost im Bücherregal fehlen!

— Wortteufel
Wortteufel
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen