Ingo Bartsch

 4,5 Sterne bei 18 Bewertungen
Autor von Opakalypse, Schunkelgate - Schlagerkönigin am Abgrund und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ingo Bartsch (©Foto: Sarah Nina Marzouk)

Lebenslauf von Ingo Bartsch

Ingo Bartsch, Baujahr 1979, Erstzulassung 1980, ist Schriftsteller. Sein großes Ziel ist der Literaturnobelpreis 2040, dann die Titelverteidigung 2041 sowie im Jahr darauf das Double aus Literatur- und Friedensnobelpreis. Bis dahin schreibt er fleißig Bücher, die nobelpreisverdächtig unterhaltsam sind, etwa über höllische Altenheime oder eskalierende Schlagerköniginnen.

Was sagt er selbst?

"Ich bin Autor und Lesebühnenveranstalter und lebe im Rhein-Main-Gebiet. Mein Stil: unterhaltsame Stories mit literarischem Anspruch. Schreiben für "die Masse" (inzwischen zwei Romane @Piper) und gehobenes sprachliches Niveau (u.a. zweifacher Stipendiat des Landes Rheinland-Pfalz) schließen sich nicht aus. Dabei ist eins immer wichtig: Geschichten müssen unterhalten. Eine Geschichte, in der nichts passiert, ist wie ein Kettenkarussell ohne Gondeln. Keiner braucht sowas.
Und was geht sonst so? Ich spiele Tennis (geht aktuell nicht), hänge gerne in Bars rum (geht aktuell nicht), ziehe drei Töchter groß (geht manchmal ans Nervenkostüm) und arbeite als Betreuer im Sozialen Dienst (geht ja nicht ohne). Kontaktiert mich gerne auf allen Kanälen, z.B. hier auf Lovelybooks oder via Instagram (ingo.bartsch.literatur). Ich bin gerne im Austausch mit Leuten, egal, ob sie was von mir gelesen haben oder nicht."

Botschaft an meine Leser

Hallo zusammen,

vorab möchte ich euch verraten, welches Buch ich NICHT geschrieben habe, nämlich "Pflegeplanung im Strukturmodell. Effizient und individuell beschreiben." Das hat ein anderer Ingo Bartsch geschrieben. Es wird hier immer wieder angezeigt, ich kann nichts dafür. Ich warte darauf, dass mein Namensvetter sich hier auch anmeldet und dann meine Bücher bei ihm angezeigt werden. Dann gibt es zwei Ingo Bartsche mit demselben Gesamtwerk, und Ihr, liebe Community, seid in der fantastischen Situation, euch einen Ingo Bartsch aussuchen zu können.

Bis dahin bin ich allein für euch da:

Euer Ingo



Neue Bücher

Cover des Buches Pflegeplanung im Strukturmodell (ISBN: 9783944360140)

Pflegeplanung im Strukturmodell

Neu erschienen am 05.10.2021 als Taschenbuch bei Singliesel.

Alle Bücher von Ingo Bartsch

Cover des Buches Opakalypse (ISBN: 9783492502115)

Opakalypse

 (10)
Erschienen am 02.04.2019
Cover des Buches Schunkelgate - Schlagerkönigin am Abgrund (ISBN: 9783492503334)

Schunkelgate - Schlagerkönigin am Abgrund

 (8)
Erschienen am 01.02.2021
Cover des Buches Pflegeplanung im Strukturmodell (ISBN: 9783944360140)

Pflegeplanung im Strukturmodell

 (0)
Erschienen am 05.10.2021

Neue Rezensionen zu Ingo Bartsch

Cover des Buches Schunkelgate - Schlagerkönigin am Abgrund (ISBN: 9783492503334)golfgirls avatar

Rezension zu "Schunkelgate - Schlagerkönigin am Abgrund" von Ingo Bartsch

Schlagertrauma
golfgirlvor 3 Monaten

Atemlos durch die Nacht...

Entweder liebt man dieses Lied oder man hasst es. Dazwischen gibt es nichts. Deutsche Schlager spalten unsere Nation, und wenn man sich durch die Klatschblätter liest,  welche uns über das Leben von Stars und Sternchen auf dem Laufenden halten, fragt man sich, ob ihre Welt wirklich so heil ist, wie man sie  nach außen verkaufen will. 

Eine klare Antwort gibt Ingo Bartsch, der uns in seinem Buch "Schunkelgate" mit auf die Reise in den Abgrund nimmt. Auf einer Benefizgala vertauschen Deutschlands Schlagerkönigin Larissa Sturm und der chronisch alkoholisierte Rüpel Mortimer Prinz von Weidelsburg ihre Smartphones. Fatal: Auf einer SD-Card in Larissas Handy ist ein Sextape. Eine tickende Zeitbombe für das makellose Volksmusiksternchen. Doch wer ist wirklich im Besitz des pikanten Videos? Denn neben Mortimer kommen auch dessen geldgieriger Bruder, Larissas Ex-Manager oder der begriffsstutzige Tänzer Josh und sein erfolgloser Agent infrage. Als Larissa wirklich erpresst wird, steht nicht nur die heile Schlagerwelt am Abgrund …

Ehrlich gestanden, hat mich das Cover ziemlich irritiert. Was soll dieses zerbrochene Krönchen bedeuten? Wird hier eine Schlagerprinzessin von ihrem Thron gestoßen? Dafür war die Message des knackigen Titels eindeutig. Wenn die Wahrheit ans Licht kommt, gehen die Lichter der Scheinwerfer aus...

Für mich ist Ingo Bartsch eine literarische Entdeckung, und ich bin von seiner bitterbösen, rabenschwarzen Satire, welche die heile Welt des deutschen Schlagers aufs Korn nimmt, restlos begeistert. Auch die heimische Klatschpresse, die sich auf prominente aristokratische Sünder einschießt, bekommt die volle Bereitseite ab. Hier bleibt kein Auge trocken. Einfach genial!

 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Schunkelgate - Schlagerkönigin am Abgrund (ISBN: 9783492503334)SmilingKatinkas avatar

Rezension zu "Schunkelgate - Schlagerkönigin am Abgrund" von Ingo Bartsch

Herrliches Lesevergnügen
SmilingKatinkavor 7 Monaten

Die Welt der Schlagerstars und Sternchen. Sie treibt jedem Tränen in die Augen. Manchen vor Freude, manchen vor Abneigung. Aber egal, wie sehr man dieses Genre hasst, die Schlagzeilen bekommt man dennoch mit und schmunzelt, lacht und wundert sich darüber. Und genau für diese Menschen ist dieses Buch.


Larissa Sturm ist der Inbegriff von Dummheit und Naivität. Sie ist das brave Mädchen von nebenan, die mit einer herausragenden Stimme gesegnet wurde. Als sich ihr die Schlagerwelt öffnete, nutzte sie ihre Chance und wurde zum wohlhabenden Star. 


Ingo Bartsch versucht mit diesem Buch vortrefflich, in die Rolle eines Türstehers der Schlagerszene zu versetzen, der uns Leser mit hinter die Kulissen nimmt. Mit viel Wortwitz und bestechenden Wortkreationen (pubtraumatische Belastungsstörung) sorgt er für sehr vergnügliche Lesestunden, in denen dem Leser mit Schrecken bewusst wird, dass er die ganzen Anspielungen auf lebende Persönlichkeiten versteht, obwohl man der Schlagerszene gegenüber doch eigentlich nicht gerade wohlwollend gesinnt ist und sich nicht auskennen sollte.


Kurzum: absolut empfehlenswerte Satire, die mir viel Spaß bereitete

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Schunkelgate - Schlagerkönigin am Abgrund (ISBN: 9783492503334)christiane_brokates avatar

Rezension zu "Schunkelgate - Schlagerkönigin am Abgrund" von Ingo Bartsch

Etwas anders, aber mir fehlte auch viel
christiane_brokatevor 7 Monaten

Schlagerstar Lara geht ein Sextape verloren, auf der Suche danach treffen wir auf verschiedene sehr intersannte, manche zu überspitzte Menschen. Ich musste oft lachen, da es zeitweise echt herrlich war zu lesen.

Ich als Schlagerfan fand aber manches echt einfach zu überspitzt, zu viel des Guten und auch nicht lustig. Der Schreibstill war locker und die Charaktere zu überspitzt dargestellt was auch gewollt war, aber manchmal konnte ich mit dem schwarzen Humor nicht umgehen.

Es war zeitweise spannend, zeitweise zu langatmig zu undenkbar und eine Bindung zu den Charakteren konnte ich nicht aufbauen. Lara hätte ich manchmal echt am liebsten geschüttelt. Wie ihr seht es war eine Mischung aus beiden, also ein auf und ab.

Das Ende hat mit gar nicht gefallen zu aprubt, da fehlte mit komplett das ausgearbeitete.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Du musst kein Schlagerfan sein. Es ist ausreichend, wenn du auf unterhaltsame, turbulente, atemlose Stories stehst. In dieser hier treffen Deutschlands beliebteste Schlagersängerin und Deutschlands schlimmster Adliger aufeinander.

Ich verlose 12 epub bzw. mobi. Wie gefällt euch mein neuer Roman? Nur ein Stern, der deinen Namen trägt oder gar fünf Sterne deluxe? Ich bin gespannt!

Hi zusammen.

Ich möchte hier nicht viele Worte verlieren, das tue ich ja schon im Buch.

Euer Feedback interessiert mich, und natürlich freue ich mich über Rezis.

Wenn ihr vorm Lesen einen kleinen Eindruck von meinem Stil und der Art meiner Stories bekommen möchtet, dann schaut euch das Youtube-Video an oder lest gerne diesen kurzen, knackigen Text, der Ende 2020 im Absolut-zine erschienen ist: https://www.absolut-zine.com/post/die-insel-l%C3%BCgen

Viel Spaß beim Lesen, ich freu mich auf euch!
Ingo



59 BeiträgeVerlosung beendet

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

502 Beiträge

2020 ist das Jahr der Pflegekräfte - den Menschen, die für wenig Geld faltige Hintern reinigen, während Betreiber von privaten Heimen Kasse machen. Genau dieses Thema greift die schwarze Komödie "Opakalypse" auf.

Es werden 15 digitale Exemplare verlost. Eine Rezension (Amazon, Thalia etc.) und eine Erwähnung in Social Media (Instagram mit Markierung des Autors) wären eine feine Sache.

Liebe Lovelybooker,

2016/17 gönnte ich mir ein berufliches Sabbatical als Altenpflegehelfer. Was ich erlebt habe, war so intensiv, dass es mich zu einem Roman inspirierte. Um diesen Roman, der 2019 bei Piper Humorvoll erschienen ist, geht es hier.

2020 wurde als das Jahr der Pflegekräfte ausgerufen. Ich durfte erleben, was es bedeutet, als Pflegekraft zu arbeiten. Man bekommt die gesamte Palette an Eindrücken ungefiltert serviert: von menschlicher Wärme bis sozialer Kälte, von Solidarität bis Mobbing, von Zuversicht bis Verzweiflung, von klinischer Reinheit bis zum Vollkontakt mit allen erdenklichen menschlichen Ausscheidungen.

Was ich zum Teil mitbekommen bzw. erzählt bekommen habe, ist grauenhaft. Aber es ist eben nicht alles grauenhaft im Pflegeberuf. Es gibt viele herzliche Momente, es gibt auch oft was zu lachen. Es ist, was auch mein Roman geworden ist: eine schwarze Komödie. Und ich freue mich auf eure Eindrücke und auf euer Feedback.

Ein Wort zum Schluss noch: Wer in der Altenpflege arbeitet, hat irgendwann Feierabend und schließt bis zum nächsten Dienst mit dem Erlebten ab. Wer gepflegt wird, ist rund um die Uhr mehr oder weniger ausgeliefert, und man braucht gar nicht mal viel Fantasie, um zu erfassen, was das bedeutet - Stichwort Personalmangel, Stichwort Einsparungen, Stichwort Privatisierung der Pflege. Wir (als Gesellschaft) sollten uns überlegen, ob Profit das oberste Ziel einer Pflegeeinrichtung sein darf. Spoileralarm: Ich beantworte diese Frage mit Nein. Und jede/r, der oder die einmal eine verzweifelte, dehydrierte Bettlägrige in ihrem eigenen Kot gesehen und weder Waschlappen noch Handtuch noch Ersatzbettwäsche zur Hand gehabt hat, wird sich mir anschließen.

Amen. 

Achja: Ihr werdet nichtsdestotrotz hoffentlich viel Spaß beim Lesen haben.

Euer
Ingo

98 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Ingo Bartsch wurde am 14. Februar 1980 geboren.

Ingo Bartsch im Netz:

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

von 6 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks