Indu Sundaresan Pfauenprinzessin

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 63 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(27)
(13)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pfauenprinzessin“ von Indu Sundaresan

Agra, 1588: Sie ist nur die Tochter eines verarmten Adligen. Doch sie wird den Pfauenthron besteigen, als Mogulkaiserin von Indien. Als Mehrunnisa dem Kronprinzen Jahangir begegnet, weiß sie, dass er ihr Schicksal ist. Der Preis für diesen Traum ist hoch. Jahangirs Vater, der Mogulkaiser, verbietet die Verbindung. Sie muss den Hof verlassen, wird in eine Ehe mit einem brutalen Soldaten gezwungen, gerät in eine Rebellion gegen die Krone. Aber weder sie noch der Prinz können ihre Liebe aufgeben. Das Schicksal des riesigen Reiches, der Thron Indiens gerät in den Sog ihrer Leidenschaft. Die Geschichte kennt Mehrunnisa als die berühmteste Herrscherin Indiens. Dies ist ihr Leben.

Sehr spannende herzzerreißende Geschichte.

— Malka

Stöbern in Historische Romane

Der Preis, den man zahlt

Zwar spannend, hinterlässt aber keinen bleibenden Eindruck

Pergamentrascheln

Tod an der Wien

Ernestine und Anton - ein hinreißendes und kongeniales Ermittlerpaar im Wien um 1920 - lesenswert

Bellis-Perennis

Die Farbe von Milch

Dieses Buch ist wieder einmal der Beweis, dass es keine 500 Seiten braucht, um eine berührende und tiefgehende Geschichte zu erzählen. Toll!

Ladyoftherings

Die Fallstricke des Teufels

Ein fantastisches Buch. Ich muss wissen, wie es weiter geht.

verruecktnachbuechern

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

spannend , historisch informativ, sympathischer Ermittler, uneingeschränkte Leseempfehlung

Lesewunder

Das Gold des Lombarden

Ein perfekter Start in die Welt von Aleydis

merlin78

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Trauriger, dramatischer Liebesroman.

    Pfauenprinzessin

    Malka

    12. April 2016 um 11:47

    Am Anfang etwas langatmig geschrieben. Schön geschriebene Handlung über die Kasten Indien. Sehr herzzerreißend, dramatisch und traurig. Zur Mitte hin wird es spannend. Ich bin sehr gespannt auf den 2 Teil. 

    Allerdings kann ich dieses Buch nur für diejenigen weiter empfehlen, welche sich auch tatsächlich für diese Kultur interessieren. 

  • Rezension zu "Pfauenprinzessin" von Indu Sundaresan

    Pfauenprinzessin

    Stirbelwurm

    04. February 2013 um 13:03

    Die wahre Geschichte der Mogulkaiserin wird leidenschaftlich und überzeugend erzählt Agra 1588: Sie ist nur die Tochter eines verarmten Adligen. Doch sie wird den Pfauenthron besteigen, als Mogulkaiserin von Indien. Als Mehrunnisa dem Kronprinzen begegnet, weiss sie, dass er ihr Schicksal ist. Der Preis für diesen Traum ist hoch. Jahangirs Vater, der Mogulkaiser verbietet die Verbindung. Sie muss den Hof verlassen, wird in eine Ehe mit einem brutalen Soldaten gezwungen, gerät in eine Rebellion gegen die Krone. Aber weder sie noch der Prinz können ihre Liebe aufgeben. Das Schicksal des riesigen Reiches, der Thron Indiens gerät in den Sog ihrer Leidenschaft. Die Geschichte kennt Mehrunnisa als die berühmteste Herrscherin Indiens. Dies ist ihr Leben...

    Mehr
  • Rezension zu "Pfauenprinzessin" von Indu Sundaresan

    Pfauenprinzessin

    Sonnenbluemchen67

    22. August 2012 um 08:09

    Inhalt: Indien im 16. Jahrhundert: Dies ist die Geschichte von Mehrunissa. Sie verliebt sich in den Kaiser von Indien, den großen Mogul Jahangir. Sie muss jedoch gegen alle Widerstände, Intrigen und Verbote angehen um endlich bei ihm zu landen. Mein Fazit: Ich war sehr fasziniert von der Schreibweise von Sundaresan und wie toll sie die wahre Geschichte in Romanform gebracht hat. Denn diese Frau gab es wirklich und ihr Grab kann man noch heute besuchen, das Taj Mahal.

    Mehr
  • Rezension zu "Pfauenprinzessin" von Indu Sundaresan

    Pfauenprinzessin

    Lujain

    21. August 2012 um 18:30

    Hier findet ihr ein historisches Buch, was sogar größtenteils auf wahrer Begebenheit ist und welches von den Aufstieg von Mehrunissa erzählt und ihren Höhen und Tiefen in ihrem Leben. Man lernt auch hier eine fremde Kultur kennen und deren Gebräuche & Sitten. Ich finde dieses Buch in Großen und Ganzen in Ordnung, aber irgendwie hat mir etwas gefehlt, ich fand die Gedankenwege der Charaktere manchmal etwas "löchrig" und irgendwie konnte ich Mehrunissa nicht ganz abnehmen, dass sie sich so doll am Anfang in Janhangir verliebt hat, der im Buch irgendwie nur selten auftrat, es gibt auch eine Fortsetzung zum Buch, die ich aber etwas öde fand, naja ist halt Geschmackssache.

    Mehr
  • Rezension zu "Pfauenprinzessin" von Indu Sundaresan

    Pfauenprinzessin

    HONEY

    29. May 2011 um 13:00

    Ein faszinierendes ,indisches Historiendrama ohne jeglichen Bollywoodkitsch!!! Es geht um den Aufstieg von Mehrunissa (bekannt als Nur Jahan,einer der einflussreichsten Frauen Indiens) von einer Flüchtlingstochter aus Persien bis hin zur Mongulkaiserin!!Dabei schafft es die Autorin nah an den wahren Begebenheiten zu bleiben , ohne den Leser dabei mit Fakten zu erschlagen!!!Durch das Buch kriegt man einen guten Einblick in das Leben in der Mongulzeit und dem dazugehörigen Harem!!!Freu mich schon auf den 2.Teil!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Pfauenprinzessin" von Indu Sundaresan

    Pfauenprinzessin

    Anja_Lev

    11. November 2009 um 09:44

    "Pfauenprinzessin" ist ein Roman, der sich an der wahren Figur der Mogulkaiserin Mehrunnisa orientiert, die im 16. und 17. Jahrhundert in Indien nach Ihrer Hochzeit zur einflussreichsten Frau wurde und auch als Mogulkaiserwitwe die Geschicke des Reichs noch beeinflusste. In diesem Buch werden jedoch nur die Jahre bis zur Hochzeit beschrieben. Mehrunnisa ist die Tochter eines Flüchtlings vom persischen Hofe, der im indischen Mogulreich am Hof von Kaiser Akbar schnell wieder zu Geld gelangt. Schon als Kind ist Mehrunnisa in den Prinzen Salim verliebt, die Verbindung scheint jedoch unwahrscheinlich und schließlich wird das Mädchen auf Wunsch des Mogulkaisers, der politische Motive hat, mit einem verdienten Soldaten verheiratet. Nicht jedoch, ohne eine für beide Seiten prägende Begegnung mit dem Prinzen. Was folgen sind komplizierte politische Ränkespiele, versuchter Vatermord und mehrere Kriege zur Festigung des Reichs. Erst 17 Jahre später, Mehrunnisa ist seit vier Jahren Witwe, kommt es zur langersehnten Verbindung mit dem, inzwischen zum Mogulkaiser aufgestiegenen, Prinzen. Das Buch bewegt sich hart an der Grenze zum Kitsch und überschreitet diese auch hin und wieder, wenn es um die Darstellung der Beziehungen im Harem oder um Mehrunnisas unerfüllte Liebe zu Salim geht. Dennoch ist es interessant gerade hinsichtlich des Einflusses des Harems auf die politischen Geschehnisse. Ich kann es nicht uneingeschränkt empfehlen, wer jedoch etwas Geschichtsinformation auf leichte Art zu sich nehmen will, kann dieses Buch durchaus lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks