Inglath Cooper Jane Austen Girl - A Timbell Creek Contemporary Romance

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jane Austen Girl - A Timbell Creek Contemporary Romance“ von Inglath Cooper

From RITA® Award Winning and Bestselling Author Inglath Cooper. . . The very last thing on Grier McAllister’s Someday List is going back to Timbell Creek, Virginia, the town where she grew up. Timbell Creek holds too many bad memories for her, memories finally put to rest with a successful image consultant business in New York City and a hefty therapy bill. When an opportunity to choose a “Jane Austen Girl” for a visiting duke falls in her lap, the only catch that she must be from Grier’s hometown, Grier tells herself she’ll do what she needs to do and then leave it all behind for good. But Grier doesn’t count on finding that her mother is no longer the person she used to be. She certainly doesn’t plan on falling for an old boyfriend’s really hot brother! And it isn’t long before she begins to realize Timbell Creek is not only a part of who she was, but might be a part of who she is as well. Amazon Readers on Good Guys Love Dogs: A "curl up and enjoy" book. “You won’t be able to put it down until the end!” “Wonderful story with characters I can relate to and love!” “A great book. Had me in tears at the end!”

viel zu viele Nebenschauplätze und nur die Liebesgeschichte ging mir irgendwie nicht ans Herz

— takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • zu viele Nebenhandlungen und eine Liebesgeschichte

    Jane Austen Girl - A Timbell Creek Contemporary Romance

    takaronde

    14. August 2014 um 17:00

    Mich hat der Titel gelockt. Jane Austen - halt, aber leider ist die gar nicht gemeint, sondern nur ein paar Sätze am Anfang jedes Kapitels aus dem "Jane Austen Blog".   Tatsächlich handelt dieses Buch einfach nur von einer ganz normalen Liebesgeschichte. Gleichzeitig ist es auch eine Geschichte von jemandem, der heimkommt in einen Ort aus der Vergangenheit, der diese Person eigentlich nie wiedersehen wollte. Und es geht ums Vergeben, Vergessen, Verzeihen und um einen Neubeginn, was an sich ja alles schöne Dinge sind. Doch mich haben die vielen Nebenakteure und ihre Geschichtchen  ständig von der Hauptgeschichte weggelockt. Ich vermute mal, das sollte so nicht sein. Die Nebendarsteller sollten nur die Szenerie bereichern und ein wenig Auflockerung hereinbringen. Mich haben sie aber völlig aus der Hauptgeschichte gebracht und leider muss ich sagen, war das nicht schwer. Keine der beiden Hauptfiguren der Liebesgeschichte hat mein Herz erwärmen können. Es war mehr so, als waren sie für mich emotionslos und gleichzeitig gingen sie in den Nebendarstellern unter.  Irgendwann habe ich mich von den Nebendarstellern ferngehalten und mich nur noch um Grier und ihr Befinden gekümmert, damit ich zumindest die Hauptgeschichte gedanklich zu Ende bringen konnte (den die Nebenhandlungen/Erzählungen habe ich irgendwann nicht mehr sortieren können. Es waren einfach zu viele.). Dazu kommt noch, dass diese Sätze am Anfang jedes Kapitels mich irgendwie aus dem Lesefluss brachten. Die Kapitel selbst sind schon nicht lang und dann denkt man im nächsten geht es interessant weiter und landet erst in einen ? bedeutungsschwangeren Satz, der aus dem besagten Blog zitiert wurde. Meist hatte dieses Zitat nicht wirklich etwas mit dem folgendem Kapitel zu tun... das, wenn man Pech hat, nur über irgendwelche Nebenfiguren handelt. Also irgendwie eine nette Liebesgeschichte, aber ansonsten ging ich so oft verloren, wie noch nie.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks