Inge Merkel Das große Spektakel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Das große Spektakel“ von Inge Merkel

Ein grandioses Panorama der abendländischen Kultur, aufbereitet als funkensprühender Zeitroman<br>Im Anfang war das Wort. Mit dessen Fleischwerdung begann das ebenso grandiose wie lächerliche Spektakel «Menschheitsgeschichte». Inge Merkels historisches Großpanorama zeigt den düsteren Filz aus Verblendung und Niedertracht, es spürt aber auch den paar spärlichen Goldfäden nach. Im Wien des ausgehenden 20. Jahrhunderts - wo sonst? - mündet die «tour de force» in ein feierliches Requiem.<br>Alles beginnt mit dem Auftrag der texanischen Kleinstadt Paragonville an Professor Singer, zum hundertjährigen Gründungsjubiläum eine Gräuel-Chronik der Alten Welt zu verfassen, auf dass sich ein moralisch makelloses Amerika umso strahlender davon abhebe. Singer ist ratlos. Sosehr er das Geld braucht, so wenig mag er sich kaufen lassen. <br>Gottlob weiß die Nachbarin Rat. Kurzerhand staffiert sie sein gelehrtes Traktat mit vergnüglichen Histörchen aus, «Windeier» genannt, und lässt in einer schwindelerregenden Geisterbahnfahrt einige tausend Jahre Welttheater Revue passieren. Inge Merkel hat einen atemberaubend klugen Universalroman über Gott und die Welt geschrieben, ein anthropologisches Grundbuch über den ewigen Widerstreit zwischen Glauben und Aberglauben, Einsicht und Dämonie, humaner Kultur und der allzeit drohenden Verluderung der Welt.<br>Eine «Wiener Weltchronik» voll erfinderischem Übermut und der Lust am pointenreichen Erzählen.

Stöbern in Romane

Ein Gentleman in Moskau

einzigartig (gut)!

bri114

Die Bucht, die im Mondlicht versank

Eine Bucht voller Geheimnisse - sehr spannend und überraschend!

ConnyKathsBooks

Sonntags in Trondheim

Faszinierend ungewöhnliche Geschichte der Familie Neshows. Spannend und toll geschrieben

isabellepf

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wundervolles Buch über Freundschaft, Vertrauen, Liebe und das Leben allgemein - ein Highlight!

Annafrieda

Der große Wahn

Ein spannendes Buch darüber, was unsere Vergangenheit für unsere Gegenwart bedeutet.

leserattebremen

Dann schlaf auch du

Ein Buch in dem man sich selbst wieder findet und der schlimmste Alptraum wird wahr

lesefix213

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das große Spektakel" von Inge Merkel

    Das große Spektakel
    Stephanus

    Stephanus

    14. August 2012 um 11:26

    Als Auftragsarbeit für eine Stadt in Amerika soll der Wiener Geschichtsprofessor Singer eine Geschichte Europas verfassen. Als Wissenschaftler steht er dabei vor dem Problem, dass es der Wunsch der Auftraggeber ist, Amerika als schöne, reine, heile Welt erscheinen zu lassen und Europa als maroden, verkommenen Kontinent. Von den wissenschaftlichen Texten Singers wenig begeistert kommt seinem Nachbarn die rettende Idee, neben den wissenschaftlichen Texten auch sog. "Windeier", erfundene Geschichten fiktiver Personen zu schreiben. Diese Idee kommt sehr gut an und von nun an schreiben und quälen sich beide durch die Geschichte Europas. Nachdem das Buch bereits seit einigen Jahren in meinem Bücherregal stand hatte ich mich vor zwei Monaten endlich dazu entschlossen es auch einmal zu lesen. Die Grundidee der Handlung fand ich zunächst nicht schlecht und sie entwickelt sich auf den ersten Seiten ganz interessant. Um so weiter ich jedoch las um so schleppender fand ich das ganze Buch. Die Idee einer Geschichte Europas aus einer anderen Perspektive halte ich nach wie vor für gut, aber die Umsetzung ist der Autorin leider ziemlich misslungen. Spätestens beim dritten "Windei" war ich genervt über die teilweise hahnebüchernen Phantastereien zur Geschichte. Das Buch schleppte sich daher nur so dahin und die Handlung konnte in der Ausarbeitung wenig überzeugen. Verstärkt wurde dies noch durch den Schreibstil der Autorin und die durchgeführten Handlungssprünge. Ich habe mich schon seit langer Zeit nicht mehr derart durch ein Buch gequält und beim Lesen zunehmende Unlust empfunden. Das Buch muss ich daher als absoluten Flop bewerten und kann es nicht weiterempfehlen.

    Mehr