Ingelore Ebberfeld

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Der sexuelle Supergau

Bei diesen Partnern bestellen:

Blondinen bevorzugt

Bei diesen Partnern bestellen:

Körperdüfte

Bei diesen Partnern bestellen:

Sexualität von Frauen im Alter

Bei diesen Partnern bestellen:

Botenstoffe der Liebe

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Kussbuch

Bei diesen Partnern bestellen:

Küss mich

Bei diesen Partnern bestellen:

Küß mich

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Und ewig lockt das Weib

    Blondinen bevorzugt
    R_Manthey

    R_Manthey

    26. June 2015 um 15:02 Rezension zu "Blondinen bevorzugt" von Ingelore Ebberfeld

    Auf der vorletzten Seite dieses unterhaltsamen Buches lesen wir folgende Aussage: "Getrieben vom Begehren, begehrt zu werden, machen sich Frauen zum Objekt der Begierde. Dabei geht es ihnen nicht um einen spezifischen Mann, sondern um alle Männer. Das allgemeine Begehren steigert ihren Marktwert und erhöht zugleich den Status des Mannes, der sie bekommt." Das mag nicht für alle Frauen gelten, aber Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel. Frau Ebberfeld hat uns mit diesem Werk ein Buch geschenkt, das das weibliche Streben, ...

    Mehr
  • Sehr gutes Buch mit einem mehr als unglücklichen Titel

    Von der Unmöglichkeit der Liebe
    R_Manthey

    R_Manthey

    26. June 2015 um 11:45 Rezension zu "Von der Unmöglichkeit der Liebe" von Dr. Ingelore Ebberfeld

    Warum hatten die Bücher über den Zauberlehrling Harry Potter einen solchen Erfolg? Warum schluchzen vor allem Frauen gerne bei Liebesfilmen? Warum schauen sich vor allem Männer gerne Action-Filme an, in denen einsame Helden die Welt retten? Weil wir die große Illusion lieben. Oder etwa nicht? Und da kommt nun Frau Ebberfeld daher und gibt ihrem eigentlich hervorragenden Buch einen Titel, der uns unsere größte Illusion raubt. Leider wird dieser unprofessionelle Versuch, das Mittel der Provokation einzusetzen, wahrscheinlich vor ...

    Mehr