Ingeburg Freigang Quendolin der Zauberer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Quendolin der Zauberer“ von Ingeburg Freigang

Quendolin wird mit seinen Zippezappe-Reimen die Kinder ermuntern, selbst Überleitungen zwischen Reimen und Geschichten zu erfinden: Dabei werden auf spielerische Weise die Sprach- und Lesekompetenz gefördert. Kindern, denen es schwerfällt, sich zu Dingen zu äußern, wird es auf diese lockere, lustige Art leicht gemacht, sich sprachlich zu artikulieren. Sie erlangen Sprechsicherheit und entdecken plötzlich Lust, sich am Gesprächsalltag zu beteiligen. Im Buch hilft der Assistent Quendolin, der uns durch die Welt der Wörter, Sätze, Rätsel und Geheimnisse der Sprache führt. Er rät, doch selbst einmal den Zauberhut zur Hand zu nehmen und neue Reime und Geschichten zu zaubern. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Viel Spaß und Kreativität wünscht Ingeburg Freigang

Gut gemeint, ist nicht gut gemacht. 2,5 Sterne

— Bella233
Bella233

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Schon lange nicht mehr so gelacht....

Bjjordison

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut gemeint, ist nicht gut gemacht.

    Quendolin der Zauberer
    Bella233

    Bella233

    05. July 2016 um 20:11

    Quendolin der Zauberer von Ingeburg Freigang wurde 2016 bei Books on Demand veröffentlicht.Zum Inhalt:Quendolin der Zauberer führt die Kinder durch viele kleine Gedichte, Sprachübungen, Spiele und Kurzgeschichten. Eigene Meinung:Das Konzept ist wohl so gedacht, dass Quendolin der Zauberer die Kinder durch die einzelnen Geschichten und Gedichte führt. Leider kommt das überhaupt nicht rüber, denn dafür müsste Quendolin meiner Meinung nach vor jeder Geschichte erwähnt werden und die Kinder in die neue Aktion, das Gedicht oder die Geschichte einführen. Der pädagoische Grundgedanke ist gut. Allerdings ist die pädagogische Erklärung meiner Meinung nach auch das beste am gesamten Buch. Ich finde vieles wenig kindgerecht und zu kompliziert. Weder als Mutter, noch als ausgebildete Pädagogin würde ich dieses Buch einsetzen und meinem Kind oder anderen Kindern vorlesen. Die Sprachübungen mögen durchaus ihren Zweck erfüllen, aber ich finde da gibt es schönere und bessere Literatur. Ich gebe selten nur 2 Sterne, aber aus den genannten Gründen und in Würdigung der gut gemeinten Schreibintension gebe ich 2,5 Sterne und eine Leseempfehlung an diejenigen, die einen pädagogischen Sinn in diesem Werk sehen. Mich konnte es leider gar nicht überzeugen.

    Mehr