Ingrid Hedström

 3.3 Sterne bei 8 Bewertungen
Autorin von Rosenkind, Die toten Mädchen von Villette und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Ingrid Hedström

Ingrid Hedström ist ausgebildete Psychologin und arbeitete mehrere Jahre als Auslandskorrespondentin für eine schwedische Tageszeitung. Sie veröffentlichte bereits sechs erfolgreiche Spannungsromane und wurde dafür mit mehreren Preisen ausgezeichnet.

Neue Bücher

Blutige Zeilen

Erscheint am 01.02.2019 als Taschenbuch bei Piper.

Alle Bücher von Ingrid Hedström

Rosenkind

Rosenkind

 (4)
Erschienen am 02.06.2017
Die toten Mädchen von Villette

Die toten Mädchen von Villette

 (4)
Erschienen am 22.02.2010
Blutige Zeilen

Blutige Zeilen

 (0)
Erschienen am 01.02.2019
Die Gruben von Villette

Die Gruben von Villette

 (0)
Erschienen am 20.02.2011
Rosenkind

Rosenkind

 (0)
Erschienen am 11.02.2016
Lärarinnan i Villette,

Lärarinnan i Villette,

 (0)
Erschienen am 01.01.2008

Neue Rezensionen zu Ingrid Hedström

Neu
S

Rezension zu "Rosenkind" von Ingrid Hedström

Rosenkind
Schno66vor einem Monat

Inhalt: 1978. An einem trüben Novembertag verschwindet der 13-jährige Mikael spurlos vom elterlichen Hof in der schwedischen Provinz. 40 Jahre später ist der Fall noch ungeklärt. Doch als Astrid Sammils, eine schwedische Diplomatin, die sich nach einem Skandal um ihren untreuen Ehemann auf einen vor kurzem von ihrem Onkel geerbten Hof zurückzieht, findet sie dort unerwartet einen Hinweis auf den verschollenen Jungen. Hatte ihr liebevoller, sehr zurückgezogen lebender Onkel etwas mit dem alten Fall zu tun? Zur gleichen Zeit stellt die junge rumänische Ärztin Dr. Gabriela Dumitru bei einer Medikamentenstudie Unregelmäßigkeiten fest. Sollten etwa dramatische Nebenwirkungen bei den Versuchspersonen vertuscht werden? Meine Meinung: Zunächst erscheinen dem Leser die beiden Fälle völlig ohne Bezug zueinander. Was sollte auch ein vor 40 Jahren in Schweden verschwundener Junge mit einem Medikamentenskandal in Rumänien zu tun haben? Aber je mehr Astrid in Schweden in die alte Familiengeschichte eintaucht und der jungen Ärztin Gabriela in Rumänien Zweifel an der Rechtschaffenheit der Studie um ein neues, bahnbrechendes Medikament kommen, beginnen sich die Fäden langsam miteinander zu verweben. Mit ihren Nachforschungen sticht Astrid in ein Wespennest, ist sie doch auf schockierendes Material aus längst vergangenen Zeiten gestoßen, das auch heute noch so brisant ist, dass Menschen dafür sterben müssen. Auch wenn die Story in weiten Teilen eher ruhig erzählt wird, fand ich es fesselnd zu beobachten wie sich die beiden Fälle in Schweden und Rumänien aufeinander zu bewegen. Zum Ende des Buches steigert sich die Spannung noch einmal deutlich, so dass man das Buch kaum zur Seite legen mag. Besonders die junge engagierte Ärztin Gabriella konnte mich als Charakter überzeugen, wohingegen Astrid mir immer ein wenig fremd blieb. Trotzdem würde ich gerne einen weiteren Band um "Sammils Astrid" lesen, denn die Autorin Ingrid Hedström hat mich mit ihrer gut konstruierten und spannenden Geschichte sowie der aktuellen Thematik vollkommen überzeugt.

Kommentieren0
1
Teilen
JulesBarroiss avatar

Rezension zu "Rosenkind" von Ingrid Hedström

Verwirrender Spiegel unserer Zeit
JulesBarroisvor 3 Jahren

Rosenkind - Ingrid Hedström (Autor), Nina Hoyer (Übersetzerin), 464 Seiten, Verlag: Bloomsbury Berlin (5. Oktober 2015), 14,99 €, ISBN-13: 978-3827012913

An einem Novembersonntag im Jahre 1978 ist der 13-jährige Mikael Granberg aus seinem Haus in Dalarna weggegangen, um Holz zu holen. Er wird nie wieder kommen und die Polizei findet keine Spur.

Dreißig Jahre später, flieht die Diplomatin Astrid Sammils in ihre angestammte Heimat in Dalarna, um sich von Konflikten und Scheidung zu erholen. Sie lässt sich im Haus ihres verstorbenen Onkels nieder und fängt an, den Dingen nach zu gehen. Sie findet Spuren, die mit dem vermissten Jungen zu tun haben. Sie trifft auch auf ein Gewirr von Lügen, von geheimnisvollem Verschwinden und auf gewaltsamen Tod. Sie merkt, dass ihre Suche nach der Wahrheit mächtige Kräfte berührt, und dass ihr Leben in Gefahr ist.

Rosenkind ist das erste Buch in einer neuen Reihe um die Diplomatin Astrid Sammils. Es dreht sich um dunkle aber echte politische Ereignisse und die Autorin vermittelt ein erschreckendes und aufschlussreiches Bild von der modernen europäischen Geschichte und dem Lebensgefühl der Zeit.

Ingrid Hedström lässt ihren journalistischen Stil in dieses Buch fließen. Sie greift Themen auf, die wir aus den Nachrichten kennen. Sie entwickelt Charaktere, die sowohl seltsam, interessant, aber vor allem sehr lebendig sind. Ihrer Umgebung beschreibt sie, so dass wir fast die Slums die Wälder, den Tau und die frischen Düfte riechen. Die Geschichte spielt ja auch in der Gegend, in der die Autorin aufgewachsen ist. Daher auch das detaillierte Wissen – ein wahrer Schatz

Die Autorin hat mit viel Klarheit, Diskretion und Liebe ein Zeitbild geschaffen ein Zeitbild geschaffen, das emotionslos geschrieben ist, aber uns trotzdem tief berührt.

Und sie schafft es, den Leser zu fesseln und zu halten. Sie ist eine Meisterin der Spannung. Ich kenne kaum einen anderen schwedischen Autor von Kriminalromanen, der das so perfekt beherrscht.

Es ist der vielversprechende Anfang einer neue Serie, in der dunkle Ereignisse mit zeitgenössischer Geschichte zu einem spannenden Thriller verwoben werden. Spannend und nachdenklich – sehr empfehlenswert.


Hier geht es direkt zum Buch auf der Seite des Berlin Verlages

http://www.berlinverlag.de/buecher/rosenkind-isbn-978-3-8270-1291-3

Fragen Sie in Ihrer örtlichen Buchhandlung nach diesem Buch. Wenn Sie in meiner Gegend „Landkreis Merzig-Wadern“ leben, dann wenden Sie sich an die Rote Zora: http://www.rotezora.de

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks