Am Leben Sein

von Ines Schmidt 
4,9 Sterne bei15 Bewertungen
Am Leben Sein
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Cornelia_Ruoffs avatar

Eine Hommage an das Leben

JasminDeals avatar

Absolut berührend, emotional und mutmachend. Jedes Ende ist auch ein Anfang, genießt das Leben und kämpft für das, woran ihr glaubt.

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Am Leben Sein"

Inklusive Audio-CD mit Songs von Paul & Bonusmaterial von Ines Schmidt und Coversong von Matze und Franzi.

Die Diagnose ALS erhielt Paul im Alter von 17 Jahren. In den Jahren des Leidens nutzte er seine beson­deren musikalischen Begabungen, seine künstlerischen Ambitionen und seine mentale Stärke und hinterließ damit wunderbare Spuren. Seine außergewöhnliche Geschichte, begleitet von seiner Musik auf einer Audio-CD und den „Ansichten eines Sterbenden“ in den zahlreichen Fotos, eröffnet einen besonderen Blick auf das Leben, unser Leben und das Sterben.

Dennoch bleibt die Geschichte nicht bei Pauls Leidensweg stehen, sie steht gleichsam vertretend für alle sterbenskranken Menschen, die trotz ihres außerordentlich großen Leides immer wieder Kraft schöpfen und ihre Energien freisetzen, und die liebevoll begleitet werden von ihren Nächsten. ­Themen wie Leid, Mitgefühl, Würde, Leben, Sterben und ­Spiri­tualität rücken dabei unweigerlich in den Fokus der Be­trachtung. Am Ende steht eine alles ­entscheidende Konsequenz, die wir Erdenbürger unser gesamtes Leben lang nie vergessen sollten:
DIE LIEBE IST DER SINN UNSERES LEBENS!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783946732204
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:164 Seiten
Verlag:Spica Verlag GmbH
Erscheinungsdatum:21.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne14
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cornelia_Ruoffs avatar
    Cornelia_Ruoffvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Hommage an das Leben
    Eine Hommage an das Leben

    „AM LEBEN SEIN“ VON INES SCHMIDT

    1. KLAPPENTEXT



    Inklusive Audio-CD mit Songs von Paul & Bonusmaterial von Ines Schmidt und Coversong von Matze und Franzi.

    Die Diagnose ALS erhielt Paul im Alter von 17 Jahren. In den Jahren des Leidens nutzte er seine besonderen musikalischen Begabungen, seine künstlerischen Ambitionen und seine mentale Stärke und hinterließ damit wunderbare Spuren. Seine außergewöhnliche Geschichte, begleitet von seiner Musik auf einer Audio-CD und den „Ansichten eines Sterbenden“ in den zahlreichen Fotos, eröffnet einen besonderen Blick auf das Leben, unser Leben und das Sterben.

    Dennoch bleibt die Geschichte nicht bei Pauls Leidensweg stehen, sie steht gleichsam vertretend für alle sterbenskranken Menschen, die trotz ihres außerordentlich großen Leides immer wieder Kraft schöpfen und ihre Energien freisetzen, und die liebevoll begleitet werden von ihren Nächsten. Themen wie Leid, Mitgefühl, Würde, Leben, Sterben und Spiritualität rücken dabei unweigerlich in den Fokus der Betrachtung. Am Ende steht eine alles entscheidende Konsequenz, die wir Erdenbürger unser gesamtes Leben lang nie vergessen sollten: DIE LIEBE IST DER SINN UNSERES LEBENS!


    2. ZUM INHALT



    Es ist ein Buch, das sofort die Frage stellt, wie kann es einen Gott geben, der zulässt, dass ein begabter, lebensfroher, junger Mensch so leiden und sterben muss?

    Das Buch ist aber auch ein Dokument der Lebensfreude. Paul begreift, die ihm noch verbleibende Lebenszeit als ausgesprochen wertvoll. Ich wünschte mir beim Lesen, dass unzufriedene Menschen, Paul’s Buch lesen. Ich selbst fühle mich ein wenig beschämt, wenn ich daran denke, wie oft man ohne wirklichen Grund jammert oder nörgelt. Paul zeigt uns eine Größe, mit der Diagnose ALS umzugehen, die ihresgleichen sucht. Trotz der Diagnose, hat er drei Jahre später sein Studium beendet und erhielt ein Diplom im Bereich Filmmusikkomposition.

    Es tut weh, Paul beim Sterben zu begleiten! Es macht aber auch Mut! Paul hat eine Sternenspur des Mutes hinterlassen.

    Es ist sicherlich nie leicht mit einer schwerewiegenden Erkrankung zu leben. Aber Paul darf mit seiner Diagnose nur noch eine beschränkte Zeit leben. Es ist ausgeschlossen, dass eine Besserung oder Heilung eintritt, weil er ein gesünderes Leben führt. Die Diagnose ist ein schleichendes Sterben.

    5/5 Punkten

    3. ZUR AUDIO CD



    Das erste Lied auf der Titelliste „Du berührst mich“ findest ihr hier





    Die einzelnen Songs zeigen, wie Paul seine Erkrankung verarbeitet. Er hat keine Chance auf Heilung. Musik zu machen, heißt auch sich den Emotionen zu stellen. Pauls Mutter Ines übernimmt teilweise den Gesangspart. Die Stilrichtungen wechseln. Von Hip-Hop, Funk/Jazz, Rock/Pop, Pop und immer wieder ein Gitarrensolo.

    Die Texte betreffen Verlust, fehlende Inspiration, Resignation, Selbstfindung und den alltäglichen Umgang mit der Welt.

    5/5 Punkten

    4. COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUNG



    „Am Leben Sein“ von Ines Schmidt hat 164 Seiten, einen flexiblen Einband und ist am 21.08.2017 unter der ISBN 9783946732204 bei Spica Verlag GmbH im Genre: Sachbücher erschienen und kostet inklusive Audio CD 19,90 €.

    5/5 Punkten

    5. FAZIT



    Das Buch zu lesen, hat mich tief berührt. Wenig Menschen gelingt es, ihrem Schicksal dennoch Liebe, Freundschaft und eine bewusst genutzte Zeit abzuringen.

    Viele resignieren, weil ihnen die Kraft zur annehmenden Rebellion fehlt. Paul nimmt das Schicksal insofern an, dass er sie als Tatsache akzeptiert und dennoch jeden Tag versucht, seine Begabungen, seine Freundschaften, seine Gefühle und seine Lebensfreude, soweit es ihm sein von der Krankheit mitgenommener Körper zulässt.

    Ich beglückwünsche Ines Schmidt, dieses Buch verwirklicht zu haben. Es gibt uns allen Hoffnung! Ich hätte Paul gerne in Wirklichkeit kennengelernt. Ich freue mich sehr, ihn wenigstens, auf diese Weise entdeckt zu haben.

    Lest das Buch gemeinsam unterm Weihnachtsbaum!

    Außerdem unterstützt du mit dem Kauf dieses Buches die Arbeit folgender Institutionen, denn zwei Drittel des Autorenhonorars werden gespendet für ALS-mobil e. V. und den Interdisziplinären Bereich für Palliativmedizin der Universität Rostock.

    @Spica Verlag
    Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

    Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.

    Kommentieren0
    24
    Teilen
    angel1843s avatar
    angel1843vor 10 Monaten
    Emotional und sehr bewegend...

    Am Leben Sein erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der um sein Leben kämpft. Paul ist gerade 17 Jahre als er erfährt, das er ALS hat und nur noch wenige Jahre zu Leben hat. Er versucht dennoch so normal wie möglich weiterzuleben und schafft dies bis zu einem gewissen Grad auch. Dennoch benötigt er Hilfe um den Alltag zu meistern; denn diese Krankheit ist wie der schleichende Tod. Nach und nach verliert der Körper über immer mehr Funktionen und man ist darauf angewiesen, das einem Andere helfen bei alltäglichen Dingen wie Waschen, Anziehen, Essen machen, etc. Gleichzeitig zeigt es aber auch den Angehörigen und Freunden wie schwierig es ist trotz dieser Diagnose mit dem Betroffenen umzugehen. Viele Scheitern auf diesem Weg oder wenden sich ab, weil sie nicht verstehen warum sich der (Gemüts-) Zustand des Betroffenen verändert. Sie haben Probleme sich dieser neuen Situation zu stellen und machen es damit auch den Angehörigen nicht leicht Wege zu finden den ALS Patienten zu helfen. Denn sein wir doch mal ehrlich: Es ist schön wenn man Freunde hat, die einem trotz Krankheit beistehen und einem Helfen mal auf andere Gedanken zu kommen… Paul hatte einige solcher Freunde. Sie haben zusammen Musik gemacht, sind auf Ausflüge gefahren und haben sogar Zukunftspläne geschmiedet; auch wenn Paul nicht mehr so lange hatte, war die Zuversicht auf eine etwas weniger schlimme Zukunft ein guter Grund weiter zu machen…


    Was mir auch sehr gefallen hat - das soll jetzt nicht falsch herüber kommen - war die Musik die Paul zusammen mit seinen Freunden gemacht hat. (Anbei gibt es eine CD mit Musikstücken von Paul…) Sie spiegelt meines Erachtens seinen Gemütszustand während seines Leidens wieder; also die vielen verschiedenen Phasen der Krankheit - auch wenn die Musikstücke und Texte schon zu Beginn seiner Krankheit getextet und komponiert wurden und für ganz andere Sachen standen…


    Ich finde es ist wichtig, dass man die Angehörigen und die Betroffenen viel mehr unterstützt und es auch wagt diesen letzten Schritt gemeinsam zu gehen, als sich abzuwenden, weil man mit dieser Situation nicht fertig wird. Es ist wichtig sich mit der Krankheit auseinander zu setzen als davon zu laufen, denn es kann jeden treffen; und dabei ist es egal ob es Krebs ist, ALS, Multiple Sklerose oder auch AIDS. Ein Betroffener und auch seine Angehörigen sollten immer Hilfe bekommen und nicht ausgeschlossenen werden, egal wie schwierig es ist oder sein wird…


    Fazit: Eine sehr bewegende Geschichte einer Mutter die verzweifelt um das Leben ihres Sohnes gekämpft hat, und ihn schließlich zusammen mit Freunden und Pflegern bis zu seinem Tod begleitet hat. Lesenswert für Jeden der gerne mal aus persönlicher Sicht eines Betroffenen und seiner Angehörigen wissen möchte was ALS bedeutet…

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    abetterways avatar
    abetterwayvor einem Jahr
    Am Leben sein

    Inhalt:
    "Inklusive Audio-CD mit Songs von Paul & Bonusmaterial von Ines Schmidt und Coversong von Matze und Franzi. Die Diagnose ALS erhielt Paul im Alter von 17 Jahren. In den Jahren des Leidens nutzte er seine beson­deren musikalischen Begabungen, seine künstlerischen Ambitionen und seine mentale Stärke und hinterließ damit wunderbare Spuren. Seine außergewöhnliche Geschichte, begleitet von seiner Musik auf einer Audio-CD und den „Ansichten eines Sterbenden“ in den zahlreichen Fotos, eröffnet einen besonderen Blick auf das Leben, unser Leben und das Sterben. Dennoch bleibt die Geschichte nicht bei Pauls Leidensweg stehen, sie steht gleichsam vertretend für alle sterbenskranken Menschen, die trotz ihres außerordentlich großen Leides immer wieder Kraft schöpfen und ihre Energien freisetzen, und die liebevoll begleitet werden von ihren Nächsten. ­Themen wie Leid, Mitgefühl, Würde, Leben, Sterben und ­Spiri­tualität rücken dabei unweigerlich in den Fokus der Be­trachtung. Am Ende steht eine alles ­entscheidende Konsequenz, die wir Erdenbürger unser gesamtes Leben lang nie vergessen sollten: DIE LIEBE IST DER SINN UNSERES LEBENS!"

    Meinung:
    Ich war gerührt wie ich das Buch beendet habe. Ich war sprachlos. Das Buch ist mutig und gefühlvoll geschrieben und das ganze ist einfach aufwühlend.
    Ich kann das Buch empfehlen, ruhige Stunden damit man in das Buch und die Musik eintauchen kann und dann taucht man in eine andere Welt ein. Wunderbar.

    Fazit:
    Wunderbares Buch über das Leben und die Freude am Leben!

    Kommentare: 1
    9
    Teilen
    JasminDeals avatar
    JasminDealvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Absolut berührend, emotional und mutmachend. Jedes Ende ist auch ein Anfang, genießt das Leben und kämpft für das, woran ihr glaubt.
    Emotional, traurig aber auch absolut mutmachend.

    Dieses Buch und das Schicksal dahinter haben mich wahnsinnig berührt.

    Hier wird Pauls Geschichte erzählt, sein Leben und Leiden mit ALS. Sowohl er, wie auch seine Mutter und seine beste Freundin Franzi schildern den Umgang mit der lebensverändernden Krankheit. Es ist ein sehr emotionaler Weg durch Höhen und Tiefen, Paul wird bis zum Tod liebevoll begleitet. Zu jeweiligen Kapiteln des Buchs, oder besser Pauls Leben, gibt es unterschiedliche Lieder. Das Zusammenspiel von den selbst komponierten und gesungenen Liedern, zu den jeweiligen Abschnitten ist sehr ergreifend.

    Als Mutter von zwei Kinder kam ich nicht drum herum, mich ständig zu fragen, wie ich die Situation wohl gemeistert hätte. Hätte ich auch so lange durchgehalten? Hätte ich die Kraft für die vielen Kämpfe gehabt? Wäre ich an dem Schicksal meines Kindes zerbrochen?

    Kinder sollten nicht vor den Eltern sterben, dass bringt meine Ordnung im Kopf total durcheinander, ist ein Szenario über das ich nicht weiter nachdenken möchte. Trotzdem ereilt dieses Schicksal täglich Familien. Ich habe auch lange überlegt, ob es ein „Vorteil“ ist, dass man um den tödlichen Verlauf der Krankheit weiß. Kann man sich auf den Tod einstellen, sich vielleicht sogar an die Vorstellung gewöhnen? Ist es leichter weil man Abschied nehmen kann, weil man den Tod irgendwann als Erlösung sieht? Ich weiß es nicht, auch nach dem Buch nicht.

    Ich bewundere wie Paul und seine Familie, mit der Krankheit und den unterschiedlichen Stadien, umgegangen sind. Wie sie immer versucht haben das Beste aus der Situation zu machen, wie Ines immer öfter wie eine Löwin für Paul gekämpft hat.

    Absolut berührend waren für mich die Passagen, in denen Paul erzählt und seine Lieder. Es ist erstaunlich wie lange er die Krankheit tapfer ertragen hat, wie er immer wieder die Hürden angenommen hat, die ihm ALS gestellt hat. Resigniert hat er bis zum Schluss nicht, dabei müssen die Qualen für Ihn unglaublich gewesen sein.

    An Pauls Krankheit und Leid lässt sich nichts ändern, zumindest mittelfristig wird ALS weiter unheilbar bleiben. Familie und Freunden kann man Paul nicht zurückbringen. Ich wünsche mir aber, dass unser Gesundheitssystem flexibler wird, es muss doch möglich sein in diesen Situationen schneller zu helfen. Das kann nicht über den Rücken des Kranken und der Angehörigen laufen. Eine schnelle, unbürokratische Hilfe muss gewährleistet werden. Die Betroffenen sollten sich nicht zusätzlich mit komplizierten Anträgen und langen Bearbeitungszeiten rumschlagen müssen. Die Nerven und Zeit sind eh schon knapp, ich wünsche mir von Herzen, dass sich da in Zukunft etwas tut. Egal welche schwerwiegende Erkrankung zugrunde liegt.

    Ich bedanke mich recht herzlich bei Paul und Ines, dass Sie uns an ihrer sehr persönlichen und emotionalen Geschichte teilhaben lassen. Das Buch (natürlich der Inhalt) wird mich noch lange beschäftigen. Ich bin mir sehr sicher, dass Paul immer einen Platz in eurem Herzen und eurer Familie behalten wird. Als junger, hübscher Mann mit starkem Charakter und vielen liebenswerten Facetten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    catlys avatar
    catlyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein einzigartiges Buch, das mich sehr berührt und bewegt und zum Nachdenken gebracht hat. Absolut empfehlenswert!
    Darüber, was ALS wirklich bedeutet

    Cover
    Bereits das Cover fand ich extrem ansprechend und wäre in einer Buchhandlung absolut nicht daran vorübergegangen. Das Wortspiel Am Leben Sein, spiegelt bereits vieles wieder - Die Krankheit ALS, sowie dass die Diagnose einer unweigerlich zum Tod führenden Krankheit nicht bedeuten muss, sich aufzugeben. Dies, sowie dass Liebe und Wertschätzung nicht nur für Kranke, sondern für jeden Menschen wichtige Lebensinhalte sein sollten, stellen für mich die Hauptaussagen des Buches dar, die ich mir mitnehmen konnte.

    Inhalt
    Bei dem Buch von Ines Schmidt handelt es sich jedoch nicht um ein Sachbuch über eine neurologische Erkrankung, sondern um etwas viel persönlicheres. Ihr Sohn Paul erfuhr mit 17, dass er an der unheilbaren Krankheit ALS leiden würde, die im Laufe der nächsten 3 bis 6 Jahre zum Tod führen sollte. Aus ihrer Sicht und derer von Franzi, Pauls bester Freundin, begleiten wir als Leser Paul bei diesem Weg - von der Diagnose bis zum letzten Atemzug und noch etwas darüber hinaus. Diese Geschichte wird mit einer CD mit ausgewählten, persönlichen Songs von Paul und seinen Freunden, sowie auch von Ines, begleitet.

    Meine Meinung
    Der Schreibstil ist einfach und klar und deshalb leicht lesbar und verständlich. Allerdings brauchte ich trotz der "nur" 159 Seiten relativ lange, um dieses Buch zu beenden. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass es mich sehr stark berührt hat, zum Nachdenken gebracht hat und ich Zeit brauchte, um das Gelesene zu verarbeiten. Diese Pausen sind denke ich auch notwendig, um den Hintergrund und die Tragweite des Buches und der Geschichte zu begreifen.
    Es wird aufgezeigt, wie wichtig der Lebenswille und eine positive Grundeinstellung, sowie Liebe durch die Mitmenschen ist. Wie viele Emotionen in diesem Buch stecken und dadurch vermittelt werden, ist für mich schwer in Worte zu fassen. Mut und Kraft, genauso wie Trauer und Leid durch die Erkrankung werden eindrücklich beschrieben.

    Fazit
    Eine klare Leseempfehlung für jeden! Ich kann mich an kein Buch erinnern, dass mich jemals so berührt und beschäftigt hat!
    Vor allem auch für Personen, die in Gesundheitsberufen tätig sind (Pfleger/innen und Therapeut/innen) finde ich das Buch absolut notwendig! Es vermittelt einem wahnsinnig berührend und eindrücklich, was Betroffene und deren Angehörige fühlen und auch wie wichtig ein wertschätzender, individueller Umgang mit den Patienten ist - Das sollte man sich immer wieder vor Augen führen!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Amber144s avatar
    Amber144vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr berührend
    Sehr berührend

    Das Cover ist sehr zurückhaltend und im Buchladen könnte man an diesem Buch vorbei gehen und man würde so viel verpassen.
    Hinter dem Cover und dem Klappentext wird man in ein Buch entführt, dass einen sprachlos zurück lässt.

    Der Schreibstil ist klar und nimmt den Leser sofort gefangen.
    Man muss über das gerade Gelesene immer wieder nachdenken und das Buch, obwohl es so schmal ist, braucht einige Zeit, bis man es beendet hat.
    Man kann es natürlich auch in einem Zug durchlesen, aber ob man dann den Hintergrund richtig erfasst und das Gelesene auch richtig wirken lässt, ist eher unwarscheinlich.

    Es ist schwer Worte für dieses Buch und das Gelesene zu finden. Es lässt einen einfach nicht los.

    Im Buch enthalten sind ebenfalls Bilder und eine CD. Die Bilder geben dem gelesenen auch ein Gesicht und machen das Buch ebenfalls zu etwas besonderen.

    Das Buch beruht auf einer wahren Begebenheit. Als Leser wird man von diesem Buch überrascht werden und ich finde es sehr wichtig, dass es geschrieben wurde.

    Für mich ein wichtiges und bewegendes Buch, dass mich noch einige Zeit beschäftigen wird.

    Verdiente 5 Sterne.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    HensLenss avatar
    HensLensvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein emotionales und ehrliches Buch voller Liebe für das Leben.
    Unglaublich emotional und berührend

    „Paul erhielt im Alter von 17 Jahren die Diagnose ALS.“ So beginnt der Klappentext. Ein Satz, so kurz und so schwerwiegend und voller Folgen. 

    Pauls Mutter, Ines Schmidt, hat mit diesem Buch ein Werk geschaffen, dass unglaublich berührt, uns teilhaben lässt an Pauls Leben nach der Diagnose und trotz allem Lust auf das Leben macht.
    Ines Schmidt schafft es mit ihrem Schreibstil, eine Brücke zu schlagen zwischen Pauls Kampf um das Leben - mit all seinen Höhen und Tiefen – auf der einen Seite und der Liebe zum Leben und zu Freunden und Familie auf der anderen Seite. Auch das unglaublich schöne Cover zeigt, wie wichtig Familie und Freunde für Paul waren.

    Den Leser erwartet hier kein Sachbuch oder Tatsachenbericht zu ALS. Das möchte dieses Buch auch gar nicht sein. „Am Leben Sein“ lässt uns fühlen, was ALS ist. Es lässt uns fühlen, wer Paul war. Nicht nur durch die Worte seiner Mutter und Freunde, sondern auch durch seine Fotografie und seine Musik (das Buch beinhaltet eine Audio-CD).
    Ines Schmidt hat es geschafft, dass sich trotz dieser schlimmen Krankheit ein roter Faden durch das Buch zieht: die Liebe. Ich habe selten (wenn nicht sogar nie) ein so berührendes Buch gelesen und kann es jedem aus tiefstem Herzen empfehlen. Danke an Pauls Familie und Freunde für dieses berührende Werk! 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ginger0303s avatar
    Ginger0303vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein sehr emotionales Buch.
    "Am Leben Sein" von Ines Schmidt

    Inhalt: Inklusive Audio-CD mit Songs von Paul & Bonusmaterial von Ines Schmidt und Coversong von Matze und Franzi. Die Diagnose ALS erhielt Paul im Alter von 17 Jahren. In den Jahren des Leidens nutzte er seine beson­deren musikalischen Begabungen, seine künstlerischen Ambitionen und seine mentale Stärke und hinterließ damit wunderbare Spuren. Seine außergewöhnliche Geschichte, begleitet von seiner Musik auf einer Audio-CD und den „Ansichten eines Sterbenden“ in den zahlreichen Fotos, eröffnet einen besonderen Blick auf das Leben, unser Leben und das Sterben. Dennoch bleibt die Geschichte nicht bei Pauls Leidensweg stehen, sie steht gleichsam vertretend für alle sterbenskranken Menschen, die trotz ihres außerordentlich großen Leides immer wieder Kraft schöpfen und ihre Energien freisetzen, und die liebevoll begleitet werden von ihren Nächsten. ­Themen wie Leid, Mitgefühl, Würde, Leben, Sterben und ­Spiri­tualität rücken dabei unweigerlich in den Fokus der Be­trachtung. Am Ende steht eine alles ­entscheidende Konsequenz, die wir Erdenbürger unser gesamtes Leben lang nie vergessen sollten: DIE LIEBE IST DER SINN UNSERES LEBENS!

    Meine Meinung: Ich dachte ich wüsste ungefähr was mich bei diesem Buch erwarten würde. Doch ich lag vollkommen falsch. Ich hätte nicht gedacht, dass es mich so sehr berühren würde. Die Geschichte von Paul ist einzigartig. Sein Leben war sehr kurz und doch so voller Erlebnisse. Pauls Geschichte hat mich von Anfang an fasziniert. Ich möchte hier auch ein großes Lob an die Mutter aussprechen, sie ist eine sehr starke Person die meinen vollkommenen Respekt hat.

    Fazit: Ein sehr emotionales Buch über den Leben und den Tot.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Booky-72s avatar
    Booky-72vor einem Jahr
    Am Leben sein

    Ein beeindruckender Mensch, dieser Paul Schmidt. Ich bin sehr stolz, ihn durch dieses Buch, in dem seine Mutter das letzte Stück seines Lebensweges niedergeschrieben hat, kennengelernt zu haben. Seine Geschichte, die so traurig ist, hier so wundervoll geschildert, wenn man das bei diesem Schicksal so sagen darf, mit vielen Fotografien und Szenen, die ihn mit Freunden und Familie zeigen.

    Seine Musik ist ebenfalls so beeindruckend, in den Texten steckt so viel Leben, Mut und Stärke, aber auch sehr viel Traurigkeit. Toll, dass Paul in diesem Sinne weiterleben darf und seine Mutter sein Andenken bewahrt.

    Sehr gern empfehle ich dieses Buch weiter und vergebe eine höchste Bewertung. Paul´s Familie und Freunden wünsche ich viele schöne Gedanken und Erinnerungen an die Zeit mit ihm.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    herrzetts avatar
    herrzettvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein unvergleichbares, einzigartiges und sehr persönliches Buch, das mich sehr bewegt hat.
    "Ansichten eines Sterbenden"

    "Ich kenne einen Menschen, der mit 17 Jahren erfuhr, dass er an einer unheilbaren, fortschreitenden Erkrankung leidet, die im Laufe der nächsten 3 bis 6 Jahren zum Tode führen sollte." - Sein Name ist Paul.

    Bei dem Buch "Am Leben Sein" von Ines Schmidt handelt es sich in dem Sinne nicht um einen Roman oder Sachbuch, es ist etwas viel Persönlicheres. Ihr Sohn Paul erfuhr mit 17, dass er an der unheilbaren, fortschreitenden Erkrankung ALS leidet. Aus der Sicht seiner Mutter Ines und seiner besten Freundin und Seelenverwandten Franzi begleiten wir Paul bei seinem Kampf ums Leben bis hin zum letzten Atemzug. 

    "Manchmal muss man glauben, um zu sehn, dass es noch mehr gibt, [...] Und so dreh ich mich immer weiter, immer weiter. Und irgendwann seh ich mein Leben, immer noch im Zweifel stehn, das würd ich mir nie vergeben, dieses Leben ist zu schön."

    Ihr Buch zeigt einem erneut, wie wertvoll das Leben ist, dass Lebenswillen so wahnsinnig wichtig ist und man vor allem eines: Nie aufgeben soll, solange bis einfach nichts mehr geht. Dieses Buch ähnelt einer Erzählung, einem Tagebuch gepaart mit Bildern und Liedern. In ihm steckt so viel Mut, Kraft und Freude am Leben, aber auch das mit der Erkrankung verbundene Leid und die Trauer. 162 Seiten plus Audio-CD, die so viel Raum für Emotionen, Gedanken und Leben bieten. Es ist einzigartig in dem, was es aussagt und dabei kein gewöhnliches Buch und vielleicht kann auch nicht jeder damit etwas anfangen, aber ich wünsche mir, dass dieses kleine Buch ein bisschen mehr Aufmerksamkeit in dieser großen Welt bekommt. Mit dem Kauf geht ein Großteil des Autorenerlöses an ALS-mobil e.V. sowie an den Interdisziplinären Bereich für Paliativmedizin der Universitätsmedizin Rostock. Also warum nicht ab und zu mal etwas Gutes tun, wenn man ein Buch kauft oder anderen helfen, egal in welcher Form auch immer. Nur zusammen ist das Leben ein Stück einfacher, auf alles andere haben wir oftmals leider keinen Einfluss.

    "Musik öffnet, genau wie die Liebe, den Blick für das Leben, den Sinn unseres Seins. Musik ist so unglaublich kraftvoll wie die Liebe. Für Paul war sie die Kraftquelle überhaupt. Er lebte mit ihr, von ihr, durch sie, und starb mit ihr!"

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Spica_Verlags avatar
    Liebe Lesefreunde,

    wir eröffnen heute die Leserunde zu unserem neusten Buch „Am Leben Sein – Ein Leben mit Amyotropher Lateralsklerose“.  Die Autorin Ines Schmidt wird selbst an der Leserunde teilnehmen und Eure Fragen beantworten. Zu Ihrem Buch hat sie folgendes zu sagen:

    „Ich habe meinen Sohn mit seiner schweren, den Tod bringenden Krankheit erleben müssen, nein – erleben dürfen. Seine Lebensfreude, Kreativität und mentale Stärke haben mich fasziniert und nicht nur mich sehr beeindruckt. Und so entstand nach seinem Tod dieses Buch – ein Buch über das Leben, den Hunger nach Leben, die Sehnsucht nach Liebe und die Erfüllung durch die Liebe.“

    Klappentext:

    Die Diagnose ALS erhielt Paul im Alter von 17 Jahren. In den Jahren des Leidens nutzte er seine beson­deren musikalischen Begabungen, seine künstlerischen Ambitionen und seine mentale Stärke und hinterließ damit wunderbare Spuren. Seine außergewöhnliche Geschichte, begleitet von seiner Musik auf einer Audio-CD und den „Ansichten eines Sterbenden“ in den zahlreichen Fotos, eröffnet einen besonderen Blick auf das Leben, unser Leben und das Sterben.

    Dennoch bleibt die Geschichte nicht bei Pauls Leidensweg stehen, sie steht gleichsam vertretend für alle sterbenskranken Menschen, die trotz ihres außerordentlich großen Leides immer wieder Kraft schöpfen und ihre Energien freisetzen, und die liebevoll begleitet werden von ihren Nächsten. ­Themen wie Leid, Mitgefühl, Würde, Leben, Sterben und ­Spiri­tualität rücken dabei unweigerlich in den Fokus der Be­trachtung. Am Ende steht eine alles ­entscheidende Konsequenz, die wir Erdenbürger unser gesamtes Leben lang nie vergessen sollten: DIE LIEBE IST DER SINN UNSERES LEBENS!


    Wir verlosen 10 Print-Exemplare inklusive Audio-CD mit Songs von Paul & Bonusmaterial von Ines Schmidt und Coversong von Matze und Franzi hier exklusiv auf LovelyBooks im Rahmen der Leserunde und freuen uns auf Eure lebhaften Beiträge und Meinungen. 

    Schreibt dazu einfach in Eure Bewerbung, warum Euch das Thema ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) besonders interessiert.

    Natürlich können alle Interessierten auch nach der Gewinnauslosung mit ihrem eigenen Exemplar teilnehmen. Denn mit dem Kauf dieses Buches unterstützt ihr die Palliativstation der Universitätsklinik Rostock und den Verein „ALS-mobil e. V.“.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks