Ingrid J. Poljak Bildermord

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bildermord“ von Ingrid J. Poljak

Der ehemalige Comic-Zeichner Henri, wegen Misshandlung seiner Frau Valentina vorbestraft, malt noch immer seine Exfrau, jetzt sogar auf Bühnenbilder. Der Mitarbeiter eines Pharma-Konzerns, Jürgen West, besucht ihn und bietet ihm eine gut bezahlte Stelle als Kopierer und Betreuer einer Kunstsammlung an. Henri verdächtigt den Mann, in Wahrheit einen Bildfälscher zu suchen und drängt ihn aus der Wohnung. Er ahnt nicht, dass kaum drei Meter von ihm entfernt hinter einem Schrank ein wertvolles Gemälde lagert. Er ahnt auch nicht, dass am Vortag ein Unbekannter eine alte Frau erschlagen hat.

Im Festspielhaus kündigt Jack, der Kulissnemeister, seine baldige Pensionierung an. Henri, der zum ersten Mal das Bühnenbild für eine Oper selbst entworfen hat und die Ausführung überwacht, soll aufgrund seiner außergewöhnlichen Fähigkeiten sein Nachfolger werden. Doch auch der junge Kollege Oliver Fuhrmann strebt den Job an. Er beginnt Henri zu mobben und droht mit der Enthüllung seiner Vorstrafe bei Festspielleitung und Kollegen. Henri sieht seine Chance gefährdet und stürzt sich noch mehr in die Arbeit, kann aber Kulissenschäden während der Proben nicht verhindern. Er vermutet gegen ihn gerichtete Sabotage.

Henris Exfrau Valentina übernimmt die Regieassistenz in der laufenden Inszenierung der Oper "Hoffmanns Erzählungen". Henri will ein Zusammenkrachen mit ihr verhindern und beginnt in nächtlichen Aktionen, die Bildnisse Valentinas auf den Kulissen zu übermalen, dabei zieht er sich den Unmut des Regisseurs und der Festspielleitung zu. Doch die eigentliche Gefahr braut sich anderswo zusammen, denn im Hintergrund beginnt die Suche nach dem verschwundenen Millionen-Bild. Kann Henri den tödlichen Machenschaften einer Gruppe von Fälschern und Betrügern entgehen? Kann er die Schuldigen zur Strecke bringen?

Stöbern in Sachbuch

Das andere Achtundsechzig

Ein Buch, welches mit der 68er – Mythen auf wissenschaftlicher Basis aufräumt.

Nomadenseele

Vom Anfang bis heute

Geschichte mal anders ... sehr schön!

EllaWoodwater

Manchmal ist es federleicht

Sehr Persönliches einer tollen Frau

buchstabensammlerin

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Scheiß auf die Meinung anderer und zücke zur Not den Selbstliebe-Rebellen! Für jüngere Mädchen gut geeignet.

Buchverrueggt

Die Freiheit, frei zu sein

Zeitlos aktuell und lässt einen einige aktuelle Entwicklungen vielleicht in einem anderen Licht sehen...

Seralina1989

Leben lernen - ein Leben lang

Ich kenne niemanden, der praktische Philosophie so verständlich erklären kann:Ein Gewinn für jeden, der sein Leben glücklich gestalten will

SigiLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks