Ingo Neumayer , Ralf Johnen MARCO POLO Cityguide Köln für Kölner 2017

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „MARCO POLO Cityguide Köln für Kölner 2017“ von Ingo Neumayer

Sie kennen Köln wie Ihre Westentasche! Sicher? (Auch) für alle, die glauben, schon alles gesehen und erlebt zu haben: Der MARCO POLO Cityguide Köln für Kölner lässt Sie die eigene Stadt immer wieder neu entdecken. Ob das Locations sind wie das Laden Ein, in dem sich die Street-Food-Szene die Klinke in die Hand gibt, himmlisch-herzhafte Waffeln bei der Eisdielerin oder Läden wie das JackWho, wo der Kölner Underground lebt, ob Sie feiern, shoppen, schlemmen, Kultur erleben, Ihre Kinder bespaßen, sich sportlich auspowern oder entspannen wollen – der Cityguide hat für jede Lebenslage den richtigen Tipp. Erfahren Sie außerdem, wo Sie schön draußen sitzen, wo Sie bares Geld sparen, wo Sie besonders umweltbewusst genießen, sonntags prima einkaufen und nachts immer einen leckeren Snack finden. Und was in den nächsten Monaten los ist in Ihrer Stadt! Die vielen tollen Insider-Tipps der Autoren garantieren Ihnen besondere, ungeahnte Erlebnisse. Mit dem Cityatlas und dem superpraktischen Adressenquickfinder kommen Sie immer schnell und entspannt ans Ziel.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Köln für Kölner

    MARCO POLO Cityguide Köln für Kölner 2017
    ForeverAngel

    ForeverAngel

    18. November 2016 um 10:26

    Manchmal wohnt man seit Jahren - vielleicht sogar schon immer - in einer Stadt und kennt sie doch nicht richtig. Einerseits sind da die vielen Straßen, Lokale und Geschäfte, vielleicht sogar ganze Stadtviertel, in die man noch nie einen Fuß gesetzte hat. Andererseits wandelt sich das Stadtbild stetig. Einen Reiseführer über die eigene Stadt kaufen? Klingt irgendwie seltsam, oder? Aber wenn man einen Blick in einen Cityguide wie den neuen Köln für Kölner 2017 wirft erkennt man vielleicht, dass es doch nicht so seltsam ist.  Natürlich finden sich auch in diesen Reiseführern für "Locals" die klassischen Sehenswürdigkeiten. Der Kölner Dom, das Senfmuseum, der Rheinaufhafen, die Museen. Aber eben nicht nur. Köln für Kölner beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Facetten der Stadt und bietet neue Anreize für jeden. Was ist angesagt, was kann man in Köln erleben, wohin geht man, wenn man Kunst & Kultur oder lieber Wellness & Sport erleben möchte, wohin zum Essen & Trinken, zum Einkaufen, zum Ausgehen, wo gibt es Spaß für Kinder, welche Feste, Fetsivals & Events finden statt und wie verhält es sich eigentlich mit Köln und den Landpartien? Zu Beginn des Reiseführers gibt es eine kleine Karte, in der die Stadtviertel Ehrenfeld, Innenstadt, Kalk, Lindenthal, Mülheim, Nippes, Porz, Rodenkirchen und "andere Stadtviertel" farblich markiert sind. Diese Farben finden sich auch bei den später vorgestellen Lokalen, Shops, etc wieder. Wer also eine Shoppingroute mit Zwischenstops in Restaurants und Kneipen in Ehrenfeld zusammenstellen will, der muss auf den orangefarbenen Pfeil achten. Wer so eine Tour lieber in Rodenkirchen unternehmen möchte, der sucht nach dem grünen Pfeil. Was mir so gut an dem Köln für Kölner Führer gefällt ist, dass er nicht nur die klassischen Sehenswürdigkeiten und bekanntesten Lokale beleuchtet, sondern auch über Neueröffnungen, Hospots und angesagte Viertel informiert. Wer hier auf dem Laufenden bleiben möchte, muss allerdings auch stets die aktuelleste Auflage des Reiseführers kaufen. Trotzdem, Köln für Kölner ist ein super Buch für waschechte Kölner, Neudazugezogene und Touristen, die die Stadt richtig kennenlernen wollen.    (c) Books and Biscuit

    Mehr