Inara Scott Internat der Geheimnisse - Das magische Bündnis

(52)

Lovelybooks Bewertung

  • 56 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(19)
(24)
(6)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Internat der Geheimnisse - Das magische Bündnis“ von Inara Scott

Schon immer wollte Dancia ihre magischen Fähigkeiten für das Gute einsetzen.
Auf der Night Academy scheint dieser Wunsch in Erfüllung zu gehen. Zumindest
behauptet Cam, Dancias Freund, dass die Schüler dazu ausgebildet werden,
mit ihren Kräften Gutes zu bewirken. Aber kann sie ihm glauben? Warum
ist dann Jack, zu dem sie eine starke Verbindung spürt, spurlos verschwunden?
Und warum bekämpfen frühere Schüler der Night Academy die Schule jetzt?
Dancia ist hin- und hergerissen – was, wenn die Night Academy ganz andere
Ziele verfolgt, als sie vorgibt? Da findet sie eine geheime Botschaft – Jack ist
zurück …

Sehr gute Fortsetzung, es ist nur wirklich schade, dass diese Reihe bisher nicht zu Ende geschrieben wurde.

— steinchen80

Nein! Band 1 war gut aber die Fortsetzung ist sooo enttäuschend. Keine Spannung und die Geschichte ist auch nicht mehr das was sie mal war.

— Valeria-CVT

Stöbern in Jugendbücher

Illuminae

4,5 Sterne: Geniales Buch! Geniale Handlung! Geniale Wendungen! Sehr sehr gut!

Kleines91

Starfall. So nah wie die Unendlichkeit

Wow..eine wunderschöne und sehr emotionale Geschichte =)

Buecherelfchen

Wovon du träumst

WUNDERVOLL!

Fantasia08

Über den wilden Fluss

Philip Pullman hat eine sehr gelungene Vorgeschichte geschrieben, die mich sehr berührt hat, sehr gut unterhalten hat und auch sofort wiede

FrauTinaMueller

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

ein großartiger und beeindruckender Roman

katrin297

Bitterfrost

Wir auch die Frost-Reihe davor einfach nur soanneden und mit neuen Herausforderung.

Baluna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toll geschrieben, gute Story

    Internat der Geheimnisse - Das magische Bündnis

    Phoenicrux

    11. February 2017 um 16:59

    Cover: Das Cover gleich bei der Aufmachung in etwa Band 1. Die einzigen Unterschiede sind die Farbe und das Mädchen, man sieht sie aus einem anderen Blickwinkel. Im Hintergrund ist wieder die Night Academy zu sehen. Zum Buch: Das Muster auf dem Cover führt sich auch unter dem Schutzumschlag fort. Es sieht toll aus und macht das Buch auch ohne Umschlag zu einem kleinen Schmuckstück. Die Geschichte schliesst direkt an Band 1 an und man ist sofort wieder mitten im Geschehen. Protagonisten: Dancia ist in einem Zwiespalt, stolz zur Night Academy und dem geheimen Programm zu gehören, scheitert sie daran ihr Gewissen mit den Regeln zu vereinbaren. Die Zweifel, die sie hat, lassen es nicht zu das sie vollkommen dahinter stehen kann, ohne die Dinge zu hinterfragen. Ich hatte den Eindruck das es ihr in den zwischenmenschlichen Beziehungen etwas daran fehlt sich mal durchzusetzen, anstatt es einfach hinzunehmen und sich ablenken zu lassen. Cam lebt nach den ihm vorgegebenen Regeln und ist von der Richtigkeit und Ehrlichkeit überzeugt. Man spürt das Dancia ihm viel bedeutet und er versucht sie durch Unwissenheit zu schützen. Er ist ein guter Kämpfer und hat eine tolle Intuition was seine Mitmenschen betrifft. Meine Meinung: Es ist spannend immer mehr über die Hintergründe und Geheimnisse zu erfahren. Man wird mit Zweifeln, Verlust und der Frage wer auf wessen Seite steht immer wieder konfrontiert. Es gab überraschende Momente und solche die einem nach mehr hoffen ließen. Das Buch hat zwar keinen Cliffhanger am Ende, lässt einen jedoch durch die letzten Erkenntnisse skeptisch zurück. Leider wurde der dritte Band bisher nicht ins deutsche übersetzt und ob es passiert steht in den Sternen. Um zu erfahren wie es weitergeht, werde ich es wohl auf Englisch lesen müssen.

    Mehr
  • LL rezensiert...

    Internat der Geheimnisse - Das magische Bündnis

    lenasbuecherwelt

    19. September 2015 um 10:37

    Dancias Kräfte wachsen weiter und schnell ist sie soweit, in das „Programm“ der Night Academy aufgenommen zu werden. Dort soll sie endlich lernen, ihre Kräfte richtig und gezielt einzusetzen, um die Menschheit voranzubringen und etwas in der Welt zu bewirken. Doch auch wird immer wieder vor den Bösen gewarnt. Als es zu einem Anschlag in der Academy kommt und Dancia immer mehr erfährt, weiß sie nicht mehr, wer wirklich gut und böse ist. Verfolgt die Night Academy wirklich gute Pläne und will die Welt verbessern? Und was hat es mit den vor Hass triefenden Ex-Schülern auf sich? Jack scheint es zu wissen… Night Academy ist der 2. Band und als ich im Frühling den Auftakt der Reihe gelesen habe, war ich sehr begeistert. Klar also, dass ich auch auf den Nachfolger brannte und wissen wollte, wie es mit Dancia und der Academy weitergeht. Als das Buch bei mir ankam, begeisterte mich gleich die schöne Buchgestaltung. Weniger der Schutzumschlag, als das reine Cover hat etwas Herbstliches, Magisches an sich und ich konnte nicht länger warten und begann gleich mit dem Lesen! Schon auf den ersten Seiten erlebt der Leser Dancias Aufnahme in das Programm und dank einiger Rückblicke und Wiederholungen kam ich schnell in die Geschichte herein und brauchte nicht lange, um wirklich in das Geschehen zu versinken. Dabei ist vorallem der Anfang viel ruhiger, als Band 1 es war. Immer wieder passieren kleine Dinge und der Leser wird mit wenigen Informationen gefüttert, doch auf das Spektakuläre, das ins Auge stechende Ereignis habe ich vergeblich gewartet. So hatte ich zwar Spaß beim Lesen und habe Dancias Leben gerne verfolgt, doch die Spannung blieb etwas auf der Strecke.  Als ich dann in der Mitte der Geschichte angelangt war, arbeitete sich das Buch wieder auf alte Level hoch und brachte mein Herz teilweise ziemlich stark zum Klopfen. Ich kam ab diesem Zeitpunkt nicht mehr von der Night Academy los und habe an den Seiten geklebt und die spannende Welt genossen. Mit jeder Seite stieg das Spannungslevel, bis das Ende angebrochen war und mich ein gemeiner Cliffhanger nun praktisch dazu zwingt, endlich den 3. Teil zu lesen. Dancia erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive und so war ich immer hautnah am Geschehen dran. Ich spürte ihre Zweifel und Ängste, aber auch den Wunsch, sich voll und ganz auf das Programm einzulassen und den Leitern zu glauben. Doch Jack lässt das nicht zu… Während der Geschichte ist auch der Leser nicht sicher, wer nun gut und wer  böse ist. Neben Dancia gibt es auch noch ihre 2 besten Freundinnen, die sich den Platz des Lieblingscharakters in der Geschichte teilen. Die beiden muss man wirklich ins Herz schließen und was sie in dem 2. Teil erleben, macht sie nur noch authentischer. Auch Cam kommt wieder zu Wort, doch die Liebe zwischen ihm und Dancia gefällt mir leider nicht mehr so gut. Cam ist einfach zu perfekt und hätte für meinen Geschmack ein größes Rückrat vertragen, insgesamt kann ich leider nicht nachvollziehen, weshalb er für die Mädchen so anziehend ist…   Meine Erwartungen wurden hier zwar nicht ganz erfüllt, aber nach dem Ende des 2. Teils brenne ich nun auf Teil 3! In Night Academy 2 muss Dancia herausfinden, wer wirklich gut und böse ist und lernen, ihre mächtigen Kräfte zu kontrollieren. Zwar plätscherte die Handlung für mich am Anfang erst einmal vor sich hin und das herausstechende Ereignis hat mir gefehlt, doch mit der Zeit kommt immer mehr Spannung auf…

    Mehr
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1769
  • Super Buch, aber mit einem aber ♥

    Internat der Geheimnisse - Das magische Bündnis

    BehindAlice

    31. January 2015 um 19:53

    Das Buch ist an sich super spannend und aufregend. Nur ich finde das Ende sehr schade. Da es genau da am spannendsten ist und ich bis jetzt nirgendwo gesehen habe das es einen 3. Teil gibt oder kommt, das finde ich ein bisschen schade, da es mich sehr interessieren würde wie es weiter geht.♥

  • Buchverlosung zu "Night Academy, Band 02: Die Verschwörer" von Inara Scott

    Internat der Geheimnisse - Das magische Bündnis

    Stephie2309

    15. December 2013 um 18:17

    Hallo,

    auf meinem Blog verlose ich zur Zeit ein Exemplar von 'Night Academy - Die Verschwörer' von Inara Scott.      

    Alles weitere erfahrt ihr dort: http://nobody-knows.eu    

    Viel Glück!    

    Stephie   

  • Eine gelungene Fortsetzung!

    Internat der Geheimnisse - Das magische Bündnis

    Little-Cat

    26. October 2013 um 19:04

    Rezension zu dem Buch „Night Academy, Band 2 – Die Verschwörer“ von Irina Scott Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.09.2012 , Aktuelle Ausgabe : 01.09.2012 , Verlag : Egmont Verlagsgesellschaft , ISBN: 9783863960438 , Fester Einband: 352 Seiten , Sprache: Deutsch Zur Autorin: Inara Scott war Rechtsanwältin, Naturführerin und Lehrerin, aber ihr Herz hing schon immer am Schreiben. Sie liebt Bücher, moosüberwucherte Wälder und Computertastaturen. Inara Scott lebt im regendurchtränkten Nordwesten der USA mit ihrem Ehemann, zwei Kindern und einem unglaublich süßen kleinen weißen Hund. “Night Academy – Die Begabte” ist ihr erstes Buch. Inara Scott tauscht sich gerne mit ihren Lesern aus. (Quelle: Egmont – Ink Verlag) Zum Inhalt: Dancia hat besondere Kräfte und besucht die Night Academy. Dort hat sie vor einiger Zeit vom „Programm“ erfahren. Im Programm werden Jugendliche, mit Ihren Gaben ausgebildet um in der ganzen Welt zu helfen. Bei der Aufnahmezeremonie für das Programm kommt allerdings zu einem Anschlag. Wer steckt dahinter? Dancia kommen immer mehr Zweifel, wegen dem Programm. Als sich auch noch Jack meldet, weiß Sie nicht mehr wem Sie noch glauben kann. Meine Meinung: Cover: Das Cover ist in Rot gehalten und zeigt Dancia und die Night Academy. Endlich halte ich die Fortsetzung in den Händen. Band 2 der Night Academy hat mir sehr gut gefallen. Der zweite Band schließt direkt an Band 1 an. Allerdings bekommt der Leser zu Beginn, noch mal eine kleine Einführung. Der Schreibstil ist sehr flüssig und sehr angenehm zu lesen. Es wird konsequent aus Dancias Sichtweise geschrieben. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Mit Jack kommt es für mich in dem Buch, eine unerwartete Wendung. Ich hätte gerne noch mehr von ihm gelesen und mir für Ihn, einen anderen Verlauf der Geschichte gewünscht. Als neuer Charakter kommt Barett hinzu. Er ist sehr gut beschrieben. Alle Charaktere wirken sehr authentisch. Besonders gut gefiel mir, dass ich als Leser in Band 2 endlich mehr Infos über das Programm erhalte. Außerdem finde ich es schön das ich mehr über Dancias Gabe und ihr Training im Programm lesen konnte. Dabei wurde es niemals langweilig oder eintönig. Im Gegenteil die Spannung wurde sehr gut gehalten. Mein Fazit: Dieses Buch ist eine sehr gelungene Fortsetzung! Hier kommt der Leser auf seine Kosten. Neben Action und Spannung kommen auch Liebe und Beziehungskrisen zum Zug. Ein Buch das man gelesen haben muss! Ich vergebe 5 von 5 Sternen und hoffe sehr auf einen dritten Band der Night Academy! Weitere Infos und eine Leseprobe findet Ihr hier: http://egmont-ink.de/einkaufen/

    Mehr
  • Spannende Jugendfantasy-Reihen gesucht (wie Harry Potter, Percy Jackson, Gregor und Co.)

    Daniliesing

    Hi, ich habe in den letzten Tagen mit Begeisterung die Percy-Jackson-Bücher verschlungen, nachdem sie mich lange Zeit nicht so recht interessiert hatten. Natürlich liegen nun auch schon die anderen Bücher von Rick Riordan bereit. Jetzt suche ich nach Nachschub und zwar sollten es bestenfalls mindestens 4-bändige Reihen sein (3 sind auch ok), von denen auch schon mehrere Bände erschienen sind. Eine Mischung aus Fantasy, Abenteuer, Freundschaftsgeschichte und Spannung fände ich toll, so wie es eben auch bei Percy Jackson, Harry Potter oder den Gregor-Büchern von Suzanne Collins der Fall ist. Was ich nicht suche, sind die eher romantischen Mädchenreihen, wo sich das unscheinbare Mädchen in das unfassbar gutaussehende männliche Wesen verliebt, das es eigentlich gar nicht geben dürfte. Auch zu kindlich sollte es nicht sein - beispielsweise war mir "Charlie Bone" dann doch zu einfach gestrickt. Mit "Artemis Fowl" wiederum konnte ich nichts anfangen und auch mit Kai Meyer habe ich es schon häufiger vergeblich probiert. Vielleicht habt ihr ja trotzdem noch ein paar schöne Tipps für mich?

    Mehr
    • 145
  • Night Academy Teil 2

    Internat der Geheimnisse - Das magische Bündnis

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. April 2013 um 13:08

    Inhalt: Schon immer war es Dancias sehnlichster Wunsch, ihre besonderen Fähigkeiten für das Gute einzusetzen. Auf der Night Academy scheint er in Erfüllung zu gehen. Hier soll sie ihre Gabe, die Kräfte der Natur zu beherrschen, nutzen lernen. Zumindest behauptet das ihr Freund Cam. Aber kann sie ihm vertrauen? Warum ist dann Jack abgehauen? Hat er sich wirklich den Feinden der Night Academy angeschlossen? Dancia ist hin- und hergerissen- was, wenn die Night Academy ganz andere Ziele verfolgt, als sie vorgibt? Da findet sie eine geheime Botschaft – Jack ist zurück... Meine Meinung: Mit „Die Verschwörer“ hat Inara Scott eine würdige Fortsetzung von „Die Bagabte“ geschaffen. Den bekannten flüssigen Schreibstil hat die Autorin beibehalten, sodass sich auch dieses Buch sehr schnell lesen lässt. Die Protagonisin Dancia entwickelt sich in diesem Teil weiter, lernt mehr über ihre Fähigkeiten und lernt, wie man sich richtig kontrolliert und einsetzt. Zunehmend wächst sie einem ans Herz, sodass es Freude bereitet, sie auf ihrem Weg, die Wahrheit herauszufinden, zu begleiten. Auch Cam, ihr Freund, unterhält den Leser durch Geheimnisse und nicht immer ganz nachvollziehbare Handlungen Dancia gegenüber. In diesem Buch lernt Dancia einige neue Leute kennen, die auf mich sympathisch gewirkt haben, Ich bin gespannt, ob sich da eine Freundschaft entwickelt, oder nur oberflächlich verlaufen wird. Alles in allem eine spannend geschriebene Geschichte, sodass ich mich auf den nächsten Teil freue! Potenzial nach oben besteht weiterhin.

    Mehr
  • Rezension zu "Night Academy, Band 02" von Inara Scott

    Internat der Geheimnisse - Das magische Bündnis

    monika_schulze

    15. December 2012 um 09:55

    Gestaltung: Das Cover ähnelt dem des 1. Bandes. Wieder sieht man auf der rechten Seite das selbe Gebäude, das wahrscheinlich die Night Academy darstellen soll. Auf der linken Seite ist erneut eine junge Frau dargestellt. Ich finde es immer toll, wenn die Cover zusammenpassen. Inhalt: Schon immer war es Dancias sehnlichster Wunsch, ihre Fähigkeit, die Kräfte der Natur zu beherrschen, für das Gute einzusetzen. Auf der Night Academy scheint er in Erfüllung zu gehen – zumindest behauptet das Cam, Dancias von allen angehimmelter Freund. Aber kann sie ihm glauben? Warum ist dann Jack, mit dem sie nicht nur ein verunglückter Kuss verbindet, abgehauen? Und warum tauchen immer wieder wütende Ex-Schüler auf der Night Academy auf? Dancia ist hin- und hergerissen – was, wenn die Night Academy ganz andere Ziele verfolgt, als sie vorgibt? Sie muss unbedingt Jack finden … (Quelle: http://egmont-ink.de/die-buecher/) Dancia wird in das Programm der Night Academy aufgenommen und schwört sich diesem zu verschreiben und ihre Interessen hinten anzustellen. Doch schnell kommen ihr Zweifel. Sie lernt zwar ihre Kräfte bewusst einzusetzen und zu kontrollieren, aber dennoch lassen sie ihr Freund Cam und Mr Judan ständig im Unklaren und haben Geheimnisse vor ihr. Wie soll sie ihnen vertrauen, wenn sie ihr nicht die Wahrheit sagen? Und dann taucht Jack wieder auf und verstärkt Dancias Zweifel. Wieso werden die Gegner des Programms sofort getötet und wo landen die Begabten, die nicht ins Programm aufgenommen werden? Wieso werden die Wächter immer mehr? Wieso taucht die gegnerische Gang der Irin ständig dort auf, wo sie sich gerade befinden? Woher bekommen sie ihre Informationen? Und sind sie wirklich die Bösen und sie selbst die Guten? Dancia weiß nicht mehr, was sie von all dem halten soll und kann doch nur mit Cam darüber reden, da ihre Freundinnen nichts von dem geheimen Programm wissen dürfen. Cam ist jedoch bedingungslos auf der Seite des Programms und zweifelt nicht an seinem Handeln. Aber dann passiert etwas, das alles in Frage stellt und plötzlich ist nichts mehr, wie es scheint. Charaktere: Mit Dancia wurde ich in diesem Band nicht besonders warm. Zwar gefiel es mir, dass sie nach wie vor ihre Zweifel am Programm hatte und sich immer wieder Gedanken machte, doch ich finde, sie blieb damit ziemlich im Hintergrund. Hätte Jack nicht immer wieder ihre Zweifel angeheizt, dann hätte sie sicher nie Initiative gezeigt und sich weiter dahinter versteckt, dass sicher „alles nur zu ihrem Besten ist“. Auch ihre Verliebtheit Cam gegenüber ging mir ein wenig auf die Nerven. Obwohl er ständig Geheimnisse vor ihr hat und sich darauf beruft, er dürfe ihr nichts sagen, vertraut sie ihm blind und zweifelt nicht einmal an ihm. Auch als er wütend auf sie ist, dass sie ihm nichts von Jack erzählt hat, ist SIE diejenige, die sich immer wieder entschuldigt und die Schuld für jeden Streit bei sich sucht. Sie denkt nur noch an Cam und vergisst sogar ihre besten Freundinnen und sieht nicht, dass diese auch Kummer haben. Ich fand es sehr schade, dass Dancia einiges von ihrem Charme aus Band 1 eingebüst hat und hoffe, dass sie in der Fortsetzung wieder mehr Feingefühl zeigt. Cam ist mir persönlich auch viel zu perfekt. Er sieht super aus und ist der Traum einer jeden Schülerin an der Night Academy und das obwohl es doch Begabte gibt, deren Fähigkeiten weitaus beeindruckender sind. Immer wenn Dancia ihre Zweifel gegenüber dem Programm oder Kritik an Mr Judan äußert, ist Cam sofort sauer auf sie und lässt sie umgekehrt aber ständig in Unklarheit und sagt ihr nie, um was es wirklich geht. Diese Geheimniskrämerei fand ich nervig, da Dancia ja schon dem Programm beigetreten war. Sehr gut gefielen mir dagegen die Nebendarsteller: Wie immer fand ich Dancias Freundinnen Hennie und Esther total sympathisch. Sehr authentisch fand ich auch, dass Esther als Gestaltwandlerin eine Persönlichkeitskrise hatte und plötzlich nicht mehr so recht wusste, wer sie eigentlich ist. Auch Barrett, der genau wie Dancia eine Erdkräfte-Begabung hat war mir sofort sympathisch. Er möchte Dancia helfen ihre Begabung zu schulen, aber er hinterfragt seinerseits das Programm und sucht seine eigene Lösung. Jack kommt auch wieder vor und versucht Dancia nach wie vor davon zu überzeugen, dass sie den falschen Weg eingeschlagen hat. Oder ist es am Ende er, der auf der falschen Seite steht? Schreibstil: Das Buch beginnt damit, dass Dancia den Eid schwört und ins Programm aufgenommen wird. Erzählt wir die ganze Geschichte wieder aus Dancias Sicht in Ich-Form, so dass man die Zweifel von Dancia direkt aus erster Hand mitbekommt. Schnell wird die Geschichte auch sehr spannend, da eine verfeindete Gang für gehörig Ärger sorgt und Jack wieder auftaucht. Das verwirrt Dancia natürlich sehr und ihre Zweifel werden immer größer. Gleichzeitig beginnt sie ihre Kräfte zu trainieren und sich zu entwickeln. Der Autorin, Inara Scott gelingt es sehr gut hier einen gekonnten Wechsel aus Spannung und Gefühl hinzubekommen. Es wird nie langweilig, trotzdem bleibt genug Platz für Dancias Persönlichkeitsentwicklung. Gemeinsam mit Dancia geht man all den Zweifeln nach und versucht, sich selber eine Meinung zu bilden. Doch ich muss ehrlich zugeben, dass ich mir zuweilen auch nicht mehr sicher war, wer die Guten und wer die Bösen sind. Besonders schön finde ich außerdem, dass auch die Entwicklung der Nebendarsteller nicht in Vergessenheit gerät. Obwohl es in erster Linie natürlich um Dancia geht, erfährt man auch viel über ihre Freundinnen Hennie und Esther, was ich toll fand, da mir die beiden sehr sympathisch sind und ihre Kräfte auch ihren Reiz haben. Insgesamt finde ich die Geschichte über die verschiedenen Begabungen wirklich sehr gut durchdacht und auch gut aufgebaut. Und in jedem Band gibt es neue Begabungen, die es zu entdecken gibt und der Geschichte neuen Schwung geben. Das Ende ist sehr spannend und offen und lässt einen ungeduldig auf die Fortsetzung warten. Ich freue mich jedenfalls schon darauf und bin sehr gespannt, wer am Ende wirklich die Fäden zieht. Fazit: Ich liebe die Geschichten um Dancia und die begabten Schüler der Night Academy. Es macht immer wieder Spaß ihre neuesten Abenteuer zu lesen. Eine wirklich sehr gut gelungene Fortsetzung, die Lust auf mehr macht. Von mir bekommt dieses Buch 4 Punkte von 5.

    Mehr
  • Rezension zu "Night Academy, Band 02" von Inara Scott

    Internat der Geheimnisse - Das magische Bündnis

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    14. November 2012 um 07:27

    Nach dem ersten Teil der Night Academy - Reihe hält man nun endlich den Folgeband in Händen. Dancia ist auf der Schule geblieben, während Jack verschwunden war. Mit ihren besonderen Fähigkeiten will sie helfen, deswegen erklärt sie sich bereit, dem Programm beizutreten, obwohl die Bedenken, die Jack seinerzeit geäußert hatte, auch bei ihr auf fruchtbaren Boden gefallen waren. Während der Aufnahmezeremonie wird auf die Schule ein Anschlag verübt. Dancia wird erzählt, dass zersplitterte Gruppen dafür verantwortlich sind, deren Mitglieder zum Teil ehemalige Schüler der Schule waren. Sie stellt Fragen, bekommt aber keine oder nur ausweichende Antworten. In ihrer Ausbildung wird Dancia gefordert, ihr werden Lehrer zur Seite gestellt, die die Vervollkommnung ihrer Fähigkeiten mit beschleunigen helfen sollen. Irgendetwas geht an dieser Schule vor sich, es gibt immer wieder kleinere Anschläge, die sich auch gegen die Schüler richten. Es werden letztendlich die Irin dafür verantwortlich gemacht. Jack scheint sich ihnen angeschlossen zu haben und genau wie sie ein Fanatiker geworden zu sein. Steht er auf der richtigen Seite und wer profitiert von den ganzen Angriffen, die immer wieder verübt werden, obwohl die Anzahl der Wächter verstärkt wird, um ihnen entgegenzuwirken? ... Um in diesen 2. Teil einzusteigen, sollte man besser die Vorkenntnisse vom Vorgängerband besitzen. Auch wenn durch kurze Abrisse vergangene Ereignisse erwähnt werden, erschließen sich nicht alle Zusammenhänge. Die Ausbildung von Dancia an der Schule geht weiter und sie wächst im Laufe der Zeit über sich selbst hinaus, und das nicht nur körperlich. Es ist eine harte Zeit für sie und hat Probleme, ihren Freundinnen ihre Zugehörigkeit zum Programm zu verheimlichen. Sie sieht sich sogar gezwungen, diese teilweise anzulügen. Ihr Freund Cam ist nun nicht mehr ihr Wächter, so dass es nunmehr möglich ist, eine Liebesbeziehung aufzubauen. Diese Beziehung habe ich mit gemischten Gefühlen betrachtet. Dancia lief Cam zu sehr wie ein Hündchen nach. Die Liebe der beiden zueinander konnte ich nicht wirklich "spüren", sie wirkte auf mich flach und aufgesetzt. Anna, die Exfreundin von Cam ist von Anfang an gegen Dancia, sie traut ihr nicht. Sie hält Dancia vor, nicht 100 %ig zu dem Programm zu stehen und sie klagt die Freundschaft Dancias zu Jack an. Sie beobachtet sie und lässt sie nicht aus den Augen. Die Protagonistin Anna ist in meinen Augen eine der am besten skizzierten Figuren in dem Buch, sie bleibt sich selbst treu und steht für das, was sie denkt. Jack, der im 1. Band ein wichtiger Bestandteil des Buches war, kommt hier leider nur als Randfigur zur Geltung. Die Aktionen von Jack waren so nicht vorsehbar, ich hätte mir eine andere Entwicklung für ihn gewünscht. Auch wenn dieser Teil nahtlos an den Vorgänger anknüpft, konnte mich dieser nicht wirklich überzeugen. Die Story plätscherte so dahin ohne wirkliche Höhen und Tiefen. Auch die Liebesbeziehung zwischen Cam und Dancia berührte mich nicht, so dass ich sie nicht wirklich ernst nehmen konnte. Schade, ich hatte mir mehr von dem Buch versprochen.

    Mehr
  • Rezension zu "Night Academy, Band 02" von Inara Scott

    Internat der Geheimnisse - Das magische Bündnis

    Brina1983

    31. October 2012 um 11:29

    Kurzbeschreibung lt. amazon: Night Academy wartet mit Nervenkitzel und unerwarteten Wendungen auf. Wie die Hauptperson weiß der Leser nie genau, wem er trauen kann. Und da Dancia sich zwischen Cam und Jack entscheiden muss, bleibt s auch in der Liebe spannend. Schon immer war es Dancias sehnlichster Wunsch, ihre Fähigkeit, die Kräfte der Natur zu beherrschen, für das Gute einzusetzen. Auf der Night Academy scheint er in Erfüllung zu gehen zumindest behauptet das Cam, Dancias von allen angehimmelter Freund. Aber kann sie ihm glauben? Warum ist dann Jack, mit dem sie nicht nur ein verunglückter Kuss verbindet, abgehauen? Und warum tauchen immer wieder wütende Ex-Schüler auf der Night Academy auf? Dancia ist hin- und hergerissen was, wenn die Night Academy ganz andere Ziele verfolgt, als sie vorgibt? Sie muss unbedingt Jack finden * Erster Satz: Die Welt steckt voller Gefahren. * Meine Meinung: Eine gelungene Fortsetzung! * Als Jack damals „verschwunden“ ist, hat sich Dancia doch dazu entschlossen auf der Night Academy zu bleiben. Und so kommt es, dass Dancia an der offiziellen Aufnahmezeremonie der Night Academy teilnimmt und sich dem „Programm“ verpflichtet. Währenddessen wird ein Anschlag auf die Academy ausgeübt. Mit der Zeit erfährt Dancia über Cam aber doch immer mehr über das wahre Programm der Night Academy. Um ihre Begabung weiter zu fördern, werden ihr in diesem Schuljahr Mr. Fritz, Mr. Anderson und Barrett zur Seite gestellt. Dancia hat es wahrlich nicht leicht in diesem Jahr. Und als Dancia erfährt, dass Jack zu der Gruppe der Irin gehört ist sie verunsichert und steht mal wieder im Zwiespalt. Im Kampf ums Überleben tun sich plötzlich unvermutete Verbündete auf. Aber wie wird es weitergehen? Bleibt sie dem Programm treu? Wie geht es mit Jack weiter? Bleiben Dancia und Cam ein Paar? * Da ich schon vom ersten Band überzeugt war, konnte ich mit Freude in den zweiten Band einsteigen. Und er hat mir auch sehr gut gefallen. Ich konnte das Buch voller Freude lesen, hätte aber nicht gedacht, dass sich Jack doch so verändert. Immerhin ging ich davon aus, dass er ein gutes Herz hat. Insgesamt gefallen mir auch die anderen Charaktere wieder sehr gut. Sie haben sich auf jeden Fall weiter entwickelt. Selbst Catherine zeigt eine ganz andere Seite von sich. Und das ist eine Seite, die sie sehr sympathisch wirken lässt. Anna macht Dancia zum Großteil noch ziemlich fertig, weil sie ihr nicht glaubt, dass sie dem Programm treu ist. Aber auch da entwickelt sich später ein unvermutetes Vertrauen. Und der Kampf am Ende wirkt nicht so böse, sondern lässt mich mit einem guten Gefühl zurück. Die Autorin hat eine abwechslungsreiche Atmosphäre in der Geschichte geschaffen. Und ich muss auch noch einmal sagen, wie genial ich die Entwicklung von Anna und Catherine finde. Was Jack angeht, da bin ich eher schockiert. Aber so musste es wohl kommen… Cam steht zwar zu Dancia, hat aber manchmal durch die Manipulation durch Mr. Judas das Problem, die Wahrheit von Lügen zu trennen. Aber wie sagt er so schön, dass Dancia’s Nähe ihm dabei hilft diesen Zwiespalt zu überstehen. Das ist doch zum dahinschmelzen. Also ein wenig Romantik ist hier auch vorhanden. * Zitat: „Das war das Schlimmste in Washington. Irgendwas stimmte nicht, aber die Stimme in meinem Kopf wollte mir immer einreden, dass alles in Ordnung sei. Deshalb habe ich dich anschließend auch so gebraucht, Dancia. Du bist mein Kompass. Wenn ich mit dir zusammen bin, kann ich Mr. Judans Stimme aus meinem Kopf vertreiben und in mein Herz sehen.“ (Seite 344) * Außerdem haben mir die Szenen, in denen Dancia mit Mr. Anderson, Mr. Fritz und Barrett zur Übung kämpfen musste, richtig gut gefallen. Es war sehr aufregend, wie Dancia an Kraft und Selbstvertrauen gewonnen hat. Das merkwürdige dabei ist, dass ich mich immer wieder daran erinnern muss, dass Dancia noch so jung ist. Und daher ist es auch so faszinierend, dass sie so selbstbewusst ist. Dann ist noch sehr interessant und schön, wie sich Esther und Hennie entwickeln und von jetzt auf gleich großes Vertrauen zu ihrer Freundin Dancia zeigen. * Insgesamt kann ich also sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat. Die Autorin hat mich mit ihrer lockeren Art zu schreiben überzeugt. Ich kann das Buch weiterempfehlen und freue mich auf die Fortsetzung. * Ich vergebe 4 Bücher.

    Mehr
  • Rezension zu "Night Academy, Band 02" von Inara Scott

    Internat der Geheimnisse - Das magische Bündnis

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. October 2012 um 11:34

    “Die Verschwörer“ ist der zweite Band der Night Academy-Reihe von Inara Scott. Nachdem mich der erste Teil sehr begeistert hat, begann ich den zweiten voll positiver Erwartungen. Größtenteils wurden diese auch erfüllt. . Schreibstil und Charaktere Das Buch ist aus der Sicht von Dancia in der Ich-Perspektive geschrieben. Dadurch kann man sich gut in sie hineinversetzen und mit ihr die verschiedenen Emotionen durchleben. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut und zügig lesen. Die sympathischen Charaktere kennt man fast ausnahmslos alle bereits aus dem ersten Band. Es gibt jedoch auch ein paar interessante Neulinge, die man erst jetzt kennenlernt. Barrett, ein Zwölftklässler, ist einer von ihnen. . Inhalt Nachdem Dancia Lewis die Aufnahmezeremonie bestanden hat, ist sie nun als Erdkräfte-Begabte ein Teil des geheimen Programms der Night Academy. In diesem Schuljahr sollen Barrett, der Schulgärtner und Mr Anderson ihr beibringen, wie sie ihre unglaublichen Kräfte kontrollieren kann. Ihre beiden besten Freundinnen Hennie und Esther dürfen davon allerdings nichts wissen. Dancia muss daher allerhand Ausreden erfinden, und sich zu den geheimen Übungsstunden davonschleichen. Natürlich bleibt das nicht ohne Folgen – die drei distanzieren sich immer mehr voneinander und schließen sich, der jeweiligen Situation entsprechend, anderen Freundeskreisen an. Dancia ist nicht die Einzige, die ab sofort eine andere Richtung in ihrem Leben einschlägt. Auch Esther und Hennie werden mit privaten Herausforderungen konfrontiert und verändern sich dadurch. . Meinung Es ist spannend zu verfolgen, wie sich die Beziehung der drei zueinander entwickelt und wie sie mit ihren persönlichen Schwierigkeiten umgehen. Die geheimen Übungsstunden im Wald haben mir sehr gefallen. Man weiß nie, ob Dancia fähig ist, ihre Kräfte zu beherrschen, oder ob im nächsten Moment die Hölle losbricht und vielleicht sogar jemand zu Tode kommt. Selbst ihre Lehrer sind unsicher, wie stark Dancias Kräfte und ihre Selbstbeherrschung sind. Irgendwie scheint in diesem Band alles sehr labil und im Umbruch zu sein. Dancias Verhältnis zu ihren Freundinnen, ihre Kräfte und ihr Schulalltag haben sich weiterentwickelt, und sogar ihre Beziehung zu ihrem Freund Cam wird von bösen Gerüchten über die Wächter überschattet, die in Dancia ein beklemmendes Gefühl verursachen. Die häufige Anwesenheit und die gemeinen Sticheleien von Cams Exfreundin Anna und seinem besten Freund Trevor, geben Dancia zudem das Bedürfnis nach mehr Freiraum. Sie kämpft mit widerstreitenden Gedanken und Empfindungen, zerbricht sich den Kopf über viele Fragen und versucht im Laufe der Geschichte herauszufinden, ob das Programm die richtigen Ziele verfolgt, und ob die Methoden der Wächter zu deren Durchsetzung wirklich moralisch vertretbar sind. Hat ihr bester Freund Jack sich etwa der falschen Seite angeschlossen? Wem kann sie noch trauen und wer spielt falsch? . Fazit: Dröger Schulalltag im Internat? Von wegen! Geheimes Kräftetraining im Wald, bröckelnde Freundschaften, kriselnde Liebesbeziehungen und böse Verschwörungen mischen die Night Academy gehörig auf. Die überraschenden Wendungen gipfeln in einem finalen Kampf, bei dem allerlei magische Talente eingesetzt werden. Zudem überzeugt „Die Verschwörer“ mit einem spannenden Cliffhanger, nachdem der zweite Band zunächst leider keinen nennenswerten Spanungsbogen aufbauen konnte.

    Mehr
  • Rezension zu "Night Academy, Band 02" von Inara Scott

    Internat der Geheimnisse - Das magische Bündnis

    Stephie2309

    02. October 2012 um 14:56

    Ihr ganzes Leben lang hat Dancia sich immer nur gewünscht ihre besonderen Kräfte gefahrlos für das Gute einsetzen zu können und nun, da sie die Wahrheit über die Night Academy erfahren hat, könnte dieser Wunsch endlich in Erfüllung gehen. Daher tritt sie dem besonderen Programm der Schule bei und will sich dort von anderen Begabten ausbilden lassen. Aber sie hat auch gewisse Bedenken gegen das Programm, insbesondere wegen der Wächter, und schon am Abend der Aufnahmezeremonie kommen weitere Sorgen hinzu. Jemand hat die Ablenkung genutzt um gewaltsam in die Schule einzudringen. Mehr will man Dancia nicht verraten und der Vorfall wird herunter gespielt. Doch sie spürt genau, dass mehr dahinter steckt und sowohl Cam als auch die Lehrer ihr etwas verschweigen. Wer ist in die Night Academy eingebrochen? Und warum? Was wird ihr noch alles verschwiegen? Wem kann sie noch vertrauen? Night Academy – Die Verschwörer ist eine sehr gelungene Fortsetzung, die ihrem Vorgänger in nichts nachsteht und wieder genauso zu unterhalten versteht. Auch im zweiten Teil ist es vor allem wieder die Mischung aus Fantasy, ein wenig Romantik und normalen Teenager-Problemen, die das Buch so ansprechend machen. Dancia weiß nun zwar über das Programm sowie die Wächter Bescheid, das bedeutet aber, zu ihrem Leidwesen, noch lange nicht, dass die ganze Geheimniskrämerei endlich ein Ende nimmt, denn immer wieder merkt sie, wie Cam, andere Schüler, Wächter oder Lehrer etwas vor ihr verbergen. Deshalb geht es in diesem Teil nicht nur darum ihre Fähigkeiten besser unter Kontrolle zu bekommen und herauszufinden, wer die Night Academy angegriffen hat, sondern immer noch darum die vielen Geheimnisse um das Programm zu lüften und zu enthüllen, was man ihr alles verheimlicht. Erschwerend kommt jedoch noch hinzu, dass sie nicht weiß, wem sie vertrauen kann und wer ihr wirklich die Wahrheit sagt, denn viele Behauptungen sind äußerst verwirrend und widersprüchlich. Zu Beginn der Geschichte kann man als Leser, trotz der Ich-Perspektive, beim besten Willen nicht nachvollziehen, warum Dancia sich nach allem, was sie inzwischen weiß, dem Programm anschließt, obwohl sie so viele Bedenken dagegen hat. Teilweise erweckt sie sogar den Eindruck, dass sie es nur wegen Cam macht, was sie zu einer ziemlich ignoranten und gleichgültigen Figur machen würde und so kommt sie einem eigentlich nicht vor. Obwohl man Anna die meiste Zeit über kein Stück leiden kann, muss man ihr deshalb zustimmen, wenn sie behauptet, Dancia würde nicht wirklich hinter dem Programm stehen und dass sie Jack wahrscheinlich niemals ausliefern würde. Im Verlauf der Handlung entwickelt sich Dancia aber deutlich weiter und stellt das Programm sowie gewisse Zusammenhänge endlich mehr in Frage, denkt intensiver darüber nach und bringt auch andere dazu nicht einfach alles hinzunehmen, anstatt ihre kritischen Fragen nur für sich zu behalten, was, zumindest zu einem Teil, sicher auch Jack zu verdanken ist. Obgleich sie sich für Cam und die Night Academy entschieden hat und an diesem Entschluss festhält, kann sie nicht leugnen, dass er mit einigen seiner Vermutungen richtig liegt und das Programm nicht nur positive Seiten hat. Cam verliert im zweiten Teil der Trilogie etwas an Sympathie, da er leider immer wieder den Eindruck erweckt als wären seine Gefühle für Dancia nicht vollkommen aufrichtig bzw. als würde seine Beziehung mit ihr zu einem bestimmten Grad dem Zweck dienen Dancia zum Bleiben zu Bewegen, ihre Zweifel zu zerstreuen und sie die ganzen Lügen der Night Academy glauben zu lassen, auch wenn ihm das selbst vielleicht nicht bewusst ist, weil er stark von Mr. Judan manipuliert zu werden scheint. Zu Jack hat man jedenfalls mehr Vertrauen, obwohl alle Welt das Gegenteil behauptet und ihn als einen der Bösen abstempelt. Zum Bedauern des Lesers hat Jack nicht allzu viele tatsächliche Auftritte im zweiten Teil der Reihe und seine Entwicklung kann man auch nicht gerade als positiv ansehen. Seine immer noch deutlich spürbaren Gefühle für Dancia hindern ihn nämlich nicht daran ihr oder ihren Freunden zu schaden. Hoffentlich taucht er im dritten Band wieder auf und spielt dann vielleicht sogar eine etwas größere Rolle. Auf den letzten Seiten nimmt die Spannung noch einmal merklich zu und die Autorin überrascht den Leser mit ein paar interessanten Enthüllungen und Wendungen, mit denen man so keinesfalls gerechnet hat. Das Ende ist aber leider sehr offen gehalten und wirft wieder einige neue Fragen auf. Es bleibt nur zu hoffen, dass Inara Scott schon bald noch einen weiteren Band schreiben wird um die Geschichte zu einem richtigen Abschluss zu bringen. FAZIT Mit Night Academy – Die Verschwörer hat Inara Scott eine tolle Fortsetzung zu ihrem Serienauftakt geschrieben und schafft es erneut den Leser mit ihrer Geschichte um besonders begabte Jugendliche zu unterhalten. Wer den ersten Band mochte, wird auch den zweiten Teil nicht verpassen wollen und sich danach nach dem Abschluss der Reihe sehnen, der hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten lässt.

    Mehr
  • Rezension zu "Night Academy, Band 02" von Inara Scott

    Internat der Geheimnisse - Das magische Bündnis

    Normal-ist-langweilig

    25. September 2012 um 18:02

    CAM - OH CAM - WARUM NUR? Am Ende des ersten Teils hatte ich mich schon auf Jacks Seite geschlagen und fand, dass Dancia eine falsche Wahl getroffen hat, indem sie Cam auswählte. Irgendwie ist mir Cam zu glatt, zu schön (wie in den aktuellen Jugendromanen irgendwie ständig :-(), zu gut, zu - ach einfach alles. Daran ändert auch der zweite Teil nichts., obwohl man in diesem Band Cam besser kennenlernt. Auch alle anderen Personen, die man schon aus Band 1 kennt, werden vertieft. Insgesamt passiert jedoch nicht wirklich viel (erst am Ende und das nur sehr kurz) und zwischendurch fand ich das Buch sehr langatmig und langweilig. Dancia übt sehr viel, um ihre Kräfte besser kennenzulernen, aber viel wird eher nur nebenbei beschrieben - genau diese X-MEN-Szenen haben mich jedoch im ersten Band so begeistert... Das Ende ist offen gestaltet und endet mit einem fiesen Cliffhanger. Wann der dritte Band erscheint konnte ich nicht finden. Wer dem ersten Band mindestens 4 Sternen gegeben hat, sollte auch diesen lesen. Wer nicht, sollte es erst gar nicht versuchen, da ich finde, dass der zweite Band DEUTLICH hinter dem ersten Band zurückliegt. Vielleicht wäre auch ein bisschen mehr Humor (Charaktere wie Barrett und seine Freunde!!! eine Hilfe das Buch ansprechender zu gestalten - zumindest für mich!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks