Leserpreis 2018

Ingar Johnsrud

(101)

Lovelybooks Bewertung

  • 132 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 64 Rezensionen
(13)
(39)
(34)
(10)
(5)

Auf ein Bier mit...

Ingar Johnsrud stammt aus einem kleinen Dort vor der norwegischen Hauptstadt Oslo und arbeitete die meiste Zeit als Journalist, ehe er seit 2016 hautpberuflich Autor ist. Der Vater dreier Söhne hat vor dem Start seiner Fredrik-Beier-Trilogie sich selbst gefragt, was für einen Krimi er wahnsinnig gerne lesen würde - und diesen geschrieben. Ingar - im Übrigen ein Wikingername, der den Krieger des altnordischen Gottes Freyr bezeichnet - schreibt aktuell am letzten Band seiner Krimireihe. In Deutschland erscheint nach "Der Hirte" 2018 mit "Der Bote" Band 2 um den Osloer Ermittler. Mit uns sprach der Autor über Neugierde, die prachtvolle Natur der Lofoten und die Schönheit von Labskaus...

Hej Ingar, was ist das schönste Feedback, das du von Lesern erhalten hast?

Es ist jedes Mal eine große Freude Leser, denen meine Bücher gefallen haben, zu treffen oder in den sozialen Medien von ihnen zu hören. Jeder von ihnen hat seine ganz eigenen Gedanken und Ideen hinsichtlich der Charaktere und der Story. Aber, was mich wirklich bewegt, ist von Menschen zu hören, die selbst eine schwere Zeit durchgemacht haben, während sie ein Buch von mir lasen, und die Literatur als Weg gefunden haben, sich selbst eine Pause zu gönnen und ihre Gedanken für eine Weile von den Sorgen zu befreien.

Wann kommen dir die besten Ideen?

In der Regel, wenn ich gar nicht darauf vorbereitet bin. Wenn ich spazierengehe, meine Kinder zum Fußball-Training fahre, oder spät am Abend, wenn ich schon beinahe eingeschlafen bin. Aus diesem Grund trage ich immer ein kleines Notizbuch bei mir oder mache mir Notizen in meinem Telefon.

Hast du ein Lieblingswort?

Hm. Wie wäre es mit "lapskaus"? Ich glaube, es heißt labskaus oder labskansch im Deutschen, und ist ein Gericht, mit dem ich aufgewachsen bin, das aber heute sehr selten ist. Ich bin mir nicht sicher, ob eins meiner Kinder wüsste, was es ist. Ich finde, dass das Wort das Gericht perfekt beschreibt.

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Ich wäre wirklich gerne ein Gärtner.

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Vor dem Fernseher. Es gibt heutzutage wirklich viel zu viele gute Serien!

Kannst du uns eine gute Fernsehserie empfehlen?

Mein Favorit aller Zeiten ist nach wie vor "The Wire". In letzter Zeit habe ich sehr gerne die französische Serie "Le Bureau" (dt. Büro der Legenden) geschaut.

Welches Buch verschenkst du gerne?

Oh, man. Diese Frage kannst du doch keinem Autor stellen! Es gibt einfach viel zu viele gute Bücher. Ich glaube, der Trick dabei ist, zuerst die Person, die du beschenken möchtest, gut kennenzulernen, und dann das Buch auszuwählen. Ein Freund schenkte mir Judith Schalanskys "Atlas der abgelegenen Inseln" zum Geburtstag. Es ist ein wunderschönes Buch, das Inseln beschreibt, die die meisten von uns nie bereisen werden, und es wird wirklich jeden faszinieren, der nur den kleinsten Hauch von Neugierde besitzt.

Wohin sollten wir unbedingt einmal reisen und welches Buch sollte uns begleiten?

Als Norweger fühle ich mich gezwungen, die Lofoten zu erwähnen, den vielleicht schönsten und dramatischsten Teil meines Landes. Meine Familie mütterlicherseits stammt von den Lofoten, ich kann mich also glücklich schätzen, einige Male dort gewesen zu sein - und ich bin bei jedem Besuch aufs Neue überwältigt von der Schönheit der Natur. Ich denke, ich würde dort ein paar richtig harte Krimis lesen, zum Beispiel Michael Connelly, nur als Kontrast.

Hast du ein Seelentier?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich keins habe, aber ich mag Katzen.

Gibt es etwas, was du gerne lernen würdest?

Mehr Sprachen. Als ich zur Schule ging, habe ich nicht wirklich gerne Sprachen gelernt oder mich bemüht und das bereue ich heute.

Hast du ein Laster oder eine heimliche Leidenschaft?

Du meinst abgesehen von Schokolade? Ich bin ehrlich gesagt eine ziemlich faule Person, aber mein schlechtes Gewissen zwingt mich jeden Tag zur Arbeit. Ich bin mir sicher, ich würde es wirklich genießen, für einen ziemlich langen Zeitraum absolut gar nichts zu tun.

Ein Satz über dein neues Buch:

"Der Bote" ist der zweite Teil meiner Sage um die Polizeikommissare Fredrik Beier und Kafa Iqbal. Sie beginnen damit, zwei Mordfälle zu untersuchen und, als sie die Verknüpfung zwischen den beiden Morden finden, stoßen sie auf die Geschichte eines Mannes, der bereit ist, sich für sein Land zu opfern, ehe er schlussendlich seine Nation so sehr hasst, dass er einen gruseligen Racheplan schmiedet...

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

"Es passiert jeden Sommer. Tagelang liegt eine derart tropische Hitze über dem Land, dass die Luft regelrecht vibriert. Der Asphalt schwitzt Öl, in der Strassenbahn zerfliessen die Menschen, und der Norweger vergisst, wo er lebt, und verflucht die Hitze. Im Winter wird Bilanz gezogen." Das sind die allerersten Sätze aus "Der Bote", in denen wir den Kommissar Fredrik Beier an einem sehr sehr kalten und herzzerreißenden Wintertag in Oslo treffen.

Zu guter Letzt: Welchen Buchcharakter würdest du gerne treffen und was würdet ihr gemeinsam unternehmen?

Ich denke, dass das Problem mit vielen Charakteren in der Literatur die Tatsache ist, dass die interessantesten häufig die sind, mit denen man nicht wirklich gerne oder viel Zeit verbringen möchte. Es wäre aber vielleicht eine interessante Erfahrung, mit Kapitän Ahab aus "Moby Dick" auf Walfang zu gehen, nur damit Astrid Lindgrens Pippi kommen könnte, um mich und den Wal zu retten, ehe das Ganze zu gefährlich wird.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.