Inge Jens

 3.9 Sterne bei 56 Bewertungen
Autorin von Frau Thomas Mann, Katias Mutter und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Inge Jens

Inge Jens, geboren 1927 in Hamburg. Studium der Germanistik, Anglistik und Pädagogik; Promotion 1953. Herausgeberin der Tagebücher Thomas Manns. Mitarbeit an zahlreichen weiteren kulturhistorischen Projekten. Seit 1951 ist sie verheiratet mit Walter Jens; das Ehepaar lebt in Tübingen und schrieb zusammen die Bestseller „Frau Thomas Mann“ (2003) und „Katias Mutter“ (2005).

Alle Bücher von Inge Jens

Sortieren:
Buchformat:
Frau Thomas Mann

Frau Thomas Mann

 (35)
Erschienen am 01.06.2012
Katias Mutter

Katias Mutter

 (8)
Erschienen am 01.08.2007
Unvollständige Erinnerungen

Unvollständige Erinnerungen

 (7)
Erschienen am 01.11.2010
Langsames Entschwinden

Langsames Entschwinden

 (2)
Erschienen am 11.03.2016
Am Schreibtisch

Am Schreibtisch

 (2)
Erschienen am 06.12.2013
Über Hans Mayer

Über Hans Mayer

 (1)
Erschienen am 01.03.1977
Eine deutsche Universität

Eine deutsche Universität

 (1)
Erschienen am 02.08.2004

Neue Rezensionen zu Inge Jens

Neu
Durga108s avatar

Rezension zu "Frau Thomas Mann" von Inge Jens

Das Ehepaar Jens über das Ehepaar Mann
Durga108vor einem Jahr

Inge und Walter Jens ist eine besonders gute Biografie über Katia Mann, geborene Katharina Pringsheim, gelungen. Ich habe allerdings nicht das Buch gelesen, sondern das Hörbuch gehört. Auch das wird von Inge und Walter Jens außergewöhnlich gut selbst gesprochen. Bei Walter Jens Stimme hat es etwas gedauert, bis ich mich daran gewöhnte. Man trifft übrigens selten auf Autoren, die gleichzeitig auch gute Sprecher sind.

Katia Mann ist eine ganz besondere Frau, zierlich, mit großen braunen Augen und schwarzem Haar. Geboren am 24.07.1883 wächst sie wohlhabend in einer liberalen und intellektuellen Familie in München auf. Der Vater, Alfred Pringsheim, ist Mathematikprofessor und die Mutter, Hedwig Pringsheim geborene Dohm, Schauspielerin und Tochter einer bekannten Frauenrechtlerin. So genoß auch Katharina eine sehr gute Schulbildung, was in der damaligen Zeit für Mädchen eher die Ausnahme war und kam schon als Kind mit bekannten Persönlichkeiten wie Hugo von Hoffmannsthal und Else Lasker-Schüler in Kontakt, die in ihrem Elternhaus ein- und ausgingen. Sie legte als erste Frau in München die Abiturprüfung ab. Die junge Pringsheim heiratet 1905 den älteren Thomas Mann und bekam sechs, nicht minder berühmte, Kinder mit ihm - Erika, Klaus, Golo, Monika, Elisabeth und Michael. Drei von ihnen überlebte sie; Klaus, Erika und Michael starben vor ihr. Katia Manns Gesundheit war nicht die beste, sie litt unter Lungenproblemen und wurde zur Kur nach Davos und Arosa geschickt, was ihr Mann in seinem Roman "Zauberberg" einfließen läßt. Div., äußerst aufschlussreiche Briefe sind überliefert, die sich Katia und Thomas während Trennungen schrieben. Zur Zeit des Nationalsozialismus floh die Familie Mann in die Schweiz, doch auch dort fühlten sie sich nach einigen Jahren nicht mehr sicher und beschlossen, 1938 in die USA überzusiedeln. Ausschlagebend für diese Entscheidung war sicherlich auch Katias jüdische Abstammung. Letztendlich beschlossen sie, nach 14 Jahren im amerikanischen Exil, ihren Altersruhesitz in die Schweiz zu verlegen, wo Katia Mann 97jährig im Jahr 1980 verstarb.

Katia Mann hat ihr Leben lang die Familie zusammengehalten, v.a. Klaus und Erika, beide stark drogenabhängig, waren ihre Sorgenkinder. Nach jedem Umzug hat sie als erstes den Schreibtisch ihres Mannes hergerichtet, damit er sofort wieder arbeiten konnte. Außerdem hat sie seine Briefe bearbeitet, mit Verlagen verhandelt, Reisen organisiert usw. usf. Das Ehepaar Jens stellt Frau Mann jedoch keinensfalls als Opfer dar, sondern sie widmete sich ihrem Mann als selbstbewusste und bescheidene Frau. Sie war gescheit und hatte einen scharfen Verstand. Manchmal wirkt sie sogar dominant, herrisch und gefühlskalt. 

In diesem Buch wird ein klares und authentisches Bild Katia Manns gezeichnet. Was mich allerdings irritiert, ist, dass mit keinem Wort Thomas Manns Homosexualität erwähnt wird. Dies zieht doch an keiner Ehefrau spurlos vorbei!

Eine uneingeschränkt empfehlenswerte Biografie, für Mann- und Jens-Fans sowie für alle anderen.

Kommentieren0
27
Teilen

Rezension zu "Auf der Suche nach dem verlorenen Sohn" von Inge Jens

Rezension zu "Auf der Suche nach dem verlorenen Sohn" von Inge Jens
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

Wer sich mit der Schriftstellerfamilie Mann beschäftigt, kommt sicher auch an diesem Buch von Inge und Walter Jens nicht vorbei, um alle Puzzle-teile der Familiengeschichte zusammen setzten zu können. Hedwig Pringsheim war die Schwiegermutter von Thomas Mann und hat durch ihre sehr gute Beobachtungsgabe sowie eigenes Schreibtalent, Thomas Mann viele Schreibvorlagen für seine Romane geliefert. In diesem Buch steht vor allem die Liebe einer Mutter zu ihrem verlorenen Sohn im Vordergrund. Die Autoren versuchen die verschachtelten Hintergründe dieser Südamerika-Reise anschaulich zu beleuchten. Sichtbar werden vor allem die überraschenden Aktivitäten einer Frau die - in der Wilhelminischen Zeit nicht selbstverständlich waren. Es gibt aber auch einen Einblick in die gesellschaftlichen Unterschiede dieser Zeit. Der zweite Teil beinhaltet die vollständigen Reisetagebuchaufzeichnungen der Hedwig Pringsheim.
Ein lesenswertes Buch für "Mann" - Fans

Kommentieren0
16
Teilen
leserins avatar

Rezension zu "Frau Thomas Mann" von Inge Jens

Rezension zu "Frau Thomas Mann" von Inge Jens
leserinvor 9 Jahren

Eine sehr interessante Biografie der Frau Thomas Mann. Frau Mann war eine starke Persönlichkeit, sie hat ihren Ehemann sehr unterstützt und ihr Leben der Familie gewidmet.
Die Autoren des Buches haben aus Dokumenten und Briefen sehr gut recherchiert.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 98 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks