Jede Mutter kann glücklich sein

von Inga Erchova 
5,0 Sterne bei3 Bewertungen
Jede Mutter kann glücklich sein
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Jede Mutter kann glücklich sein"

Das innere Kind als Schlüssel zum erfüllten Muttersein:Warum fällt es heute vielen Frauen so schwer, Mutter zu sein? Warum folgen dem ersten Freudentaumel oft schmerzliche Gefühle der Überforderung, des Alleinseins oder scheinbar unerklärliche Traurigkeit? Mit großem Einfühlungsvermögen enthüllt die erfahrene Psychologin Inga Erchova die wahren Ursachen häufiger Krisen und emotionaler Probleme mit dem Muttersein. Im Zentrum steht dabei die Arbeit mit dem inneren Kind – der achtsame Umgang mit Gefühlen, Erinnerungen und Erfahrungen aus der Kindheit der Mutter. Praktische Übungen zur Selbstreflexion machen eigene Kindheitsverletzungen und seelische Entbehrungen bewusst und verhindern deren Übertragung auf die nächste Generation. So können Frauen sich auf ganz neue, befreite Weise ihrem Kind öffnen und eine gesunde, glückliche Mutter-Kind-Beziehung entstehen lassen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783778792759
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:Integral
Erscheinungsdatum:16.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    lesulus avatar
    lesuluvor 7 Monaten
    Dem Inneren Kind näher kommen


    Warum ist es heute so schwer, Mutter zu sein?
    Ein Kind kommt auf die Welt
    Das innere Kind und der seelische Schatten
    Wie die Schattenseiten unserer Seele den Alltag mit Kindern prägen und
    Was können wir tun?


    Das sind die 5 Teile, aus denen das Buch "Jede Mutter kann glücklich sein" von Inga Erchova, aufgebaut ist.
    Noch im Wochenbett fühlen sich viele Frauen allein gelassen und mit Problemen und Sorgen konfrontiert. Es kommen Emotionen ans Licht, die man selbst nicht einordnen kann.
    Dass dies hauptsächlich mit unseren Erfahrungen aus der eigenen Kindheit zusammen hängt und wie man sein "Inneres Kind" akzeptiert, wird mit verschiedenen Beispielen und Übungen ausführlich gezeigt.


    Die kleinen Übungen bringen die Leserin zum Nachdenken und Hinterfragen, sodass man seinen Gefühlen und seinem Inneren Kind näher kommt.


    Kinder halten den Eltern einen Spiegel vor - deshalb sollte man bei Konflikten und Unklarheiten erstmal in sich selbst schauen und seine Emotionen versuchen richtig einzuordnen.


    Das Buch ist sehr gut zu lesen, ohne "Fachchinesisch", und bringt einen dazu, den Blick nach Innen zu wagen und das Innere Kind kennen zulernen, zu verstehen und zu akzeptieren.
    Nicht nur für vor der Geburt oder im Wochenbett, sondern immer wieder zum hervorholen um Situationen zu hinterfragen und hinterfühlen.


    Eine definitive Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    patchworks avatar
    patchworkvor 21 Tagen
    Tatjana_Otulaks avatar
    Tatjana_Otulakvor 9 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks