Ines Witka

 3.7 Sterne bei 45 Bewertungen
Autorin von Mut, Perle um Perle und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ines Witka (©Ines Witka)

Lebenslauf von Ines Witka

Ines Witka schreibt und veröffentlicht seit 2009. Ihre Themenschwerpunkte als Autorin sind Sexualität und Gesellschaft, Erotik und Kunst, Beziehungen und persönliches Wachstum: „Das unerschöpfliche Thema der Erotik in Kunst und Literatur finde ich schon seit meinem Kunststudium höchst interessant. Dort findet sich ein großes Spannungsfeld an Widersprüchen: Sex braucht Tabus und gleichzeitig hemmungslose Offenheit. Guter Sex macht glücklich, schlechter Sex macht krank. Sex ist die Triebkraft allen Handelns, Sex ist zerstörerisch.”, sagt sie. 

Die Protagonistinnen ihrer Romane suchen mehr als ein sexuelles Abenteuer: sie begegnen ihren tiefsten Ängsten und dunkelsten Dämonen. Es sind Entwicklungsgeschichten  von Frauen, die Witka mit gesellschaftskritischen Beobachtungen und Erfahrungen verbindet.   

Ihr neuester Roman „Theater der Lust“ erscheint als Trilogie. Dort liegen Schmerz, Lust und Ekstase nur einen Atemzug voneinander entfernt.

Ihr literarisches Sachbuch „Dirty Writing. Vom Schreiben schamloser Texte. Ein Übungs- und Inspirationsbuch“ eröffnet mit über 50 Vorschlägen einen Zugang zur eigenen Erotik und zum erotischen Schreiben. Da es auch viel Platz zum Hineinschreiben bietet, entsteht ein sehr persönliches Buch. 

In  „Die Nacht der Masken“ geben Paare Auskunft über ihre gelebten erotischen Träume und ist durch die Fotos von Sabine Schönberger ein sehr sinnliches Buch. 

In ihrem Buch „Eine Familie macht Karriere – gleichberechtigt Beruf, Kinder und die Liebe vereinen“ (2013, Gatzanis) zweifelt sie die Alternativlosigkeit des Rollenmodells „Männer machen Karriere, Frauen verlieren sie sobald Nachwuchs kommt“ an. 

Am 07.09.2012 erhielt sie den Master of Arts in Biografischem und Kreativem Schreiben von der Alice Salomon Hochschule in Berlin. Seitdem konzipiert und realisiert sie Schreibwerkstätten und Workshops zum erotischen, kreativen und biografischen Schreiben. Außerdem ist sie Dozentin in der Erwachsenenbildung und Trainerin für wertschätzende Kommunikation.

Botschaft an meine Leser

Liebe LeserInnen,

um keine falschen Erwartungen zu wecken, möchte ich vorausschicken, dass meine Romane keine Liebesromane sind, bei denen die leidenschaftliche Beziehung zwischen einem Mann und einer Frau  in das eheliche Glück führt. 

Die Gefühlswelten meiner Protagonistinnen sind von  Verletzungen geprägt. Allmählich wandeln sie sich zu starken Persönlichkeiten. Ich suche den weiblichen Blick auf die Erotik unserer Zeit und wünsche mir, dass die Freiheiten, die sich meine Frauen nehmen, der Inspiration dienen, auch wenn sie außerhalb dessen liegen, was in der Sexualität noch als normal gilt. 

Alle Bücher von Ines Witka

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Perle um Perle (ISBN: 9783887695729)

Perle um Perle

 (14)
Erschienen am 09.03.2016
Cover des Buches Mut (ISBN: 9783932855924)

Mut

 (14)
Erschienen am 28.01.2019
Cover des Buches Eine Familie macht Karriere (ISBN: 9783932855665)

Eine Familie macht Karriere

 (2)
Erschienen am 24.11.2014
Cover des Buches Die Nacht der Masken (ISBN: 9783932855160)

Die Nacht der Masken

 (2)
Erschienen am 06.10.2010
Cover des Buches Rausch (ISBN: 9783948161002)

Rausch

 (0)
Erschienen am 16.12.2019
Cover des Buches Leseprobe EROTIK (ISBN: 9783932855511)

Leseprobe EROTIK

 (0)
Erschienen am 01.04.2013

Neue Rezensionen zu Ines Witka

Neu

Rezension zu "Mut" von Ines Witka

Interessanter erotischer Roman
Diana182vor einem Jahr

Das Cover zeigt eine Frau mit einem modischen Kopfschmuck. Passend dazu ist der Titel gewählt, welcher mich direkt neugierig werden ließ.

Der Einstig ist schnell geschafft und es fällt dem Leser sehr leicht, sich in die Hauptfigur Viktoria hineinzuversetzen und sie als sympathisch zu empfinden. Durch ihre Gedanken und Handlungen kann man den Erlebnissen sehr genau folgen und sich ein gutes Bild des Geschehens machen.

Aber auch der flüssige Schreibstil der Autorin ist angenehm zu verfolgen und lässt den neugierigen, gespannten Leser nur so durch die Seiten gleiten.

Die dargestellte Story fand ich sehr ansprechend und in einer passenden, stimmigen Sprache verfasst. Auch hier ist man bei einzelnen Szenen fast schon als stiller Zeuge anwesend und verfolgt gebannt, wie Viktoria diese wahrnimmt und meistert. Thematisiert werden ihre mitunter ziemlich heftigen erotischen Fantasien, und wie sie dieses letztendlich versucht zu bewältigen. Diese Ausführungen fand ich sehr interessant und spannend zu verfolgen.

So bin ich in wenigen Tagen durch das Buch geglitten und kann es Fans des Genres empfehlen.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Mut" von Ines Witka

Kaum Erotik
verruecktnachbuechernvor einem Jahr

Viktoria hat gerade eine Scheidung hinter sich. Sie beschließt dies als Anlass zu nehmen mutiger und offener zu werden, vor allem  sexuell. Sie lässt sich als Bühnendarstellerin arragieren und genießt die Darstellung der Lust auf der Bühne. Doch in ihr in lauert der Fürst der Hölle, bisher nur in ihrer Fantasie. Gil, die Intendantin des Theaters, findet den Fürsten fasziniert  und die und Viktoria beschließen mehr Begegnungen mit ihm zu arrangieren.

Ich hatte mich bei dem Cover und dem Klappentext sehr auf diesen Roman gefreut. 
Doch leider hat diese Buch mich nicht begeistern können. 

Viktoria ist ein sehr anstrengender Charakter. Ich konnte mich nicht in sie hineinversetzten und auch ihre Handlungen nicht nachvollziehen. 
Die erotischen Abschnitte der Geschichte fand ich nicht erotisch. Die Abschnitte mit dem Fürst der Finsternis waren alles andere als erotisch, ich empfand sie eher als erschreckend. 
Nachdem mir in diesem erotischen Roman komplett die Erotik gefehlt hat, kam auch noch dazu, dass die Autorin irgendwie versucht, in der Geschichte, die Rolle der Frau, in der heutigen Gesellschaft, zu thematisieren. 
Dies ist ihr nicht gut gelungen und ich fand es auch nicht passend.
Wenn ich einen erotischen Roman lesen möchte, dann möchte ich mich eigentlich nicht so explizit mit solchen Themen auseinander setzten.

Obwohl der Schreibstil gut zu lesen ist, konnte mich das Buch nicht überzeugen.

Keine Leseempfehlung.

Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei lovelybooks bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Mut" von Ines Witka

Mut bewiesen
Postbotevor einem Jahr

Viktoria hat ein Ehe hinter sich, die nicht so gut gelaufen ist. Sie wurde beurteilt was sie anzieht, wie sie aussieht und was sie alles von ihrem Ehemann bezahlt bekommt.
Da liest Viktoria eine Anzeige von einem Engagement im Lilith Secrets Theater. Sie bekommt die Stelle und macht Bekanntschaft mit der dunklen Seite der Lust.
Es geht um Dominaz und Unterwerfung bei diesem intensiven Spiel.
Viktoria gliedert sich ganz toll ein, sie beweist Mut und macht neue Bekanntschaften und begegnet viel Neuem in Sachen Erotik und Sinnlichkeit.
Auf was sie sich einlässt, hat den Titel Mut verdient.
Das Theater ist eine tolle Erfindung im Roman, interessant wäre so eines tatsächlich zu eröffnen.
Die Autorin hat die Erotikphasen im Buch anfangs ganz gut aufrechterhalten. Doch Viktoria bekommt immer wieder Besuch von ihren Dämonen, die hier, meiner Meinung zu oft Present und zu Dominat waren.
Das hat immer wieder beim lesen gestört, da hätte ich mehr Erotik erwartet.
Man kann Viktoria nur wünschen, das sie sich von ihren Dämonischen Gedanken mehr befreien kann.
Der Schreibstil und Lesefluss sind ganz gut.
Vielleicht kann man bald mehr vom Theater lesen.
3 Punkte

Kommentieren0
74
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Mut
Zum Auftakt der Trilogie „Theater der Lust“ von Ines Witka präsentieren wir - der Gatzanis Verlag und ich - euch den ersten Band Mut.
Seit ihrer Scheidung hat Viktoria Nachholbedarf – an Zuspruch, Abwechslung und: Sex. Warum also nicht etwas Verrücktes tun? Mit einer Mischung aus Neugier, Angst und Lampenfieber unterschreibt Viktoria einen Vertrag bei „Liliths Secret Theatre“ und betritt eine geheime, atemberaubende und dunkle Welt voller Sinnlichkeit, Lust und Nervenkitzel.

Habt ihr Lust dieses Theater mit Viktoria zu betreten? 
Für unsere Leserunde verlosen wir 5 Print-Exemplare und 10 digitale Rezensionsexemplare von "Theater der Lust – Mut"
 
Was ihr wissen solltet: Dies ist kein Liebesroman mit einer „Frau sucht Mann“-Heldin und einem reichen Mann. Sondern ein Roman, der explizite Sex-Szenen enthält! Von hart - wenn Viktoria in ihren erotischen Fantasien dem »Fürsten der Hölle« begegnet, bis soft, wenn Imagination und Wirklichkeit die Plätze tauschen und sie sich auf arrangierte Begegnungen ihre Freundin Gil einlässt, die aus Fantasien lustvolle Abenteuer werden lässt. 

Im ersten Band „Mut“ der Trilogie. zeichne ich Viktorias erste Schritte auf dem Weg zur eigenen Sexualität - und damit zu sich selbst – und verbinde die Entwicklungsgeschichte einer zutiefst gedemütigten Frau mit gesellschaftskritischen Beobachtungen und Erfahrungen.

Meine Verlegerin Jolanta Gatzanis verrät, warum sie das Buch überzeugt hat: „In der Trilogie 'Theater der Lust' gesteht Ines Witka auch Frauen zu, dass Sex im Kopf entsteht. Sie macht Mut, weiblich-lustvolle Fantasien auszuleben – und dies nicht nur mit dem einen Partner. Für viele nach wie vor ein Tabu, bei Männern dagegen völlig anerkannt.“

Neugierig geworden? Leseprobe auf der Seite der Autorin:
www.ineswitka.de

Wenn Du Dich bewirbst, solltest Du über 18 Jahre alt sein und BDSM Elemente mögen. Schreibe bitte Dein Wunschformat Print, epub oder mobi mit dazu. Sollten es am Ende mehr Bewerbungen als Exemplare sein, entscheidet das Los. Natürlich darf auch jede mitlesen, die über ein eigenes Exemplar verfügt.
Ich bin schon gespannt, wie euch der erste Band von mir, Ines Witka, gefällt und freue mich am Ende der Leserunde, wenn ihr eure Rezensionen hier und auch bei Amazon oder anderen Portalen veröffentlicht.

Zu den einzelnen Leseabschnitten gebe ich ein paar Leitfragen. Jedoch habt ihr alle Freiheiten zu diskutieren und zu schreiben, was euch in den Kopf kommt. 


Bis bald und liebe Grüße
eure Ines Witka 

Bewerbt euch indem ihr eine der folgenden Fragen beantwortet:
Dürfen Frauen in der heutigen Gesellschaft ihre erotischen Fantasien leben und sind sie genauso akzeptiert wie Männerfantasien?
Ist Erotik an Liebe gebunden oder gibt es Leidenschaft ohne Liebe?
Was gefällt euch am Buch-Cover?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und drücke die Daumen!

Die Autorin: Ines Witka veröffentlichte bereits mehrere erotische Bücher, darunter „Die Nacht der Masken“, „Perle um Perle“ und das Mitmach- und Inspirationsbuch „Dirty Writing, vom Schreiben schamloser Texte“
227 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Postbotevor einem Jahr
Ich rufe heute mal an. Danke und LG.
Cover des Buches Perle um Perle
konkursbuchVerlag_Claudia_Gehrke

Wir laden euch herzlich ein zur Leserunde zu "Perle um Perle" von Ines Witka - Entwicklungsroman, erotische Erzählung und Familiendrama in einem.  Wir verlosen 10 Leseexemplare. Um euch für eines zu bewerben, hinterlasst einen Beitrag im Unterthema "Bewerbungen", in dem ihr eine der folgende beiden Fragen beantwortet: Was macht für euch einen guten erotischen Roman aus? Und/oder: Wieso möchtet ihr "Perle um Perle" lesen. Natürlich könnt ihr auch mit einem eigenen Exemplar mitmachen. Wir freuen uns auf euch!

Der Inhalt:

Die junge Magarete Henner entdeckt eines Nachmittags eine Perlenkette im Schaufenster eines Antiquitätengeschäfts. Intuitiv überkommt sie der tiefe Wunsch, die Kette zu besitzen. Es ist, als bergen die Perlen ein Geheimnis, welches sich erst enthüllen wird, wenn sie ihr gehören. Als sie dem Besitzer Ignatz Steinfels erklärt, dass sie sich den hohen Preis der Kette nicht leisten kann, macht er ihr ein Angebot: Für jede sinnliche Geschichte, die sie ihm erzählt, erhält sie eine Perle. Überrascht von der Chance, lässt sich die scheue Magarete darauf ein. Um ihren Teil der Abmachung zu erfüllen, lässt sie sich von einem erotischen Abenteuer zum anderen treiben, bis das Spiel für beide eine unerwartete Wendung nimmt. Noch ahnt sie nicht, dass Steinfels ein Mann mit einer sehr speziellen Obsession ist.

Die Autorin beschreibt lustvoll anhand der Kunstwerke und Inszenierungen des Kunstsammlers Ignatz Steinfels die Bewegungsgesetze des Unterbewussten. Dabei begibt sich Margarete auf eine tiefenpsychologische Reise, die nicht nur ihre eigene Erotik, sondern auch lange verlorene Erinnerungen wieder ans Licht bringt. Diese Geschichte steckt voller Täuschungen und Wandlungen, denn weder Margarete Henner noch Ignatz Steinfels handeln mit der Wahrheit.

Einen Einblick in das Buch gibt es auf dem Blog: http://perleumperle.tumblr.com/ auf dem Autorin und Lektorin über das Schreiben, Lektorieren, das Buch, die Veranstaltungen zum Buch und mehr bloggen.

Außerdem gibt es eine Leseprobe unter: http://www.konkursbuch.com/html/net%202015/leseprobe%20witka.html

Die Autorin:

Ines Witka studierte mehrere Semester Kunst, bevor sie sich für ein Studium der Verlagswirtschaft entschied. Nach dem Diplom lehrte sie als Trainerin in verschiedenen Verlagen und IT-Unternehmen. Von 2000 bis 2012 arbeitete sie als Texterin in der Werbebranche. 2012 Master of Arts in Biografischem und Kreativem Schreiben an der Alice Salomon Hochschule in Berlin. Seitdem konzipiert und realisiert sie Schreibwerkstätten und Workshops zum erotischen, kreativen und biografischen Schreiben.
2015 ist Ihr Mitmach- und Inspirationsbuch „Dirty Writing. Vom Schreiben schamloser Texte“ erschienen.

167 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Dirty Writing. Vom Schreiben schamloser Texte: Ein Übungs- und Inspirationsbuch
Träumt ihr davon den nächsten Erotik Bestseller zu verfassen? Oder wollt ihr lernen, wie ihr eure sexy Fantasien und Wünschen in Worte fassen könnt - vielleicht auch nur für euch selbst oder euren Partner? Dann seid ihr hier genau richtig!

Ich lade euch herzlich zu der Leserunde zu Ines Witkas Mitmach- & Inspirationsbuch "Dirty Writing" ein und warne euch gleich vor: Diese Leserunde wird etwas ungewöhnlich. Mit 50 Übungen, Grundlagenwissen für Schreibende und aufregenden Textbeispielen ist "Dirty Writing" nicht nur ein Lehrbuch zum erotischen Schreiben, sondern bietet auch die Möglichkeit, die Übungen direkt ins Buch hinein zu schreiben und so nach und nach nicht nur das erotische Schreiben zu meistern, sondern auch die eigene Lust besser kennenzulernen.

Mehr zum Buch:

Ein Mitmachbuch. Das unterhaltende Sachbuch bringt zwei elementare Bedürfnisse des Menschen zusammen: Erotik und Schreiben. Sexualität und Kreativität befeuern sich gegenseitig. Zwei Kulturtechniken, die die Menschheit vorangebracht haben. Über 50 Vorschläge, wie man Zugang zum erotischen Schreiben – und zur eigenen Erotik – findet. Textbeispiele, Bilder, Grundlagenwissen, viele Spiele und Übungen: für einzelne Szenen, Dialoge oder eine ganze Geschichte mit Spannungsaufbau. Die Impulse können gleich umgesetzt werden. Die Überschriften der Kapitel sind in einem klassischen Schreibspiel, dem Abecedarium, entstanden. Passend zu den Stichwörtern findet sich Wissenswertes zu Erotik und Sexualität und zur Geschichte erotischer Kunst und Literatur.

Mehr zur Autorin:

Ines Witka hat 2012 einen Master of Arts im Biografischen und Kreativen Schreiben and der Alice Salomon Hochschule in Berlin erworben. Seitdem konzipiert und realisiert sie Workshops zum erotischen, kreativen und biografischen Schreiben.

Die Leserunde:

In der Leserunde besprechen wir, welche Übungen euch am meisten gefallen & helfen, wie die Textbeispiele auf euch wirken und wie sich eure eigene Erfahrung als Schreibende & Liebende durch das Buch verändert. Autorin Ines Witka diskutiert mit und freut sich schon auf die Rückmeldungen & Diskussionen ihrer LeserInnen.

Wir verlosen 10 Exemplare von Dirty Writing für Schreibbegeisterte & Erotikliebhaber.

Bewerbungsfrage: Was fasziniert euch am erotischen Schreiben?

Bewerbt euch bis zum 12.5. und seid mit dabei! Wer bereits ein Exemplar von "Dirty Writing" hat, ist natürlich auch herzlich eingeladen teilzunehmen.
95 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  konkursbuchVerlag_Claudia_Gehrkevor 5 Jahren
Danke für deine Rezension! :)

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 51 Bibliotheken

auf 7 Wunschzettel

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks