Ingeborg Wollschläger

 4,4 Sterne bei 13 Bewertungen

Lebenslauf von Ingeborg Wollschläger

Ingeborg Wollschläger hat dreißig Jahre als Krankenschwester gearbeitet, davon zwanzig Jahre in einer Notaufnahme. Mit ihrem Blog »notaufnahmeschwester« erreicht sie über 400.000 Leser. Sie ist verheiratet, hat drei Söhne und kocht gerne Suppe.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Ingeborg Wollschläger

Cover des Buches Die Notaufnahmeschwester (ISBN: 9783328104803)

Die Notaufnahmeschwester

 (13)
Erschienen am 09.03.2020

Neue Rezensionen zu Ingeborg Wollschläger

Neu
Cover des Buches Die Notaufnahmeschwester (ISBN: 9783328104803)Primroses avatar

Rezension zu "Die Notaufnahmeschwester" von Ingeborg Wollschläger

Leider enttäuschend
Primrosevor 7 Monaten

In der Autobiografie „Die Notaufnahmeschwester“ erzählt Ingeborg Wollschläger aus einer langjährigen Berufserfahrung als Krankenschwester in der Notaufnahme. Sie berichtet von Patienten, die alles andere als ein Notfall sind und von Kolleginnen und Kollegen, mit denen sie zusammenarbeiten muss. Als Leser*in wird man mitgenommen hinter die Kulissen der Notaufnahme und erlebt anhand der Beschreibungen und Erzählungen „hautnah“, wie der Alltag im Emergency Room wirklich abläuft.

Ich arbeite selbst im klinisch-medizinischen Bereich und habe auch schon mehrere Notaufnahmen von innen gesehen. Von diesem Buch habe ich mir humorvolle Anekdoten aus dem Klinikalltag erhofft, wie der Buchrücken so schön verspricht. Leider wurde ich enttäuscht.

Eine Sache vorweg: Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht oder ob ich vielleicht einen Fehldruck erhalten habe. Aber irgendwie ist die Schrift merkwürdig gedruckt. Die Buchstaben stehen so eng aneinander, dass ich das Gefühl habe, hier hat jemand schlicht die Leerzeichen weggelassen. An einigen Stellen (vor allem weiter hinten in der Geschichte) wird das etwas besser, aber die ersten hundert, hundertfünfzig Seiten lesen sich allein aus diesem Grund schon ziemlich anstrengend. So etwas habe ich noch nie zuvor gesehen.

Ingeborg Wollschläger mag eine kompetente Krankenpflegerin sein – leider wirkt sie in dem Buch alles andere als sympathisch. Auf mich wirkt die ganze Geschichte eher wie eine Abrechnung mit Kollegen, Ärzten und Patienten. Die Autorin schreibt verbittert und leicht überheblich von dem bunten Treiben in der Notaufnahme, beschreibt Fälle, in denen sich die Patienten danebenbenehmen und ihre Notaufnahme vollstopfen, obwohl diese gar keine echten Notfälle sind. Sie typisiert die Menschen in Schlagworte und beschreibt stereotypische Verhaltensweisen dieser Patientengruppen, wobei man sich als Leser*in fragt, ob das jetzt wirklich so wahr ist, was sie schreibt, oder ob sie hier viel verdichtet und übertrieben darstellt. Zudem teilt sie ihre Arbeitskolleginnen und -kollegen in Schlagworte ein und beschreibt auch diese. In ihrem Buch rechnet sie vor allem mit den Ärzten ab, mit denen sie anscheinend in ihrem Berufsleben nicht gut klargekommen ist.

Für mich haben die Geschichten nicht viel mit Humor zu tun. Der Schreibstil ist wenig literarisch und klingt mehr nach einem Protokoll an einzelnen Geschehnissen. Die Geschichten klingen überheblich, fast schon arrogant. Wollschläger beklagt sich viel über Patienten, Kollegen, Ärzte, Praktikanten und stellt sich selbst als allwissende Krankenschwester dar, die ihr geballtes Wissen nicht mit den Praktikanten teilt, wenn diese sich zu blöd anstellen. In den wenigen Anekdoten, in denen sie sich nicht beklagt, geht es meist um Heldentaten ihrerseits, wie zum Beispiel in der Geschichte mit dem obdachlosen Mann, den sie eine Nacht in der Notaufnahme hat übernachten lassen.

Leider wurde ich mit dem Schreibstil der Autorin überhaupt nicht warm. Schade, das Buch hätte großes Potenzial gehabt. So aber bleibt nur hängen, dass „Die Notaufnahmeschwester“ detailreich und wenig sympathisch vom Klinikalltag erzählt.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Notaufnahmeschwester (ISBN: 9783328104803)M

Rezension zu "Die Notaufnahmeschwester" von Ingeborg Wollschläger

Warmherzig und humorvoll
mossmanvor 8 Monaten

Ingeborg Wollschläger hat viele Jahre Ihres Lebens in der Pflege gearbeitet und schildert spannend, unterhaltsam und warmherzig den Alltag einer Schwester in der Notaufnahme zwischen Schichtdienst, verschiedenen Arten der Kollegen, Patienten, die extrem hilfsbedürftig sind, und denen, die ihre Arbeitskraft und unser Gesundheitssystem missbrauchen, mangelnder Anerkennung und Familienarbeit, ökonomischem Druck und ideellen Werten. Das ist Gesundheitswesen aus erster Hand und reich von Erfahrung, trotzdem immer warmherzig und kompetent, engagiert an der Seite des Patienten und weit weg vom Burnout... Unbedingt lesenswert!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Notaufnahmeschwester (ISBN: 9783328104803)M

Rezension zu "Die Notaufnahmeschwester" von Ingeborg Wollschläger

Ein interessanter und toll erzählter Erfahrungsbericht
Madisbuecherweltvor 9 Monaten

Rezension {26/30 in 2020} Unbezahlte Werbung|Rezensionsexemplar 

Vielen lieben Dank an das @bloggerportal für das Rezensionsexemplar! 

Ingeborg Wollschläger erzählt in diesem Buch von ihrer jahrzentelangen Erfahrung als Notaufnahmeschwester. Sie berichtet mit Humor, aber auch viel Tiefgang von einzelnen Fällen, aber nicht nur das. Frau Wollschläger geht auf die Arbeitsverhältnisse, ihre Kollegen, die Angehörigen der Patienten und natürlich auch auf die Patienten selbst ein. Zudem lässt sie dabei nicht außer Acht, was die Arbeit in der Notaufnahme mit einem selbst und seinem Umfeld macht. Das war an vielen Stellen sehr interessant und lehrreich, falls man selbst in solch eine Situation gelangen sollte. • Die Idee des Buchs hat mir sehr gefallen, jedoch hat mir beim Lesen besonders die tolle, humorvolle und einfühlsame Erzählweise der Autorin gefallen, die die Geschehnisse im Buch noch viel lebendiger hat wirken lassen. • Da Ingeborg Wollschläger bereits Jahrzente als Krankenschwester gearbeitet hatte, war es sehr interessant zu lesen, wie der Beruf früher ausgeführt wurde, wie die Ausbildung verlief und was sie aus dieser Zeit mitgenommen hat. Gerne hätte darüber noch etwas mehr erzählt werden können. • Meiner Meinung nach ist das Buch für jedermann; für Krankenschwestern, für (regelmäßige) Patienten oder für jeden anderen Menschen, der Lust auf einen Einblick in die Notaufnahme hat und mal hinter die Kulissen blicken möchte. • Das Buch hat mir sehr gut gefallen und mich definitiv bereichert, sowie für meinen ersten potenziellen Besuch in der Notaufnahme gewappnet! Große Empfehlung! • •

Cover: 4🌟

 - 

Aufbau: 5🌟 

Umsetzung: 5🌟

 Unterhaltung: 4,5🌟 

Figurenentwicklung: 5🌟 

Schreibstil: 5🌟 

Gesamteindruck: 4,8🌟

 Erwartungen erfüllt: 4,8🌟 

= Gesamt: 4,9 von 5 Sternen🌟

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

auf 10 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks