Ines Veith Die Frau vom Checkpoint Charlie

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Frau vom Checkpoint Charlie“ von Ines Veith

Dresden 1982: Nach einem gescheiterten Fluchtversuch wird Jutta Gallus von den DDR-Behörden inhaftiert. Ihre beiden Töchter Claudia (11) und Beate (9) kommen ins Heim. Als Jutta Gallus nach zwei Jahren schließlich vom Westen freigekauft wird, beginnt sie den verzweifelten Kampf um ihre Kinder. Bei Wind und Wetter steht sie mit einem Plakat am Checkpoint Charlie – »Gebt mir meine Kinder zurück!«, lautet ihr öffentlicher Protest. Doch vier lange Jahre sollen vergehen, bis Jutta Gallus endlich ihre Töchter in die Arme schließen kann.

Eine mutige Frau. Hut ab und Respekt!!!

— Moni 3007
Moni 3007

Stöbern in Biografie

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

Gegen alle Regeln

Sehr berührende Lebensgeschichte einer Jüdin

omami

Das Ja-Experiment – Year of Yes

Ein inspirierendes und humorvoll geschriebenes Buch einer warmherzigen, authentischen Frau! Sehr empfehlenswert!

FrauTinaMueller

Believe Me

Nicht so gefühlvoll

EvyHeart

Hans Fallada

Peter Walther zeigt nicht nur den erfolgreichen Schriftsteller, sondern auch die Abgründe, in denen Fallada lebte.

Ein LovelyBooks-Nutzer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Frau vom Checkpoint Charlie" von Ines Veith

    Die Frau vom Checkpoint Charlie
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. December 2009 um 13:44

    Eine wahre, extrem traurige Geschichte und wieder eines der dunkelsten Kapitel deutsch-deutscher Geschichte. Die Verfilmung ist ebenfalls sehr gut umgesetzt worden, aber das Buch bringt die Gefühle, die traurigen und entmutigenden, sowie die hoffnunglosen und hoffnungsvollen Momente einfach besser rüber. Klare 5 Sterne von mir.

  • Rezension zu "Die Frau vom Checkpoint Charlie" von Ines Veith

    Die Frau vom Checkpoint Charlie
    Molks

    Molks

    27. August 2008 um 15:46

    Eine unglaublich berührende Geschichte. Eine Mutter, die alle Hebel in Bewegung setzt um ihre Kinde wieder zurück zu bekommen - trotzt allen Schwierigkeiten an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze.