Ingeborg Scholz Hoffmann, E.T.A. - Das Fräulein von Scuderi - Der goldene Topf

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Hoffmann, E.T.A. - Das Fräulein von Scuderi - Der goldene Topf“ von Ingeborg Scholz

Vorwort Zeittafel Einführung in Hoffmanns erzählen Das Fräulein von Scuderi Rahmenerzählung Entstehung und Quellen Zur Rezeption Der Sachverhalt - Personengruppierung Die Titelfigur und ihre Funktion Die Hauptgestalt: Cardillac (1) Das Motiv der Edelsteine (2) Das Problem des Künstlers (3) Struktur und Stil der Erzählung Der goldne Topf Entstehung und Daten der Publikation Notizen zur Wirkungsgeschichte Szenerie, Zeitstruktur, Geschehen Erzählstruktur und Erzählerposition Figuren und Sinnbilder Der Atlantis-Mythos Landschaft und Farben im "Goldnen Topf" Die literatische Position Hoffmanns in der Märchendichtung der Romantik Anregungen für den Unterricht Werk- und Literaturverzeichnis

Stöbern in Sachbuch

Lass uns über Style reden

Ein sehr gelungenes Buch über sehr viele Arten von Stil, mit biographischen Anteil

Nikki-Naddy

Mit anderen Augen

Ungewöhnlicher Mix aus Reiseberichten, Lebensratgeber, Erfahrungsberichten. Insg. ein gutes, vielfältiges, bereicherndes Leseerlebnis.

Wedma

Jagd auf El Chapo

Interessanter Roman über einen leider viel zu wichtig gewordenen Großkriminellen

Celine835

Ess-Medizin für dich

zum Schmökern und Tipps holen eine gute Quelle.

locke61

Die Diagnose

Total spannend, interessant und lustig :)

lizzie123

Buchstabenzauber - Handlettering

Tolle Ideen rund um die Schriftarten und Handlettering!

nuean

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hoffmann, E.T.A. - Das Fräulein von Scuderi - Der goldene Topf" von Ingeborg Scholz

    Hoffmann, E.T.A. - Das Fräulein von Scuderi - Der goldene Topf

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. July 2012 um 12:51

    Es ist ein Graus - ein gar garstiger. Ein wahrlich wirres Geschreibsel. Die hatten früher vermutlich andere, härtere Drogen als die Kifferei. Auch zu damaliger Zeit kann das nicht der Durchschnitt gewesen sein. Dagegen besitzen Goethe/Schiller-Briefe ja die Stilklarheit ala Bauhaus. Ein Märchen wird es genannt. Waren Grimms Märchen für die Behindertenwerkstatt oder Hoffmanns für selbstverliebte Intellektuelle?! Selbst Emilia Galotti von Lessing besitzt dagegen die Klarheit eines Gebirgsbaches und das kam mir schon befremdend vor. Wie muss man gestrickt sein, um so etwas HEUTE goutieren zu können. Um mit Helge Schneider zu sprechen: Das ist einfach eine ganz andere Generation. Oder eben mit der Floskel: Dazu habe ich keinen Zugang. Ich weiß ja kaum, was der Dichter schreibt - schon gar nicht was er uns denn damit sagen will. Stellt man diese Story neben ein abstraktes Gemälde, muss dem Gemälde das Adjektiv(?) abstrakt aberkannt werden. Wenn das hohe Kunst ist - bin ich ein literarischer Gollum. Schönen Dank auch E.T.A.!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.