Ingo Lackerbauer

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(1)
(1)

Bekannteste Bücher

Der Navajo-Code

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Tesla-Artefakt

Bei diesen Partnern bestellen:

Rennrad-Praxis

Bei diesen Partnern bestellen:

Internet

Bei diesen Partnern bestellen:

Windows XP Home - Bundle

Bei diesen Partnern bestellen:

Magnum Windows XP Home SP3

Bei diesen Partnern bestellen:

Internet, türk. Ausgabe

Bei diesen Partnern bestellen:

Internet, Sonderausg.

Bei diesen Partnern bestellen:

ADSL, T-DSL

Bei diesen Partnern bestellen:

Internet Explorer 5

Bei diesen Partnern bestellen:

AOL, m. CD-ROM

Bei diesen Partnern bestellen:

Fun und Entertainment

Bei diesen Partnern bestellen:

Internet Explorer 4

Bei diesen Partnern bestellen:

Cubase SX/SL 3, m. CD-ROM

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Ingo Lackerbauer
  • Packender Science Fiction-Thriller

    Das Tesla-Artefakt
    StillerStiller

    StillerStiller

    10. January 2017 um 18:18 Rezension zu "Das Tesla-Artefakt" von Ingo Lackerbauer

    Nikola Tesla war ein schillernder Charakter mit der Mischung von Genialität und Verrücktheit, die förmlich nach einer mysteriösen Kriminalgeschichte verlangt. Kein Wunder, dass ein Wissenschaftsjournalist auf die Idee kommt, einen Thriller um eine von Teslas vermeintlichen Erfindungen zu stricken. Der Autor spinnt eine Geschichte, die sich in mehreren Erzählsträngen entwickelt und welche, soviel sei vorweggenommen, am Schluss ein stimmiges Finale mit überzeugender Auflösung erreicht. Man glaubt Ingo Lackerbauer, dass er seine ...

    Mehr
  • Schade um die Zeit

    Das Tesla-Artefakt: Eva Grafs erster Fall
    MartinaSchein

    MartinaSchein

    20. October 2016 um 19:15 Rezension zu "Das Tesla-Artefakt: Eva Grafs erster Fall" von Ingo Lackerbauer

    Dass der Korrektor seinen Namen in diesem Buch nicht lesen wollte, kann ich voll und ganz nachvollziehen. Das Tesla-Artefakt strotzt nämlich nur so vor Fehlern (Orthographie, Interpunktion, Wortwahl, Satzstellung, unnötige Füllwörter …). Bereits vor dem 1. Kapitel hatte ich auf meinem Reader mehr als ein halbes Dutzend entsprechender Markierungen. Auch habe ich den Eindruck, der Autor mag keine Zeilenumbrüche und Absätze. Mir fehlen hier so etliche. Ferner liest sich aktive Rede in meinen Augen entschieden besser als passive, die ...

    Mehr
  • Ein verwirrendes Erstlingswerk, bei dem weniger mehr gewesen wäre ...

    Das Tesla-Artefakt
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    30. December 2015 um 12:17 Rezension zu "Das Tesla-Artefakt" von Ingo Lackerbauer

    Inhalt: Ingo Lackerbauer entführt die Leser zu Beginn in die unwirtliche Welt der Arktis. Ein nicht näher bezeichneter Fremder, stiehlt etwas aus einem abgestürzten Flugzeug. In weiterer Folge sterben einige Menschen eines unnatürlichen Todes. Die Kuratorin des Technischen Museums Münchens, Eva Graf, die eine Ausstellung zu Nikola Tesla vorbereiten soll, ist mitten im Geschehen. Sie wird gemeinsam mit dem ermittelnden Beamten Kolja quer durch Deutschland und später auch durch Frankreich gehetzt. Immer wieder treffen sie auf ein ...

    Mehr
  • Gut geschriebener Erstling mit kleineren Schwächen im Plot

    Das Tesla-Artefakt
    Thrillermaus

    Thrillermaus

    09. November 2015 um 16:39 Rezension zu "Das Tesla-Artefakt" von Ingo Lackerbauer

    Ein typischer Thriller mit dezenten Anleihen aus Phantastik, Science Fiction und Fantasy sowie einem Schuss Verschwörungstheorie. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Vorgeschichte ist jedoch etwas zu lang und streckenweise etwas zäh ausgefallen. Doch dann nimmt »Das Tesla-Artefakt« rasant Fahrt auf und peitschte mich immer weiter voran im Buch bis hin zum fulminanten Ende. Teilweise trägt der Autor jedoch etwas zu dick auf, weniger wäre da manchmal mehr gewesen. Trotzdem tut dies dem Lesegenuss keinen Abbruch ...

    Mehr