Ingo Froböse Das Turbo-Stoffwechsel-Prinzip: So stellen Sie den Körper dauerhaft auf "schlank" um (Körper, Geist & Seele)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Turbo-Stoffwechsel-Prinzip: So stellen Sie den Körper dauerhaft auf "schlank" um (Körper, Geist & Seele)“ von Ingo Froböse

Für alle, die nicht mehr abnehmen können, weil zahlreiche Diäten den Stoffwechsel aus dem Takt gebracht haben, zeigt dieser Ratgeber den Ausweg. Mit ganz gezieltem Training der Muskulatur wird der Turbo gezündet! Als entscheidende, wunderbare Helfer wirken die so genannten Myokine. Diese hormonähnlichen Botenstoffe lassen Muskeln wachsen und kurbeln die Fettverbrennung an, effektiv auch an den Problemzonen. Im abwechslungsreichen 8-Wochen-Turbo-Aktiv-Programm, das Professor Froböse am Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln entwickelt und getestet hat, werden diese neuen Erkenntnisse wirksam in die Praxis umgesetzt. Die Übungen zum Muskelaufbau und das Ausdauertraining sind so aufgebaut, dass der Einstieg für Übergewichtige und Ungeübte leicht ist. Wie viel Energie der Körper wirklich braucht und welche Nährstoffe besonders wichtig sind, zeigt das Ernährungsprogramm. Die vielfältigen, eiweißreichen Rezepte für mittags und abends lassen sich einfach zubereiten.

Nicht unbedingt neue Informationen, aber dafür sehr motivierend geschrieben.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Gut geschrieben, aber im Grunde nicht viel Neues

— MarliesLuer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Motivierendes und informatives Buch mit Tritt-in-den-Hintereffekt

    Das Turbo-Stoffwechsel-Prinzip: So stellen Sie den Körper dauerhaft auf "schlank" um (Körper, Geist & Seele)

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. July 2014 um 17:11

    Das Buch von Ingo Froböse habe ich als Leseexemplar bekommen und ich bedanke mich herzlich dafür. Da ich die meisten Bücher als eBook lese, hatte ich mich auch für dieses Format beworben. Mir war klar, dass sich Fachbücher besser auf einem Tablet als einem eReader lesen lassen, leider hat das in diesem Fall wenig geholfen, denn noch nie hatte ich ein so schlecht formatiertes Buch auf dem iPad. Ich rate deshalb dringend allen Interessierten dazu, sich das Buch als Printprodukt zuzulegen. Aber nun zum Inhalt Das Buch beginnt mit einem sehr ausführlichen Theorieteil. Hier könnte man schon einmal den Mut verlieren, denn es wird nicht an Hintergrundinformationen gespart. Jede Möglichkeit, den Stoffwechsel zu beschleunigen, wird beleuchtet und ich habe mich manchmal beim Lesen gefragt, ob ich in Zukunft ganztägig beschäftigt sein werden, meinen Körper bis in die kleinste Zelle auf die richtige Weise zu füttern, zu pflegen und anzuregen. Grundsätzlich ist dieser Theorieteil sehr interessant, vielleicht wäre es aber geschickter gewesen, die sehr wissenschaftlich in die Tiefe gehenden Informationen anfangs zu verknappen und diese dafür am Schluss des Buches intensivierend aufzugreifen. Der Praxisteil gliedert sich in den Bereich „Bewegung“ und „Ernährung“. Dabei hat mir der Bewegungsteil am besten gefallen. Er teilt sich auf in Ausdauertraining und Muskeltraining und führt langsam an ein bewegungsintensiveres Leben heran. Hin und wieder wurde kritisiert, dass in erster Linie auf Walking/Trotting/Jogging eingegangen wird, aber da mir Schwimmen als Ausdauersport gar nicht liegt, ist mir dies nicht negativ aufgefallen. Die Muskelübungen sind eine Mischung aus leicht und eher zum Ächzen, machen aber Spaß und lassen sich gut in den Alltag einbauen. Anfangs kamen mir die englischen Bezeichnungen komisch aufgesetzt vor, aber es scheint sich dabei um die gebräuchlichen Namen zu handeln. Mit dem Ernährungsteil habe ich anfangs etwas gehadert. Den Frühstücksbaukasten finde ich nach wie vor etwas merkwürdig, aber wer gerne schlemmt wird sein Vergnügen daran haben. Die Rezepte haben mich zuerst nicht angesprochen, nachdem ich aber ein paar ausprobiert habe, muss ich sagen, dass alles sehr lecker ist und sich Fleisch oft durch Sojaschnetzel ersetzen lässt und einige mir bisher fremde Kombinationen sehr gut passen. Fazit Auch wenn manchmal die Sprache im Buch zwischen sehr wissenschaftlich und Frauenzeitschriftenniveau pendelt, hat es mir im Großen und Ganzen gut gefallen. Besonders positiv aufgefallen ist mir, dass es sich nicht um eine Diät handelt und nicht auf Low-Carb oder Low-Fat herumgeritten wird. Wer sich auf das Buch einlässt erhält sicherlich eine gute Grundlage für eine stoffwechselfördernde Lebensweise inklusive dem einen oder anderen Tritt in den Hintern. Diätprofis werden wahrscheinlich die einen oder anderen Fakten bekannt vorkommen und kritisieren, dass nicht wirklich viel Neues erzählt wird. Zur Motivation taugt das Buch aus meiner Sicht aber allemal.  

    Mehr
  • Ohne Fleiß kein Preis!

    Das Turbo-Stoffwechsel-Prinzip: So stellen Sie den Körper dauerhaft auf "schlank" um (Körper, Geist & Seele)

    MarliesLuer

    24. July 2014 um 07:12

    Es war sehr interessant zu lesen, eine gute Mischung aus Fakten und Motivation. Was ich für mich daraus mitnehme, ist das Bewusstsein, wie ungemein wichtig Muskeln für den Stoffwechsel und somit für die Gesundheit (!) sind. Wer hier auf ein "Wundermittelchen" hofft, mit dem er seinen Stoffwechsel auf Touren bringt und auf dem Sofa schlanker wird, der sollte dieses Buch nicht kaufen. Ich hatte das eBook im Rahmen einer Leserunde gewommen und leider muss ich sagen, dieses Format ist denkbar ungeeignet für ein Sachbuch. Die Tabellen und Grafiken waren auf dem Kindle Fire Tablet kaum zu erkennen und ich hatte auch Schwierigkeiten, bestimmte Stellen im Buch wiederzufinden. Das mag aber an mir liegen, weil ich an eBooks und deren Handhabung noch nicht gewöhnt bin. Das gedruckte Buch ist hier sicherlich vorzuziehen. Schön wäre es, wenn die 10-Minuten-Gymnastik auf ein Poster gedruckt wäre, damit man die Übungen groß vor Augen hat, während man sie lernt. (Sie sind übrigens recht anstrengend und nichts für Anfänger oder Ältere mit leichten Gebrechen.) Was mich am meisten gestört hat, war die Benennung der Übungen! Warum bitte durchweg englische Namen? Es mag in der Branche so üblich sein, dennoch gehört für mein Empfinden das so nicht in ein deutschsprachiges Buch. Ich habe keine Lust, auch noch ein Wörterbuch zu bemühen! Es ist auch schade, dass so wenig Alternativen im Bewegungsteil genannt werden, nicht jeder kann/darf/will joggen oder mag schwimmen gehen. Die Rezepte gefielen mir insgesamt ganz gut, zumal ich selber ähnlich koche. Ich verstehe sie mehr als Anregung und "gutes Beispiel", genau nachkochen werde ich sie nicht, da sie zum Teil doch recht teuer sind. Der Autor Herr Froböse hat insgesamt eine gute Arbeit abgeliefert. Allerdings waren die Fakten zum Teil schon "alt". Das mit dem ATP, den Muskeln und ihrem Sauerstoffbedarf usw. kannte ich schon aus Susan Powters Buch "Ohne Diät geht es auch". Und das Buch ist bald 20 J. alt, glaube ich. Sollte ich den Inhalt mit eigenen Worten zusammenfassen und weitergeben, würde ich sagen: Leute, wenn ihr abnehmen wollt/müsst - es geht wie gehabt nicht ohne Schweiß und Schmerz ;-) Bewegt euch, ATMET besser, pflegt und stärkt eure Muskeln und lernt, vernünftig und natürlich zu kochen.

    Mehr
  • Ein tolles Training, sonst wenig Neues

    Das Turbo-Stoffwechsel-Prinzip: So stellen Sie den Körper dauerhaft auf "schlank" um (Körper, Geist & Seele)

    PawPawKitty

    10. June 2014 um 15:28

    Ich habe das E-Book im Rahmen der Leserunde gelesen. Wie bereits bei anderen Rezensionen geschrieben, ist dieses Buch eher als Printausgabe zu empfehlen, da einige Grafiken in der E-Book Version nicht richtig angezeigt werden. Erwartet hatte ich von diesem Buch viel, immerhin wurde der Inhalt als "Die neue Wunderwaffe der Wissenschaft" vorgestellt. Inhaltlich gab es dann jedoch wenig Neues. Die Erklärungen zum Stoffwechsel in den ersten zwei Kapiteln sind zwar informativ, aber ich glaube kaum, dass der Durchschnittsleser am Ende viel mehr als das Übliche "Bewegung und gesunde Ernährung sind gut und führen auf Dauer zum abnehmen" im Kopf behält. Das ist zwar natürlich richtig, aber hätte es wirklich noch ein Buch dafür gebraucht? Die Rezepte sind alle recht extravagant und verlangen meist teure Zutaten, was ich besonders schade finde, da ich gehofft hatte auch mal Tipps zu bekommen was man mit kleinem Geldbeutel in puncto gesunde Ernährung so alles tun kann. Dann gibt es noch einen kleinen Trainingsplan zum Laufen/Joggen, leider wird hier nicht auf andere Sportarten eingegangen. Richtig gut fand ich allerdings den Plan mit den Fitnessübungen. Man wird langsam an ein Programm herangeführt das am Ende nicht einmal zehn Minuten täglich in Anspruch nimmt, und alle wichtigen Muskelgruppen beansprucht. Anfangs stell man sich das ziemlich leicht vor, aber die Übungen haben es in sich! Wer sich schon mit gesundem abnehmen und nicht nur mit Diäten beschäftigt hat und eigentlich weiß, was er bisher falsch macht und bei dem es nur an der Motivation hakt, wird in diesem Buch leider keine Wunderwaffe finden. Menschen, die eigentlich gar nicht wissen, was in ihrem Körper passiert und die trotz Diäten einfach kein Gewicht verlieren, sollten sich dieses Buch einmal ansehen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks