Neuer Beitrag

Inga_Beron

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Lovelybook-Gemeinde!

Heute möchte ich Euch zu einer Leserunde einladen. Wenn Ihr Krimis liebt und mehr über die quirlige deutsche Hauptstadt erfahren wollt, aber auch eine Prise Romantik nicht verachtet, dann freue ich mich, wenn Ihr mitmacht. Ich werde bei der Leserunde dabei sein und gerne Eure Fragen beantworten. Hier geht's übrigens zu meiner Webseite!

Der Titel meines Buches lautet „Requiem einer Sommernacht – ein Berlinkrimi nicht nur für Frauen“.

Und darum geht es:

Ein alter Mann wird in seiner Berliner Wohnung erschlagen. Lange Zeit ist nicht klar, welche Rolle dabei kriminelle Jugendliche oder der manipulative Verlobte der Stieftochter spielen oder auch der Unternehmer, der seine minderjährige Tochter in der Türkei verheiraten will.
Die charmante Beerdigungsunternehmerin und scharfsinnige Hobbydetektivin Nina Heinrichs macht sich auf die Suche nach dem Mörder. Unterstützung findet sie in Form des attraktiven Kommissars Frank Sourell, der den Mächtigen in Köln zu erfolgreich war und daher gegen seinen Willen in die Hauptstadt versetzt wurde. Schon bald knistert es gewaltig zwischen Nina und Frank. Doch was sagt Michael dazu, Ninas Noch-Ehemann und Vater ihrer erwachsenen Söhne, von dem sie sich erst vor kurzem getrennt hat?
Unbeirrt von manch brenzliger Situation lässt sich Nina nicht davon abbringen, ihre Suche fortzusetzen und den Täter schließlich seiner gerechten Strafe zu überführen.

Lasst Euch von der spannenden Geschichte mitreißen und bewerbt Euch für die Leserunde. Es sind 20 Taschenbücher zu gewinnen. Beantwortet dafür einfach folgende Einstiegsfrage:

Was erwartest Du von einem Berlinkrimi „nicht nur für Frauen“?


Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Teilen der Leserunde und zum Schreiben einer abschließenden Rezension.

Ihr könnt Euch ab sofort bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 06.10.2014.

Autor: Inga Beron
Buch: Requiem einer Sommernacht

Igela

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Erste?Na, dann mal los!
Von einem Berlinkrimi ,nicht nur für Frauen erwarte ich:
Spannung....Rätseln wer der Mörder ist....Mitfiebern mit den Ermittlern...
Schauplatz Berlin(logisch)...und ,dass die Hauptermittlung eine Frau leitet (so haben die männlichen Leser auch etwas davon:)

Uebriegens hat vor allem der Satz :Ninas und Franks erster Fall mich dazu bewogen,mich zu bewerben. Denn ich entdecke gerne ein neues Ermittlerduo.
so hüpfe ich in den Lostopf und drücke mir die Daumen!

BookfantasyXY

vor 3 Jahren

Beitrag einblenden

Die Einleitung in den Krimi liest sich sehr abwechslungsreich aufgrund der unterschiedlichen Charaktere (Berlinerin trifft auf Kölner), Figuren (Stieftochter, Verlobte der Stieftochter, kriminelle Jugendliche, Unternehmer und seine Tochter) und Schauplätze (Friedhöfe, Berdigungsinstitut).

Ich erwarte von einem Berlin-Krimi, dass man die typische "Berliner Schnauze" über die Dialoge erlebt, und dass typische Berliner Orte eventuell auftauchen, und den Großstadt-Flair miterlebt. Dann erwarte ich natürlich Spannung bis zur letzten Seite, Rätselhaftigkeit, Perspektivwechsel zwischen den Figuren und Orten (wird z.B. die Türkei eine Rolle spielen?), einen undurchsichtigen Täter und Überraschungen (man denkt: ach der oder die könnte der Täter oder Täterin sein, aber dann stellt sich eine andere Person heraus).

Beiträge danach
202 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

katze267

vor 3 Jahren

Teil 3: Seite 126 bis Seite 183
Beitrag einblenden

Uih, was für ein Gefühlschaos bei Nina und Frank.
Klar, Nina ist "gebranntes Kind", doch FRank wirkt ja extrem anziehend auf sie.
Und die dauernden Überfälle müssen ja traumatisch sein.
Da haben die Jungs aber Mut bewiesen, ihr zu helfen, das sollte belohnt werden.
Und Özge hat den Mut, auszubrechen, bei dem Vater bestimmt nicht leicht.

katze267

vor 3 Jahren

Teil 4: Seite 184 bis zum Schluß
Beitrag einblenden

Was für ein Cliffhanger am Schluss.
Wie geht die Situation weiter mit Nina, Michael und Frank.?
Und sehr interessant, wie sich das Ganze aufklärte.
Frau Kaiser hatte gestanden, um ihre Tochter zu schützen, doch diese war es ja auch nicht.
Frau Schneider hatte ich nicht auf dem Schirm, eherihren Sohn.
Überführt durch eine Handy-Melodie.
Und auch die Katze ist versorgt, die war mir im Buch schon aufgefallen und ich hatte immer gedacht : die wär was für Jürgen.

Booky-72

vor 3 Jahren

Fragen an die Autorin

Liebe Inga,
mir sind beim Lesen ein paar Fehler aufgefallen...
Z.B.
S. 50 Der Kellner trat an den Tisch, um die Teller abzuräumen...
ein paar Zeilen weiter: Nervös stocherte sie in den Resten ihres Essens herum...
Dann hat der Kellner wohl doch nicht abgeräumt???
S. 95 2x das Wort unwillkürlich in einem Satz:
Sie roch seinen faulig riechenden Atem und unwillkürlich musste unwillkürlich würgen.
S. 110 Özge schlägt vor, sich 7 (19) Uhr auf dem Friedhof der Moschee zu treffen.
Kurz darauf im Auto fällt ihr im Auto ein (S. 114 oben), dass sie um 8 in der Moschee sein will..

Nur als Hinweis gedacht - nicht böse sein - sind ja nur Druckfehler.....
LG

Booky-72

vor 3 Jahren

Teil 2: Seite 63 bis Seite 125

auch ich finde die Familie Kaiser schrecklich.
Dafür wird mir Nina noch symphatischer, sie lässt sich durch nichts unterkriegen...

Inga_Beron

vor 3 Jahren

Fragen an die Autorin
@Booky-72

Ups, lieben Dank für Deine Hinweise. Diese werde ich unbedingt in der nächsten Auflage berücksichtigen.

Liebe Grüße
Inga

katze267

vor 3 Jahren

Rezensionen/Fazit

Danke, dass ich mitlesen durfte.
Hier auch meine Rezension
http://www.lovelybooks.de/autor/Inga-Beron/Requiem-einer-Sommernacht-1111919460-w/rezension/1122922972/

Inga_Beron

vor 3 Jahren

Rezensionen/Fazit
@katze267

Herzlichen Dank für Deine tolle Rezension. Ich freue mich sehr, dass Du teilgenommen hast und dass Dir mein Buch so gut gefallen hat.

Viele Grüße
Inga

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks