Ingmarie Flimm

 3,5 Sterne bei 12 Bewertungen

Alle Bücher von Ingmarie Flimm

Keinen Eintrag gefunden.

Neue Rezensionen zu Ingmarie Flimm

Cover des Buches Du musst niemandem etwas beweisen (ISBN: 9783957344908)strickleserls avatar

Rezension zu "Du musst niemandem etwas beweisen" von Jennie Allen

Entspannter glauben: Mit Gott leben, anstatt für ihn
strickleserlvor 2 Jahren

„Wenn es Gott wirklich gibt, was bedeutet das für mein Leben?“ Jennie Allen stellte sich dieser Frage, und das Ergebnis war die Gründung eines Netzwerks von Frauen für Frauen. Die mittlerweile weltweit tätige Organisation „IF: Gathering“ möchte Frauen ermutigen sich nicht nur Christen zu nennen, sondern Jesus wirklich bewusst nachzufolgen. 

Obwohl diese Organisation erfolgreich ist und die Gründerin und Autorin dieses Buchs oft vor vielen Frauen spricht, fühlt sie sich unzulänglich. Und solche Gefühle, meint sie, sind typisch für Frauen. Sie erkennt, dass sie sich selbst sehr viel Druck macht, und dass sie dazu neigt für Gott, anstatt mit Gott zu leben.

Unsere Leben gleicht einer Suche nach Wasserquellen, meint sie. Wir verbringen unsere Zeit mit dem Versuch unseren inneren Durst zu stillen. Wir lechzen nach Bestätigung und Anerkennung. Ein solches Leben ist unbefriedigend und anstrengend.

Gott hat etwas Besseres mit uns vor. „Er schaut dir in die Augen und sagt: durch dich wollte ich so viel verändern – deine Nachbarn, die ganze Stadt. Leider hast du immer nur in deinem Wohnzimmer gesessen und dir Serien reingezogen.“ Das Gefühl unzulänglich zu sein soll uns nicht davon abhalten Großes zu wagen. Wenn wir mit Jesus verbunden sind, ist er es, der durch uns wirkt. Das ist eine große Entlastung.

Im ersten Teil des Buchs erklärt die Autorin, wie uns unsere andauernde Suche nach Glück aufreibt. Im zweiten Teil geht sie auf verschiedene Problemfelder ein, die uns zu schaffen machen können; zum Beispiel Angst, Scham oder Passivität. 

Jedes Kapitel umfasst etwa zwanzig Seiten und beginnt mit einer kurzen Geschichte. Begegnungen von Menschen mit Jesus aus dem Johannes Evangelium werden in der Ich-Perspektive nacherzählt. Mit hilfreichen Gedanken geht die Autorin anschließend auf das Thema des Kapitels ein, wobei sie eigene Erfahrungen einfließen lässt. Offen berichtet sie aus ihrem eigenen Leben, z.B. von einer Ess-Störung. Dadurch spürt der Leser, dass sie nicht über allem schwebt, sondern mit denselben Problemen kämpft. Am Schluss jedes Kapitels finden sich einige Seiten zum Verweilen und Nachdenken. Diese schön gestalteten Seiten nehmen das Muster des Covers auf. Neben einem Bibelvers und Fragen und Anregungen zum Nachdenken, finden sich praktische Vorschläge, wie das Gelernte umgesetzt werden kann.

Ein Gedanke zieht sich durch dieses Buch: Lasse deine eigenen Bemühungen und Bestrebungen los, und vertraue dich einfach Gott an. Diese Erkenntnis ist entspannend, gerade für Menschen, die zum Perfektionismus neigen. Deutlich zeigt die Autorin, dass das nicht zur Inaktivität führt, aber das Leben wird leichter, wenn es nicht alleine bewältigt werden muss.

Fazit: Ein ansprechendes, ermutigendes Buch, das sich vor allem an Frauen richtet. Es regt an, sich weniger nach den Meinungen von anderen zu richten, sondern in seine Gottesbeziehung zu investieren.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Du musst niemandem etwas beweisen (ISBN: 9783957344908)Traeumerin109s avatar

Rezension zu "Du musst niemandem etwas beweisen" von Jennie Allen

Von der Freiheit, sich nicht mehr beweisen zu müssen
Traeumerin109vor 3 Jahren

Jennie Allen möchte uns einen Weg zeigen, der aus dem nie endenden Kreislauf von Angst, dem Gefühl zu versagen und dem Bedürfnis, gut genug zu sein, ausbricht. Ein Kreislauf, den sie selbst nur allzu gut kennt und den sie mit Gottes Hilfe verlassen hat. In ihrem Buch erzählt sie ihre eigene Geschichte und zählt all die Dinge auf, die wir nicht länger tun und fürchten müssen in unserem Leben.

Dieses Buch hat mich ein wenig enttäuscht und ratlos zurückgelassen. Stellenweise hat es nicht wirklich etwas Neues zu bieten, genauso wenig wie der Titel dort wirklich zum Inhalt passt. Eher plätschert es vor sich hin, Kapitel für Kapitel, schneidet mal dieses und mal jenes Thema an und ergeht sich dabei in Allgemeinplätzen. Andere Passagen wieder sind richtig gut, voller ehrlicher Emotionen und wahrer Geschichten von Menschen, deren Leben nicht unbedingt einfach verlaufen ist. Hier kann der Leser sich vielleicht auch selbst wiederfinden, mit seiner eigenen Angst, nicht zu genügen und dem Bedürfnis, es anderen recht zu machen.

Insgesamt muss ich aber sagen, dass mich nichts an dem Buch so richtig überzeugt hat. Schon die Umschlaggestaltung spricht mich nicht an: Blätter und rosa Blüten sind nicht das erste, an das ich denke, wenn ich über dieses Thema nachdenke. Den Schreibstil der Autorin finde ich insgesamt gut, nicht zu verklausuliert, sondern einfach und klar. Dennoch hat er mir nicht darüber hinweggeholfen, dass der Inhalt größtenteils an mir vorbeigezogen ist und mich unbeeindruckt gelassen hat. Für mich gab es keine bedeutsame Aussage, die dieses Buch zu treffen hat: Ständig wird nur betont, was sich alles ändert, wenn wir Jesus kennenlernen, und dass wir ihn über alles andere stellen sollten. Das ist zwar gut und schön, reicht aber nicht aus. Auch die grundsätzliche Aussage, dass wir in unserem Leben niemandem etwas beweisen müssen, sondern es darauf ankommt, ein Leben mit Gott zu führen, ist gut und schön. Aber auch die reicht nicht aus, um ein ganzes Buch zu füllen. Und alles, was drumherum steht, finde ich eher nichtssagend und nicht besonders hilfreich, um nicht zu sagen: Ich fand das Buch schlicht und einfach langweilig.

Fazit: Es mag bestimmt Leser geben, denen das Buch mehr zu sagen und zu bieten hat, ich war jedenfalls froh, als ich es zur Seite legen konnte und würde es auch nicht unbedingt weiterempfehlen. Inhaltlich ist es meiner Meinung nach sehr zäh und es bleibt nicht viel zurück nach dem Lesen. Schade.

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Du musst niemandem etwas beweisen (ISBN: 9783957344908)B

Rezension zu "Du musst niemandem etwas beweisen" von Jennie Allen

Wem es gefällt
Buecherwurm2108vor 3 Jahren

Jennie Allen beschreibt in ihren Buch " Du musst niemanden etwas beweisen" ihr Leben und wie sie es mit Gott verbindet. Ich muss zugeben Ich habe es abgebrochen, diesmal hat mich diese Art von Buch nicht in seinen Bann gezogen. Vielleicht brauchte Jennie Allen, dieses Buch um ihre Gedanken zu verarbeiten....

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

In diesem Buch geht es um die Lebenskunst gnädig mit sich selbst zu sein. Ich danke dem Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde.

Beachtet bitte die Hinweise zur Bewerbung


Du musst niemandem etwas beweisen von  Jennie Allen




Du musst niemandem etwas beweisen




Zum Inhalt:


Wann bin ich endlich gut genug? Diese Frage stellen sich unzählige Frauen. Viele versuchen, irgendwie mitzuhalten und haben täglich Angst davor, den Anforderungen nicht gerecht zu werden. Jennie Allen lädt dazu ein, den selbstauferlegten Druck loszulassen. Und nicht mehr darum kämpfen zu müssen, sich ständig zu beweisen. Anhand von sieben Geschichten aus der Bibel können Leserinnen die göttliche Lebenskunst entdecken, gnädiger mit sich selbst zu sein. Es geht darum, Freiheit zu entdecken und alle Sorgen und Nöte an Gott abzugeben. Denn: Gott ist mehr als genug.



Stimmen zum Buch

  • „Die Welt versucht, uns unseren Wert und unsere Identität zu nehmen. Sie zieht unsere Herzen weg von Gott hin zu unseren eigenen Unzulänglichkeiten. Dieses Buch wird Ihnen dabei helfen, nicht mehr auf Ihre Probleme zu sehen, sondern Ihren Blick auf Gottes Zusagen zu richten.“ Christine Caine, Bestsellerautorin
  • „Enthalten sind viele gute Gedanken, die mich herausgefordert haben. Ich bin dankbar, das Buch gelesen zu haben.“ goodreads.com
  • „Dieses Buch ist genau das, was unsere Seele braucht. Jennie Allen erinnert daran, dass uns die wunderbare Gnade, die Gott für uns vorgesehen hat, entgeht, wenn wir ständig nach Perfektion streben. Sie zeigt auf diesen Seiten den Weg zu echter Befreiung.“ Ann Voskamp, Bestsellerautorin


 Zur Leseprobe und zum Video:


https://www.gerth.de/index.php?id=201&sku=817490




Infos zur Autorin:


Jennie Allen ist eine mehrfach ausgezeichnete Autorin, Theologin sowie Gründerin und Leiterin der "IF-Bewegung", die Treffen organisiert, um Frauen zu versammeln, auszurüsten und das in ihnen steckende gottgegebene Potenzial freizusetzen. Sie hat am theologischen Seminar von Dallas Theologie studiert und lebt mit ihrem Mann und vier Kindern in Austin, Texas.






Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 08. Juli 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage:  Warum möchtet ihr mitlesen  ?





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT.

ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOLGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE.


Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.





79 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

von 5 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks