Ingrid Kretz

 4.3 Sterne bei 69 Bewertungen
Autorin von Die Erben von Snowshill Manor, Die Rose von Florenz und weiteren Büchern.
Ingrid Kretz

Lebenslauf von Ingrid Kretz

Die Autorin Ingrid Kretz, Jahrgang 1959, ist als Familienfrau, Autorin und Arztsekretärin tätig. Mit dem Schreiben begann Ingrid Kretz, als sie in ihrem ersten Buch "Du bist so mutig, Salome" die Krebserkrankung eines ihrer vier Kinder verarbeitete. Salome selbst wurde später als jüngste Deutsche im Nationalteam bei den Paralympics in Athen 2004, Europameisterin im Weitsprung 2005 und Hessens Behindertensportlerin des Jahres 2005 bekannt. Das zweite Buch folgte 2008 : "Home Sweet Home - Überlebenstipps für die ersten eigenen vier Wände", ein ultimatives, einzigartiges Buch für junge Leute, die Hotel Mama verlassen. Mit "Die Chipsy-Bande und das verschwundene Firlefanz" veröffentlichte sie 2010 ihr erstes Kinderbuch, ein spannendes Abenteuer für 7-11jährige Kids. Ganz neu erschienen ist "Der Geschmack des Wassers - Der Hexenprozess von Dillenburg" im Februar 2011, ein historischer Roman, der auf einer wahren Geschichte im 16. Jahrhundert beruht. Die beiden angeklagten Schwestern in diesem Buch sind direkte Vorfahren der Autorin. Den für diese Zeit ungewöhnlichen Verlauf dieses Prozesses hat die Autorin fasziniert und zu einem spannenden Roman verarbeitet. Ingrid Kretz lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Dillenburg-Manderbach. 

Sie schrieb die Texte und Liedtexte zum Musical CATHARINA DÖRRIEN - EIN LEBEN ZWISCHWEN LIEBE UND KRIEG, eines "berühmten Frauenzimmers" des 18. Jahrhunderts aus Dillenburg , das im Oktober 2018 uraufgeführt wurde.

Alle Bücher von Ingrid Kretz

Die Erben von Snowshill Manor

Die Erben von Snowshill Manor

 (30)
Erschienen am 02.06.2016
Der Geschmack des Wassers

Der Geschmack des Wassers

 (16)
Erschienen am 15.02.2011
Die Rose von Florenz

Die Rose von Florenz

 (16)
Erschienen am 11.03.2014
Home Sweet Home

Home Sweet Home

 (3)
Erschienen am 28.02.2008

Neue Rezensionen zu Ingrid Kretz

Neu
mabuereles avatar

Rezension zu "Die Erben von Snowshill Manor" von Ingrid Kretz

Dunkles Familiengeheimnis
mabuerelevor einem Jahr

„...Er erwartete täglich das aufgeregte Schnattern der Schneegänse am Himmel auf ihrem Weg in den Süden, bevor die Winterschwermut begann. Dieses Jahr waren sie spät dran...“


Wir schreiben das Jahr 1805. Die 19jährige Catherine ist die Tochter des angesehenen Sir Jonathan Satchmore. Sie hat sich in Percy, den Sohn des Gärtnermeisters, verliebt. Der ist natürlich nicht standesgemäß. Deshalb schickt der Vater sie zu seinem Freund Lord Darabont als Gesellschafterin für seine Frau.

Die Reise beginnt mit einer Panne. Trotz Gewitter jagt der Kutscher die Pferde weiter. Das führt zum Radbruch. Glücklicherweise kommt Mr. Harrington vorbei und bringt Catherine und Hazel, ihre Begleiterin, ins nächste Dorf.

Die Autorin hat einen spannenden und abwechslungsreichen historischen Roman geschrieben. Die Geschichte lässt sich gut lesen.

Catherine ist eine selbstbewusste junge Dame. In einem christlichen Elternhaus aufgewachsen, wundert sie sich darüber, dass Lady Martha den Glauben nicht verinnerlicht hat. Außerdem spürt sie die Spannungen im Hause Darabont. Schnell bekommt sie mit, dass es ein Geheimnis gibt, welches mit der ersten Frau von Lord Darabont zusammenhängt. Ihre Neugier ist geweckt.

Martha, die im Rollstuhl sitzt, fällt durch ihre Launenhaftigkeit auf. Ihr einziges Ziel besteht darin, ihrem Sohn Callum einst Titel und Gut Darabont zu übergeben. Der aber benimmt sich so gar nicht wie ein Lord.

Der Schriftstil ist ausgewogen. Sehr genau werden die gesellschaftlichen Verhältnisse in England zu Beginn des 19. Jahrhunderts wiedergegeben. Außerdem findet die Autorin schöne Metapher und Adjektive für die Beschreibung der Landschaft. Obiges Zitat ist ein Beispiel dafür. Es gibt die Gedanken von Harrington während eines Ausrittes wieder. Als Leser darf ich Catherine mit der Familie des Lords nach London begleiten. Dort lerne ich nicht nur die dunklen und schmutzigen Seiten der Stadt, sondern auch die Viertel der begüterten Bevölkerung kennen. Gleichzeitig erlebe ich, wie unterschiedlich die Dienerschaft von den einzelnen Herrschaften behandelt wird. Während Catherine zu Hause gelernt hat, dass jede Arbeit zu achten ist, erlebt sie bei Martha die Überheblichkeit gegenüber den Untergebenen. An verschiedenen Stellen werden Fragen des Glaubens berührt. Das wirkt nie aufgesetzt, sondern ergibt sich aus der Situation. Gemeinsame Gebete und Werke der Barmherzigkeit gehören dazu. Catherine bemüht sich, Lady Martha immer mit Achtung zu begegnen, auch wenn deren Launen nicht vorhersehbar sind. Ab und an hat sie Heimweh. Insbesondere fehlt ihr ihre kleine Schwester, zu der sie ein gutes Verhältnis hat. Gut wiedergegeben werden die Emotionen der Protagonisten. Lord Darabont tiefe Trauer durchzieht wie ein roter Faden das Buch. Die Begegnungen von Mr. Harrington und Catherine sorgen für schöne Gespräche.

Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Missgunst, Neid und Machtgier hatten keine Chance gegen Menschlichkeit und Liebe.

Kommentare: 7
65
Teilen
B

Rezension zu "Die Erben von Snowshill Manor" von Ingrid Kretz

Ich habe mich selten so über ein Buch aufgeregt
BubblyInavor einem Jahr

Nach dem ich an den anderen Rezenionen sehe, wie positiv dieses Buch bei vielen angekommen ist, frage ich mich, wie es dazu kommt, dass meine Meinung dazu, genau dem Gegenteil entspricht. Es ist schon eine Weile her, dass ich es gelesen habe, daher weiß ich nicht mehr jedes Detail. Aber ich erinnere mich gut an folgendes:

- Immer wieder bin ich auf Textpassagen gestoßen, die Info's vorraussetzen, die entweder dem Leser vorenthalten wurden oder zumindest einem der Protagonisten, womit regelrecht Fehler entstanden und ich oft mit einem großen Fragezeichen im Gesicht vor dem Buch saß. Mehrmals habe ich zurückgeblättert in der Annahme ich habe was überlesen, habe aber tatsächlich keine passenden Stellen finden können.

- Als Cathrine die ersten Male auf Gabriel traf empfand ich ihr Verhalten ihm gegenüber als zickig, unfreundlich und kurz angebunden. Daher konnte ich es überhaupt nicht nachvollziehen, dass Gabriel nach nur wenigen Begegnungen mit ihr von ihrer liebreizenden Art schwärmte und bereits das Gefühl hatte sie gut zu kennen. Ich selber bin bis zum Schluss mit Cathrine nicht warm geworden.

Ich hoffe ich stoße mit meiner Meinung niemandem vor den Kopf. Ihr merkt vielleicht wie sehr mich dieses Buch immer noch aufregt, und dass wo ich es bereits vor beinahe einem Jahr gelesen habe. Daher musste ich meiner inneren Unzufriedenheit einmal Worte geben.

Auch wenn es sicherlich schöne Aspekte an dem Buch gibt (an welche ich mich aber wirklich nicht erinnern kann) würde ich keinem meiner Freunde dieses Buch empfehlen...

Kommentieren0
2
Teilen
anne_foxs avatar

Rezension zu "Die Erben von Snowshill Manor" von Ingrid Kretz

Die Erben von Snowshill Manor
anne_foxvor einem Jahr

Ein Roman voll Emotionen und geheimnissen. Catherine wird von ihrem Vater als Gesellschafterin nach Snowshill Manor geschickt, damit sie sich nur ja nicht weiter in den Sohn des Gärtner verliebt. Eine Heirat unter ihrem Stand würde er nie zustimmen. Snowshill Manors Hausherrin verbirgt ein großes Geheimnis, dem Catherine auf die Spur kommt und auch die Liebe gekommt eine neue Chance, ganz im Sinne des Vaters. Wir Geschichten aus dem Anfang des 19. Jahrhundert liebt ist hier gut bedient.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ingrid_Kretzs avatar

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer Leserunde mit meinem soeben erschienen Roman

"Die Erben von Snowshill Manor"

aus dem Brunnen-Verlag, Gießen einladen.


Zum Inhalt:
 
England, Anfang des 19. Jahrhunderts: Die junge Catherine wird für einige Monate nach Snowshill Manor geschickt. Das feudale Landgut gehört der Familie von Lord Darabont. Als Gesellschafterin der Lady nimmt Catherine am bunten Leben der High Society teil. Sie wird zu Bällen und Teegesellschaften eingeladen und gleich von mehreren Verehrern hofiert. Aber bald merkt sie: Es ist nicht alles Gold, was glänzt.
Insbesondere das Haus der Darabonts scheint voller Geheimnisse zu stecken. Wie kommt es, dass der älteste Sohn des Lords spurlos verschwunden ist? Warum will sich keiner an ihn erinnern? Und wer ist die junge Frau auf dem Gemälde, das Catherine auf dem Dachboden entdeckt?
Der spannende Roman enthält eine romantische Liebesgeschichte und einige überraschende Wendungen!

Bitte bewerbt euch bis zum 15. August hier und beantwortet die Frage, was euch am Buch interessiert.


Hier der Link zur LESEPROBE:

https://www.amazon.de/Die-Erben-von-Snowshill-Manor/dp/3765509604/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1470727298&sr=8-1&keywords=die+erben+von+snowshill+manor

Als Autorin werde ich die Leserunde begleiten und freue mich auf den Austausch und eure Fragen.

Ich bitte euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen: 

- Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben.

Die Rezension soll nicht nur auf Lovelybooks, sondern auch sehr gerne auf einer auf einer anderen Internetseite (amazon, bücher.de, Verlagshomepage Brunnen Verlag Gießen etc.) veröffentlicht werden.

- Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben.

Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.
Ingrid_Kretzs avatar
Letzter Beitrag von  Ingrid_Kretzvor 2 Jahren
Zur Leserunde
Ingrid_Kretzs avatar
Am Montag, 19.09.2016  um 19.30 findet die Buchpremiere / Lesung  in Dillenburg / Hessen statt.
Hotel Bartmannshaus, Untertor 1, 35683 Dillenburg
Zum Thema
Ingrid_Kretzs avatar

Aktueller denn je - Kinderbuch mit Thema Flüchtlinge, Migration, Integration.

In meinem Kinderbuch "Die Chipsy-Bande und das verschwundene Firlefanz" für Kinder ab 8 Jahren ist das aktuelle Thema Flüchtlinge eingebettet: Der Neue in der Klasse und Verdächtigungen und Riesenangst vorm Wasser und ....

Das Kinderbuch mit diesen hochaktuellen Fragen ist in 2010 erschienen und inzwischen noch über
www.alpha-buch.de
(und vereinzelte Exemplare über Amazon o.ä.) zu kaufen.

Einen weiteren Band "Die Chipsy-Bande und die unsichtbaren Buchstaben" (Thema Analphabetismus) gibt´s ebenfalls dort und noch günstiger beim Kauf in Verbindung mit "Die Chipsy-Bande und die unsichtbaren Buchstaben".

Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Ingrid Kretz wurde am 03. November 1959 in Ewersbach (Deutschland) geboren.

Ingrid Kretz im Netz:

Community-Statistik

in 168 Bibliotheken

auf 62 Wunschlisten

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks