Gestohlene Identität

von Inger G. Madsen 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Gestohlene Identität
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Gestohlene Identität"

Eine Karnevalsreise nach Venedig endet für Sara Dupont und ihren Freund unerfreulich: Ihre Tasche wird gestohlen und am nächsten Morgen wird im Kanal vor ihrem Hotel eine junge Dänin tot aufgefunden. Im Jahr darauf flieht eine junge Frau, die wegen Mordes an ihrem drei Monate alten Baby einsitzt, aus der Gerichtspsychiatrie in Risskov und ermordet dabei eine Krankenschwester. Während Roland Benito zu ermitteln beginnt, ist die Journalistin Anne Larsen dabei, sich mit ihrem früheren Praktikanten Nicolaj selbständig zu machen. Schnell fängt auch sie an, sich für die geflüchtete Patientin zu interessieren.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783869742786
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:steinbach sprechende bücher
Erscheinungsdatum:17.07.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    trollchens avatar
    trollchenvor 8 Monaten
    Wem kann man glauben?

    Gestohlene Identität

    Herausgeber ist Osburg Verlag (1. Februar 2017) und hat 380 Seiten, ich habe es als ebook gelesen.

    Kurzinhalt: Eine Karnevalsreise nach Venedig endet für Sara Dupont und ihren Freund unerfreulich: Ihre Tasche wird gestohlen und am nächsten Morgen wird im Kanal vor ihrem Hotel eine junge Dänin tot aufgefunden. Ein Jahr später flieht eine junge Frau, die wegen Mordes einsitzt, aus der Gerichtspsychiatrie in Risskov und ermordet auf der Flucht eine Krankenschwester. Schnell stellt sich für Roland Benito die Frage, ob beide Fälle zusammenhängen. Und nicht nur für ihn. Auch die Journalistin Anne Larsen, die sich mit ihrem früheren Praktikanten Nicolaj selbständig gemacht hat, begibt sich auf die Spur der Mörderin.

    Meine Meinung: Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich werde mir den ersten Fall um den Ermittler Benito auch noch holen. Auch wenn man ziemlich im ersten drittel schon genau weiss, wer vielleicht der Täter ist, will man doch weiterlesen, ob man richtig mit der Vermutung liegt! Die Kapitel sind relativ übersichtlich und der Schreibstil ist leicht und die Spannung reisst nicht wirklich ab. Gut, sie geht zwar zum Ende hin auch nicht mehr wesentlich hoch. Mich hat das schon sehr emotional mitgenommen, denn heutzutage ist es so einfach, eine Identität zu stehlen, grad in den sozialen Medien, da kommt man schon ganz schön ins Grübeln. Was mich ein wenig gestört hat, war das Ende, denn es ist relativ offen, was mit den Protagonisten passiert, das hätte mich noch interessiert. Und was mich auch interessiert hätte, wäre mehr die psychische Belastung von Sara gewesen, von ihr liest man immer nur am Rande und was dies mit ihr und ihrem Umfeld macht. Und auch von der Täterin hätte ich gern noch ein wenig mehr Tiefe gehabt.

    Mein Fazit: Das Buch war spannend, sehr gut aufgebaut und ich habe es gern gelesen. Ich vergebe 5 Sterne und kann das Buch gut weiter empfehlen.

    Kommentieren0
    40
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks