Ingrid Davis

 4.4 Sterne bei 18 Bewertungen
Autorin von Aachener Todesreigen, Aachener Intrigen und weiteren Büchern.
Ingrid Davis

Lebenslauf von Ingrid Davis

Ingrid Davis ist gebürtige Aachenerin und begann bereits im Alter von zehn Jahren mit dem Schreiben von Kurzgeschichten, Novellen und Gedichten. Ihr Weg führte sie nach Schule und Studium jedoch zunächst nicht in die Schriftstellerei, sondern erst an die RWTH Aachen und später ins Marketing und Projektmanagement. Hauptberuflich ist Ingrid Davis auch heute noch als Projekt- und Marketingmanagerin tätig, und sie lebt mit ihrem Partner in Aachen. Neben dem Schreiben von Aachen-Krimis verbringt sie ihre Freizeit gerne mit Reisen, Lesen, Schwimmen, Kino und Taktik- und Strategiespielen. Der erste Band der Krimireihe um die junge Aachener Privatdetektivin Britta Sander erschien Anfang 2017 im Selbstverlag mit dem Titel "Vergeben und Vergessen". Im April 2018 erscheint dieser erste Band unter dem neuen Titel "Aachener Todesreigen" zeitgleich mit dem neuen Band 2 "Aachener Intrigen" beim Krimi-Verlag KBV.

Neue Bücher

Aachener Gangster
Erscheint am 19.11.2018 als Taschenbuch bei KBV.

Alle Bücher von Ingrid Davis

Ingrid DavisAachener Todesreigen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aachener Todesreigen
Aachener Todesreigen
 (13)
Erschienen am 23.04.2018
Ingrid DavisAachener Intrigen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aachener Intrigen
Aachener Intrigen
 (5)
Erschienen am 23.04.2018
Ingrid DavisAachener Gangster
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aachener Gangster
Aachener Gangster
 (0)
Erschienen am 19.11.2018

Neue Rezensionen zu Ingrid Davis

Neu
Gartenfee007s avatar

Rezension zu "Aachener Intrigen" von Ingrid Davis

Aachener Intrigen
Gartenfee007vor einem Monat

Darum geht es (Klappentext):

Hoppla - jetzt kommt Britta Sander
Junge Detektivin auf turbulenter Mörderjagd

Britta Sander und ihr Kollege Eric Lautenschläger sind froh, als ein Lichtblick den alltäglichen Trott der Detektei Schniedewitz & Schniedewitz erhellt: IT-Spezialist Tahar Karim bittet die beiden Detektive im Auftrag eines Aachener Technologie-Unternehmens um Hilfe. In dem Unternehmen gibt es einen Maulwurf, der Forschungsgeheimnisse ausspioniert und an die Konkurrenz verkauft.
Als Marketing-Fachfrau Franziska Decker und Unternehmensberater Roderich Müller-Schwan werden Britta und Eric in die Memento GmbH eingeschleust, tatkräftig unterstützt von Tahar. Weil die drei Undercover-Agenten im Handumdrehen eine brandgefährliche Verschwörung aufdecken, schaltet sich auch der kettenrauchende, stets brummige Kriminaloberkommissar Körber alsbald in die Ermittlungen ein. Als Tahar nur knapp einem Anschlag entgeht und kurz darauf ein Forscher in seinem Labor brutal ermordet wird, beginnt ein gnadenloser Wettlauf mit der Zeit …
Meine Meinung:
Der 2. Teil ist noch spannender und nervenaufreibender als der 1. Teil. Auch der Humor kommt nicht zu kurz!! Es war einfach herrlich, dieses tolle Buch zu lesen und mitzuraten wer der Täter sein könnte. Besonders da ich als Aachenkennerin die Orte sehr gut wiedererkannt habe. 
Britta ist einfach die Beste, aber auch Körber hat sich in mein Herz geschlichen. Wer der Täter ist?? Das verrate ich natürlich nicht. Da muss man bis zum Ende des Krimis durchhalten ;) Das liebe ich so an Ingrid Davis Schreibstil! Sie schreibt sehr bildhaft, spannend und humorvoll!! Ich freue mich schon auf den 3. Teil. Auch wer den ersten Teil noch nicht kennt, kommt sehr gut in die Geschichte.

Kommentieren0
44
Teilen
I

Rezension zu "Aachener Todesreigen" von Ingrid Davis

Aachen
Irmgardvor 2 Monaten

Sabrina Kempfer ist spurlos verschwunden, Britta Sander wird von der verzweifelten Familie beauftragt sie zu finden, es ist viel los im Aachener Krimi, spannend geschrieben, angenehme Länge, interessante Personen, mit hat das Krimidebüt von Ingrid Davis sehr gut gefallen, hoffe es geht weiter. Der 1 Fall ist sehr geglückt und war eine spannende Urlaubslektüre.

Kommentieren0
0
Teilen
Vampir989s avatar

Rezension zu "Aachener Todesreigen" von Ingrid Davis

sehr lesenswerter und humorvoller Krimi
Vampir989vor 3 Monaten

Klapptext:


In der Aachener Detektei Schniedewitz & Schniedewitz geht alles wie immer seinen ungeordneten Gang: Man observiert wirklich oder vermeintlich untreue Ehepartner, versucht den Klienten die Ergebnisse möglichst schonend beizubringen und muss dafür sorgen, dass Chef Fritz Schniedewitz kein Unheil anrichtet oder sich gar aktiv in eine Ermittlung einschaltet. Die Kollegen, allen voran Britta Sander und Eric Lautenschläger, versüßen sich den drögen Alltag mit kleinen freundschaftlichen Biestigkeiten, um die Lachmuskeln im Training zu halten.
Mitten in den eintönigen Alltag platzt die Nachricht, dass Karrierefrau Sabrina Kempfer spurlos verschwunden ist. Von der verzweifelten Familie beauftragt, macht Britta sich an die Arbeit, und Sabrina ist schnell gefunden – leider tot. Weder Britta noch die Familie glauben an den vermeintlichen Selbstmord, und als eine Jugendfreundin Sabrinas bei einem Reitunfall ums Leben kommt, läuten bei Britta alle Alarmglocken. Höchste Eile ist geboten, denn die Schatten der Vergangenheit werden länger und machen auch nach zwei Opfern nicht halt …

Ich hatte große Erwartungen an diesen Krimi und ich wurde in keinster Weise enttäuscht.
Dies ist der 1.Fall einer Krimireihe mit der Detektivin Britta.Und ich wurde sofort in den Bann gezogen.
Der Schreibstil ist leicht,locker und sehr flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Einmal angefangen mit Lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.
Die Autorin verführte mich in das wunderschöne Aachen.Dort lernte ich Britta und Eric kennen.Mit ihnen erlebte ich viele spannende und interessante Momente.
Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Britta und Eric.Ich habe die beiden gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch die anderen Personen fand ich sehr interessant.
Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mitgefiebert,mitgebangt und mitgefühlt.Durch die sehr faszinierende und packende Erzählweise der Autorin wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Auch der Humor hat mich begeistert.So habe ich mich bei einigen Situationen köstlich amüsiert und geschmunzelt.Gerade die Mischung aus Witz und Spannung hat für mich diesen Krimi so lesenswert gemacht.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.So blieb es sehr interessant und mir wurde nie langweilig.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.Auch hat es Ingrid Davis geschafft mir die Stadt Aachen nahe zu bringen.Am liebsten hätte ich gleich meine Koffer gepackt und wäre in diese Stadt gefahren um sie zu besichtigen.Bis zum Ende wusste ich auch nicht wer denn nun der Mörder war und so habe ich bis zum Schluss mitgerätselt.
Das Ende fand ich sehr gelungen und hat mich begeistert.
Auch das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte und rundet das brilliante Werk ab.
Ich hatte viele tolle Lesemomente mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
KBV_Verlags avatar

Die gebürtige Aachenerin Ingrid Davis schenkt den Krimifans im Dreiländereck eine literarische Figur, wie sie kultverdächtiger nicht sein könnte. Ihre Privatdetektivin Britta Sander ist Streichholz & Pulverfass, Nitro & Glyzerin, hat eine große Klappe und eine Schwäche für Kriminalkommissar Körber – außerdem eine kleine, immer hungrige Promenadenmischung namens Sammy, Platzangst und ein verhängnisvolles Talent, in gefährliche Situationen zu geraten.

Ingrid Davis´ rasante Kriminalromane spielen in der Kaiserstadt und ihrer Umgebung, Grenzüberschreitendes ist also programmiert. Sander, der quirlige Wirbelwind mit Spürnase und ihr Kollege Eric Lautenschläger werden in ihrem ersten Fall „Aachener Todesreigen“ in eine mysteriöse Mordserie verstrickt und haben alle Mühe, nicht selbst als Opfer zu enden.

I
Letzter Beitrag von  Irmgardvor 2 Monaten
Zur Leserunde
Ingrid_Daviss avatar
Ingrid Davis liest aus dem zweiten Band der Britta-Sander-Reihe "Aachener Intrigen".


Eintritt: 5 Euro



Worum es im Buch geht:


Britta Sander und ihr Kollege Eric Lautenschläger sind froh, als ein Lichtblick den alltäglichen Trott der Detektei Schniedewitz & Schniedewitz erhellt: IT-Spezialist Tahar Karim bittet die beiden Detektive im Auftrag eines Aachener Technologie-Unternehmens um Hilfe. In dem Unternehmen gibt es einen Maulwurf, der Forschungsgeheimnisse ausspioniert und an die Konkurrenz verkauft.

Als Marketing-Fachfrau Franziska Decker und Unternehmensberater Roderich Müller-Schwan werden Britta und Eric in die Memento GmbH eingeschleust, tatkräftig unterstützt von Tahar. Weil die drei Undercover-Agenten im Handumdrehen eine brandgefährliche Verschwörung aufdecken, schaltet sich auch der kettenrauchende, stets brummige Kriminaloberkommissar Körber alsbald in die Ermittlungen ein. Als Tahar nur knapp einem Anschlag entgeht und kurz darauf ein Forscher in seinem Labor brutal ermordet wird, beginnt ein gnadenloser Wettlauf mit der Zeit …

Zum Thema

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks