Inge Barth-Grözinger Etwas bleibt

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Etwas bleibt“ von Inge Barth-Grözinger

Ausgegrenzt, vertrieben und verjagt – am Ende ist da nur noch der Koffer. Er enthält alles, was den Levis geblieben ist. Nur diesen Koffer können sie mitnehmen auf ihre große Reise, die sie herausführen wird aus dem Land, in dem sie jetzt Fremde geworden sind … Gestützt auf Tatsachen, beschreibt Inge Barth-Grözinger das Schicksal einer jüdischen Familie von den ersten Demütigungen über die alltägliche Diskriminierung durch Nachbarn, Lehrer und Freunde bis zur Auswanderung 1938.

»Der Autorin gelingt es überzeugend und gewiss realitätsnah, die allmählich und dann immer rascher sich anbahnende Katastrophe zu veranschaulichen.«Süddeutsche Zeitung

Eine unglaublich intensive Geschichte über die Judenfamilie Levis die den Aufstieg von Hitler miterlebt haben. Absolut realitätsnah!

— Buecherseele79
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es wird alles wieder gut...irgendwann...oder?

    Etwas bleibt

    Buecherseele79

    07. May 2016 um 22:46

    Die Familie Levis aus Ellwangen führt Anfang 1933 ein angenehmes Leben und sind angesehene Leute in ihrem Ellwangen.Der Vater Julius ist ein erfolgreicher Viehhändler und der Familie fehlt es an nichts.Dann beginnt der Aufstieg von Hitler den die Familie und auch Freunde mit grossem Bedenken verfolgen und ganz langsam werden Veränderungen deutlich.Immer mehr Freunde und Nachbarn ziehen in die SA/SS ein, die Hitlerjugend und feiern ihren "Erlöser" Adolf Hitler.Für die zwei Kinder der Familie Levis- Erich und Max wird es auch schulisch und freundschaftlich schwieriger denn die immer strengeren Gesetze für Juden schaden jegliches Zusammensein von früher.Auch wenn gerade Freunde der Familie weiterhin zu ihnen halten, die Konsequenzen spüren alle und die Juden geraten immer mehr ins Visier der Gemeinschaft.Das Geld wird knapp, kaum einer redet noch mit ihnen, in der Schule werden Erich und  Max von Mitschülern sowie Lehrern schikaniert, geschlagen, beleidigt und trotzdem bleibt die Familie in Ellwangen, glaubt immer noch dass es schnell wieder besser wird, dass alles, wie ein kurzer Sturm, vorüberzieht...doch dann wird Hitler der alleinige Führer von Deutschland und die Familie merkt langsam- es wird nicht mehr lange dauern bis eine noch grössere Katastophe auf sie  zusteuert....Ich muss der Autorin wirklich ganz ganz grossen Respekt zollen! Dieses Buch ist so realitätsnah geschrieben dass ich oft gar nicht wusste in welcher Zeit ich mich gerade befinde!Ich habe schon viele Bücher über die Judenverfolgung, die Hitlerzeit gelesen aber dieses Buch hat mich unheimlich tief berührt.Der Schreibstil ist einfach gehalten und man möchte der Familie Levis zurufen dass es nur noch schlimmer wird, dass ihr Glaube an das Gute zwar ehrenwert aber nutzlos sein wird.Auch wie Hitler sich die Macht zuführte, wie sich die Leute in einer eigenen Stadt verändern- das macht das Buch, für mich, so besonders.Ich spreche für dieses Buch eine klare Leseempfehlung aus!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks