Ingo Rose , Barbara Sichtermann Frauen einfach genial

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frauen einfach genial“ von Ingo Rose

Wissen wir eigentlich, welche genialen Köpfe hinter vielen Erfindungen stecken, die unseren Alltag erleichtern? Häufig sind es eben nicht die männlichen Genies aus Naturwissenschaft und Technik, sondern Frauen, die aus den Erfahrungen ihres Alltags heraus ihre besonderen Talente kreativ zu nutzen wussten. Oft setzten sie ihre Ideen mit Beharrlichkeit gegen Standeszwänge und Ausbildungsbeschränkungen durch. Über die Findigkeit, Energie und Ausdauer dieser Frauen lesen wir mit Staunen und Begeisterung. Ihr Vorbild sollte Ansporn sein, die eigene Kreativität richtig schätzen zu lernen und zu begreifen, dass es oft gerade naheliegende Überlegungen sind, die den Anstoß zu großen Veränderungen geben.

Stöbern in Biografie

Max

Ein wirklich intensiver Roman, aus dessen Sätzen einem die Leidenschaft für Kunst, Liebe und Sein förmlich entgegenspringt... LESENSWERT!

SomeBody

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geniale Erfinderinnen

    Frauen einfach genial
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. October 2013 um 20:49

    Viele Erfindungen bereichern und erleichtern unser Alltagsleben. Auchen gehen wir mit einer Selbstverständlichkeit davon aus, dass hinter jenen Erfindungen männliche Genies aus Naturwissenschaft und Technik stecken. Doch weit gefehlt. So nutzen Frauen nicht selten ihren Erfahrungen aus dem Alltag, um insbesondere die die Hausarbeit zu erleichtern. Hierbei ist insbesondere Josephine Cochran zu erwähnen, die die erste funktionierende und alltagsgerechte Geschirrspülmaschine konstruierte. Aber auch außerhalb der häuslichen Sphäre war der Erfindungsgeist der Frauen nicht zu bremsen. So ersann Mary Anderson den Scheibenwischer, um das damalige gefährliche Unterfangen die Säuberung der Windschutzscheibe mittels eines Tuches zu unterbinden. Allerdings dominierten im 20. Jahrhundert Männer Gesellschaft und Wirtschaft und die Erfinderinnen kämpften nicht nur gegen Ignoranz, sondern auch gegen Konkurrenten die ihre Erfindungen für sich reklamieren wollten. Doch die Konstrukteurinnen ließen sich nicht unterkriegen und es gelang ihnen mit schier grenzenlosem Engagement ihre Ideen durchzusetzen. Das Buch beschreibt detailliert, geistreich und eloquent den Schaffensweg von der Idee über Fehlschläge bei der Konstruktion bis hin zur Vorstellung in der Öffentlichkeit. Zudem lehrt es uns, dass es Frauen trotz Einschränkung in Ausbildung und schier unüberwindbaren Standesdenken schaffen können, weit reichende Veränderungen für die Gesellschaft herbeizuführen. Es ist ein Band voller mutiger Erfinderinnen und ihre Erfindungen, die die großen Namen in aus der Wissenschaft durchaus in den Schatten stellen.

    Mehr