Inazo Nitobe Bushido – Die Seele Japans

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bushido – Die Seele Japans“ von Inazo Nitobe

Nichts aus dem Erbe des japanischen Volkes bestimmt sein Leben und Denken so tiefgreifend wie das Bushidô, der über Jahrhunderte entwickelte Verhaltens- und Ehrenkodex des Samurai-Kriegers. Sein legendärer Mut und sein Pflichtbewusstsein bis hin zur Bereitschaft durch die eigene Hand zu sterben sind nur Beispiele für eine Reihe von Gesetzen, die ihm eigen und vertraut waren und die auch heute noch in Politik, Wirtschaft und alltäglichem Leben wirken. Ihre Grundzüge und Auswirkungen werden in diesem Band ausführlich dargestellt und an vielen Beispielen erläutert.

Stöbern in Sachbuch

Das geflügelte Nilpferd

wunderschönes Sachbuch zum Thema Glück

Vampir989

Leben lernen - ein Leben lang

Eine großartige Verbindung von Philosophie und Lebenskunst. Zeitlos und inspirierend.

Buchgespenst

Adele Spitzeder

Die Geschichte von einer bemerkenswerten Frau, die lügt und betrügt und kaum einer bemerkt es.

rewareni

Planet Planlos

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

skiaddict7

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bushido – Die Seele Japans" von Inazo Nitobe

    Bushido – Die Seele Japans

    Draco_Tenebris

    30. October 2012 um 19:12

    In seinem Buch „Bushido“ beschreibt der aus einer Samurai-Familie stammende Gelehrte und Autor Inazó Nitobe den Weg des japanischen Kriegers. Er legt dem Leser Fakten und Informationen dar, die zum besseren Verständnis der legendären Samurai führen sollen. In vielen ausführlich beschriebenen Kapiteln zeigt Nitobe der Leserschaft, was man genau unter einem Samurai versteht und räumt außerdem die vielen Klischees, welche die Welt offenbar von den Japanern hat, aus dem Weg. Nitobe zitiert zudem durchgehend aus vielen Büchern, die er gelesen hat, was mich sehr fasziniert hat. Verschiedene Themen wie in etwa die einzelnen Verhaltensweisen eines Samurai, Höflichkeit, Ehre, Disziplin, Rechtschaffenheit, Wagemut, Geduld, Training und Denken werden hier sehr ausführlich behandelt. Der Schreibstil ist flüssig, auch wenn es einige Fremdwörter gab, die ich nicht jedes Mal verstanden hab, aber das hat mir die Leselust an dem Buch trotzdem nicht genommen. Zu eine Favoriten unter den Kapiteln zählten unter anderem die über seppuku (japanischer, ritueller Selbstmord / auch bekannt als hara-kiri) und das er sich auch der Ausbildung der Samurai-(Ehe-)Frau gewidmet hat. Es wurde alles genauestens beschrieben und die vielen Fußnoten sorgten für die nötige Erklärung. Dieses Buch hat mir sehr viel Spaß gemacht und es wurde keine Sekunde langweilig, obwohl ja historische Bücher dieser Art bekannt für ihre Trockenheit sein sollen. Dadurch konnte ich viel für mich selbst mitnehmen, da es sehr lehrreich für mich war. Mir hat es wirklich gut gefallen und ich hoffe, dass ich bald wieder so ein tolles Buch lesen kann!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks