Ingeborg Jacobs

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 54 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(13)
(9)
(2)
(2)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Höchste Zeit darüber zu sprechen

    Freiwild
    Engelchen1975

    Engelchen1975

    25. May 2017 um 14:00 Rezension zu "Freiwild" von Ingeborg Jacobs

    Erst der 2003 erschienene Bestseller 'Eine Frau in Berlin', der ergreifende Erlebnisbericht einer Berliner Journalistin aus dem Jahre 1945, brachte es an die Öffentlichkeit. Anlässlich der Verfilmung dieses Buches mit Nina Hoss in der Hauptrolle bereitet die TV-Journalistin Ingeborg Jacobs für das ZDF eine Dokumentation zum Thema vor. Das begleitende Buch stellt die Ergebnisse ihrer umfangreichen Recherchen vor. Es stützt sich maßgeblich auf die zahlreichen Interviews, die die Autorin mit betroffenen Frauen geführt hat und die ...

    Mehr
  • Atombombe, Nein Danke!

    Stanislaw Petrow:
    awogfli

    awogfli

    13. November 2015 um 07:27 Rezension zu "Stanislaw Petrow:" von Ingeborg Jacobs

    In meiner Jugend in den 80er Jahren hatten alle, die ich kenne, das unheimliche Gefühl, dass die Welt jeden Tag in einem riesigen Atompilz untergehen könnte. Heute ist detailliert bewiesen, dass unsere Ängste damals völlig rational waren und die Welt am 23. September 1983 um Haaresbreite tatsächlich zerstört worden wäre. Durch einen Computerfehler meldete das sowjetische Raketenabwehrsystem den Start einer amerikanischen Interkontinental-Atomrakete. Stanislaw Petrow, der diensthabende Offizier, rettete der gesamten Menschheit das ...

    Mehr
  • Frau komm

    Freiwild
    Waschbaerin

    Waschbaerin

    11. August 2015 um 12:21 Rezension zu "Freiwild" von Ingeborg Jacobs

    Dies ist eines der wenigen Bücher, die ich mit Unterbrechung lesen musste, da der Inhalt einfach zu heftig ist. Es ist keine Fiktion sondern war Realität und es ging mir entsprechend unter die Haut. Es werden einzelne Frauenschicksale beschrieben. Was diesen Frauen allen gleich ist, sie wurden von den Siegern des 2. WK als Freiwild betrachtet und nach Gutdünken vergewaltigt. "Frau komm", wenn das ein russischer Soldat sagte, wussten die Frauen, was sie zu erwarten hatten. Einige der Frauen nahmen sich Liebhaber, in der Hoffnung ...

    Mehr
  • Guter Einblick

    Wolfskind
    Biankas_Buecherkiste

    Biankas_Buecherkiste

    19. May 2015 um 17:54 Rezension zu "Wolfskind" von Ingeborg Jacobs

    Zeitgenössige Geschichten, vorallem die Zeit um den zweiten Weltkrieg, ist ziemlich spektakuläre und lehrreiche Lesekost. Man erfährt in der letzten Zeit immer mehr, was in dieser Zeit geschehen ist, da viele Archive auf der Welt jetzt geöffnet werden und so geheime Dokumente und sonstige Sachen an die Öffentlichkeit kommen. So werden auch Zeitzeugen aus dieser Zeit befragt bzw. aufgesucht um ihre Geschichten zu erzählen.  Liesabeth Otto ist ein Sinnbild dieser Nachkriegszeit, da sie eines von vielen Tausenden ist. In der ...

    Mehr
  • Ich bin ein Kind von Flüchtlingskindern

    Freiwild
    Buecherspiegel

    Buecherspiegel

    31. January 2015 um 17:11 Rezension zu "Freiwild" von Ingeborg Jacobs

    Ich weiß nicht wie es bei Euren Familien war, ich bin jedenfalls ein Kind von Flüchtlingskindern. Und da ich nur sehr wenig bis gar nichts erfahren habe, ist mir das Buch von Ingeborg Jacobs „Freiwild – Das Schicksal deutscher Frauen 1945“ außerordentlich wichtig geworden. Vertreibung und Flucht in beiden großen Kriegen zeichnen meine Familie. Meine Eltern waren sehr schwer traumatisiert daran zerbrochen und haben das an uns Kinder unbewusst weitergegeben. Das, was nie ausgesprochen wurde, nie besprochen oder verarbeitet, das ...

    Mehr
  • Ein Schicksal unter vielen!

    Wolfskind
    Neonsonne

    Neonsonne

    03. June 2013 um 18:40 Rezension zu "Wolfskind" von Ingeborg Jacobs

    Ostpreußen 1945, die siebenjährige Liesabeth Otto flieht zusammen mit Mutter und Geschwistern vor der roten Armee. Nachdem die Mutter in Danzig stirbt, der Vater unauffindbar ist, sind die drei Geschwister ganz auf sich allein gestellt. Wenig später irrt die kleine Liesabeth allein durch die Wälder. Jahrelang hungert und bettelt sie ohne ein Dach über dem Kopf. Als die Rotarmisten ganz Deutschland besetzen und die Sowjetunion Gefangene in Straflagern steckt, ist Liesabeth mittendrin. Aus dem Bettelkind wird eine Straftäterin. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wolfskind" von Ingeborg Jacobs

    Wolfskind
    Huebner

    Huebner

    24. April 2011 um 19:31 Rezension zu "Wolfskind" von Ingeborg Jacobs

    Liesabeth Otto ist ein "Wolfskind". Ihr Sprachrohr wird ab 1994 Ingeborg Jacobs, die Dokumentarfilmerin, die durch Zufall mit der Ostpreußin bekannt wurde. Seither teilt Liesabeth Otto ihr Leben mit abertausenden Dokumentarfilzuschauern und Lesern. Sie wird 1937 in Wehlau geboren, verliert ihre Mutter an den Hunger und wird als kleines Kind in ein Sammellager verfrachtet, in dem sie mit ihren Halbgeschwistern Christel und Manfred ums nackte Überleben kämpft. Eine unüberlegte Bemerkung ihrer älteren Schwester lässt sie das Weite ...

    Mehr