Inge Friedl Alte Kinderspiele - einst und jetzt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alte Kinderspiele - einst und jetzt“ von Inge Friedl

Von Armer schwarzer Kater! bis Zur Suppe greift alte Kinderspiele neu entdecken. Nachlesen. Ausprobieren. Spaß haben!§§Wenn Sie "Pfitschigogerln", "Müller, Müller, Sackerl" oder "Räuber und Gendarm" hören, erwachen Kindheitserinnerungen in Ihnen, aber Sie kennen die Spielregeln nicht mehr so genau? Oder Sie haben von diesen Spielen noch nie gehört? Dann greifen Sie zu diesem Buch: Inge Friedl präsentiert alte, teils vergessene Spiele aus einer Zeit, in der Kinder noch auf der Gstettn und in den Gassen spielen konnten. Sie rasten mit ihren Holzrollern durch die Gegend und kletterten auf Bäume. Mit viel Fantasie schufen sie ganze Bauernhöfe nur aus Zapfen und Moos oder schnitzten Maipfeiferln.§Dass die vorgestellten Kinderspiele nebenbei Motorik, Koordination und Gehirn trainieren und das Gemeinschaftsgefühl stärken, verleiht dieser Sammlung besondere Aktualität: Tempelhüpfen statt Smartphone wischen oder Zimmer, Küche, Kabinett spielen statt stundenlang ruhig sitzen bringt Bewegung und Freude in den kindlichen Alltag.

Ein Fundus an längst vergessenen Spielen - eine kleine Kostbarkeit.

— Sikal
Sikal

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Was das Herz begehrt

Hier erfahren wir detailgenau und in für Laien verständlicher Sprache, wie unser Herz "tickt"! Richtig gut!

Edelstella

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einen wahren Schatz …

    Alte Kinderspiele - einst und jetzt
    Sikal

    Sikal

    19. May 2017 um 07:49

    … habe ich durch Zufall gefunden. Und gleich vorneweg – ich bin begeistert. Inge Friedl hat in dem Buch „Alte Kinderspiele einst und jetzt“ einen Fundus an längst Vergessenem zusammengetragen. Sie hat bei ihrer Recherchearbeit jahrelang unterschiedlichste Menschen nach ihren Kinderspielen befragt und so die Grundlage für dieses Buch bekommen. Der Großteil der Spiele stammt natürlich aus einer Zeit (erste Hälfte des 20. Jahrhunderts) als für Spielzeug noch kein Geld „verschwendet“ wurde, als Kinder noch ihre Kreativität einsetzen mussten, um in einem Zapfen eine Kuh zu erkennen oder ein Stück geschnitztes Holz zu einer Puppe wurde. Die einzelnen Kapitel haben unterschiedliche Schwerpunkte, denen auch die jeweiligen Spiele zugeordnet werden. So findet man z.B. unter „Spielzeug selbst gemacht“ eine Anleitung für die Herstellung eines Maipfeiferls oder unter „Zimmer, Küche, Kabinett“ unterschiedliche Bewegungsspiele für draußen. Und wer nicht mehr weiß, was es mit „Pfitschigogerln und Putschögln“ auf sich hat, sollte doch das Kapitel „Vom Werfen und Treffen“ lesen. Zwischendurch werden immer wieder Anekdoten und kleine Szenen aus dem Alltagsleben früherer Zeiten eingestreut, doch auch die Verbindung zu heute fehlt nicht – so setzt die Physiotherapeutin Ulrike Fürst-Telsnig diverse Kinderspiele in ihren Therapieeinheiten ein. Und wenn man die Geschichten dieser Generation so liest, merkt man schnell, wie sich die Zeiten geändert haben – nicht nur durch den Fortschritt der Technik und die Nutzung von Smartphone & Co. Damals durften die Kinder noch Kinder sein, durften auf den Wiesen toben, Lärm machen und auch mal den Asphalt beschmieren, um ein Tempelhupf-Feld aufzumalen. Betreten-Verboten-Schilder waren wohl noch nicht erfunden… Viele dieser Spiele kannte ich nicht, die sind mir eher aus Erzählungen meiner Eltern geläufig. Doch etliche Spiele kenne ich aus meiner Kindheit und während des Lesens wurden Erinnerungen wach und man denkt wieder an die Freunde von damals zurück. Die Sammlung Inge Friedls ist ein kostbarer Schatz, den ich gerne meinen Kindern weitergeben werde.

    Mehr
    • 2