Ingerose Paust In der Ferne reift mein Weizen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In der Ferne reift mein Weizen“ von Ingerose Paust

Das strenge Preussen Friedrichs des Grossen beschneidet die Bürgerrechte der Mennoniten auf unerträgliche Weise. Nur zu gern folgen sie 1788 dem Ruf der Zarin, die unendlichen Weiten Russlands zu kolonisieren. 200 Familien beginnen unter härtesten Bedingungen ein neues Leben, nicht ahnend, was sie in der Fremde erwartet...

Stöbern in Historische Romane

Marlenes Geheimnis

Frauenroman mit einem fesselnden historischen Hintergrund, den ich kaum aus der Hand legen mochte.

Bibliomarie

Fortunas Rache

Ein sehr guter und spannender historischer Roman, der neugierig auf Band 2 macht.

Corpus

Das Haus in der Nebelgasse

Spannend geschrieben mit sympathischen ( und auch weniger sympathischen) Charakteren - hat mich gefesselt!!

Readrat

Die Stunde unserer Mütter

Ein durchaus bewegender und interessanter Roman über zwei Frauen zur Zeit des zweiten Weltkriegs.

Buecherseele79

Die schöne Insel

Sehr schöne ,abenteuerliches und historische Buch

Schrumpfi

Krone und Feuer

Linnea Hartsuyker erschuf wunderbar schillernde Charaktere und Sittuationen, die mich fesselten und begeisterten.

quatspreche

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Weiße Nächte, weites Land" von Martina Sahler

    Weiße Nächte, weites Land
    MartinaSahler

    MartinaSahler

    Hallo zusammen, weil mein Roman "Weiße Nächte, weites Land" in diesen Tagen zu den bestverkauften Titeln in den Amazon-Kindle-Charts gehört und ich mich darüber riesig freue, möchte ich gerne eine Leserunde veranstalten. Der Verlag stellt uns dafür zehn Printexemplare zur Verfügung, die ich unter allen Bewerberinnen verlose. Wer kein Losglück, aber einen Reader hat - der Roman ist zurzeit für 4,99 € sehr günstig in allen Formaten (Amazon, Thalia, Weltbild u.v.a.) zu haben. Die Saga beschreibt die fiktiven Schicksale mehrerer Auswanderer, die es im 18. Jahrhundert auf Einladung von Katharina der Großen von Deutschland nach Russland zog. "Weiße Nächte, weites Land" ist dieses Jahr mit dem HOMER-Literaturpreis in Silber in der Kategorie "Historisches Ereignis" ausgezeichnet worden. Klappentext: "Deutschland im 18. Jahrhundert. Die beiden Schwestern Christina und Eleonora könnten unterschiedlicher nicht sein. Christina ist temperamentvoll und stets auf ihren Vorteil bedacht – ganz anders als die zurückhaltende junge Witwe Eleonora. Beide folgen dem Ruf der Zarin Katharina, in Russland ein neues Leben zu beginnen. Doch die Wirklichkeit erweist sich als sehr viel rauher und grausamer, als es sich beide in ihren Träumen ausgemalt haben." Ich freue mich auf eure Bewerbungen! Herzliche Grüße Martina

    Mehr
    • 227
  • Rezension zu "In der Ferne reift mein Weizen" von Ingerose Paust

    In der Ferne reift mein Weizen
    mabuerele

    mabuerele

    05. October 2010 um 17:55

    Rosenort ist ein Dorf in der Nähe von Danzig im Jahre 1789. Im Ort leben vorwiegend Mennoniten. In Preußen regiert König Friedrich Wilhelm. Er hat neue Gesetze erlassen. Die Toleranz eines Friedrich des Großen gilt nicht mehr. Nur der Älteste darf den Hof erben. Landerwerb war auch nicht möglich. Damit haben viele keine Zukunft. Plötzlich erscheinen Werber. Sie versprechen Land in Russland. Einige der jungen Leute entscheiden sich, das Angebot anzunehmen. Nach beschwerlicher Reise erreichen sie Chortitza- ein ehemaliges Kosakendorf. Nichts ist wie versprochen: trockenes Land und Ruinen von Lehmhütten... Der Roman erzählt vom schweren Anfang der Russlanddeutschen. Sie mussten sich nicht nur ein neues Leben aufbauen, sondern auch bei den Einheimischen um Achtung und Anerkennung ringen. Sie waren zum Teil als Glaubensgemeinschaft nach Russland gegangen. Das gab ihnen Halt und Kraft, führte aber auch zu Konflikten. Ingerose Paust erzählt mit leisen Tönen vom schweren Anfang, von Zusammenhalt und Vertrauensbruch. Ihr ist ein beeindruckendes Buch über die Geschichte der Russlanddeutschen gelungen.

    Mehr