Ingrid Gerstbach

 5 Sterne bei 2 Bewertungen
Ingrid Gerstbach

Lebenslauf von Ingrid Gerstbach

Ingrid Gerstbach ist eine der gefragtesten Berater für Innovationsmanagement und Design Thinking im deutschsprachigem Raum. Sie ist Wirtschaftspsychologin, Autorin, Keynote-Speakerin, Universitätslektorin und Unternehmensberaterin. In zahlreichen renommierten Medien tritt sie immer wieder als Gastautorin auf, wo ihre pointierten Analysen und Praxisbeispiele geschätzt werden. Der Trend zählt sie zu den Experten in Sachen Innovationsmanagement.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Ingrid Gerstbach

Neu
J

Rezension zu "77 Tools für Design Thinker: Insider-Tipps aus der Design-Thinking-Praxis (Whitebooks)" von Ingrid Gerstbach

Sehr gut gestaltete Nachschlag Buch
Justy11vor einem Jahr

Zuerst will ich wirklich ein sehr hohes Lob für die Gestaltung und Design des Buches aussprechen. Man hat sich wirklich viele Mühe gegeben das Buch nicht nur schön aber auch leichtverständlich und sehr ansprechen zu gestalten. Ich habe schon viele Lehrbuche oder Nachschlagewerke von der Uni und Fremdsprachen in der Hand gehabt und weiß wie wichtig der Aufbau bei so einem Buch ist.

Man merkt, dass Die Autorin sich sehr gründlich mit der Thematik 77 Tools für Design Thinker beschäftigt und somit ist ein sehr gut gelungenes Buch erstanden. Frau Gerstbach hat die Tools in 4 Phasen untergeordnet was noch mehr verständlicher es macht. Danach sind die jeweiligen Tools vorgestellt, die Hilfsmittel werden benannt, die Größe der Arbeitsgruppe und es wird sogar beschrieben wie viel Aufwand man für den jeweiligen Tools braucht. Was auch sehr nützlich sein kann nach jeder vorgestellter Methode findet man auch dessen Vorteile und Nachteile womit man leichter passendes Tool findet.
Ich finde die Beispiele die aus Erfahrung von Frau Gerstbach basieren sehr nützlich. Somit kann man sich noch besser vorstellen wie vorher vorgestellte Tolls funktionieren.


Die Methoden sin kurz und knapp aber ausreichend verständlich und genau dargestellt. Somit kann es jede davon profitieren ein Profi und auch derjenige der mit der Materie nichts am Hut hat. Was ich sehr wichtig finde. Ich muss noch mal auf die Grafiken zurückführen, die wirklich für mich sehr hilfreich waren und leichteres Verstehen ermöglicht haben. Somit ist das Buch von Frau Gerstbach nicht so trocken mit nur langen, langweiligen Texten. Um nicht zu vergessen am Ende des Buches befindet sich ein Glossar der auch eine Hilfe für verstehen von manschen Terminologischen Phrasen leistet.
Ich finde das Nachschlagwerk sollt auf jeden Fall eine große Hilfe für Unternehmen, für Mitarbeiter aber auch für Laien die zwar nicht mit der Materie vertraut sind aber sich dafür interessieren.
Das Buch ist auf jeden Fall sehr empfehlenswert. 

Kommentieren0
1
Teilen
Kaffeetasses avatar

Rezension zu "77 Tools für Design Thinker: Insider-Tipps aus der Design-Thinking-Praxis (Whitebooks)" von Ingrid Gerstbach

ein super Nachschlagewerk für die Arbeit
Kaffeetassevor einem Jahr

Innovationen kann man sich für gewöhnlich nicht aus der Hand schütteln und viele Firmen haben es schon richtig erkannt: als Team mit Mitgliedern aus verschiedenen Unternehmensbereichen entstehen oft die besten Ideen, doch auch diese kommen nicht auf Knopfdruck.

Im vorliegenden Buch geht die Autorin kurz auf Innovationen und den Design-Thinking-Prozess ein. Dies dient als Einleitung und ist auch für meinen Geschmack ausreichend gewesen, da es sich bei dem Buch vorrangig um verschiedene Techniken drehen soll. Diese Techniken findet man in vier Abschnitten- den vier Phasen des Design Thinking-Prozesses. Entsprechend empfand ich die Navigation im Buch als sehr leicht. Man kann sich schnell die jeweilige Phase suchen und hat dann im Inhaltsverzeichnis auch einen guten Überblick über die Methoden.
Die Methoden sind ausreichend lang erklärt, aber ohne großes Geschwafel. Hier wird der Nachschlagecharakter des Buches wieder deutlich. Übersichtlich und wohl formuliert wird der Leser an die Methode herangeführt. Es gibt zudem eine Auflistung der Vor- und Nachteile und manches Mal auch Beispiele aus der Unternehmenspraxis, die die Methode noch verdeutlichen. So wird die ganze Sache noch griffiger. Außerdem startet jede Methode mit einer symbolischen Übersicht zu beispielsweise Hilfsmitteln, der Dauer, den Beteiligten oder den Zielen.

Bei der Lektüre wurde für mich deutlich, dass ich einige Methoden durchaus schon kenne und angewendet habe. Dennoch habe ich aus diesem Buch einen großen Nutzen gezogen, denn ich habe viele neue Techniken kennengelernt und kann diese so in der Arbeitspraxis immer wieder schnell nachschlagen.

Ich möchte an dieser Stelle noch hervorheben, dass ich die Ausführungen der Autorin sehr gut nachvollziehen kann. Mit einfachen Worten und ohne viele Fachbegriffe kommt sie in ihrem Buch sehr gut aus und macht den Lesern Sinn und Nutzen von Design-Thinking-Methoden sichtbar.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ingrid_Gerstbachs avatar
Liebe Lovelybooks Community,
liebe Design Thinking Fans,

Design Thinking ist heute in aller Munde – was ist so spannend an dieser Methode und wie funktioniert sie eigentlich? Ähnlich wie im Design ist das Ziel von Design Thinking, mittels kreativen Denkens das Wohlergehen von Menschen und Kunden zu fördern. Design Thinking ist keine Wunderwaffe, aber eine einzigartige Problemlösungsstrategie.

Wie aber lässt sich Design Thinking konkret umsetzen? Gibt es bestimmte Techniken, Fähigkeiten und Hilfsmittel, die den Innovationsprozess vorantreiben?

In meinem zweiten Buch, "77 Tools für Design Thinker" (Sep. 2017 / GABAL), verrate ich euch meine besten Insider-Tipps, mit denen jedes Unternehmen zur Ideenschmiede werden kann. Das Buch ist ein umfassendes Nachschlagewerk, das sich vor allem an Menschen richtet, die bereits die Grundlagen der Methode kennen und gegebenenfalls schon erste Anwendungsversuche unternommen haben. Es führt durch die einzelnen Prozessschritte und erklärt zu jeder der 77 Techniken, wie und wann sie in einem Projekt eingesetzt werden können. Hier findet jeder die für sich gerade
passenden Design-Thinking-Tools!

Ich würde es spannend finden zu erfahren, wer von euch die Design Thinking Methode bereits erfolgreich eingesetzt hat und bei welcher Gelegenheit.

Als kleines Dankeschön verlose ich unter allen Kommentaren 5 signierte Ausgaben von "77 Tools für Design Thinker".
Mitmachen könnt ihr bis zum 5. November.

Ich bin sehr gespannt auf Eure Design Thinking Erfahrungen!
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Ingrid Gerstbach im Netz:

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks