Ingrid Law Schimmer

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(4)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schimmer“ von Ingrid Law

Mibs kann es kaum erwarten. Endlich Geburtstag! Denn am 13. Geburtstag erhält jeder aus Mibs' Familie den Schimmer , eine ganz besondere magische Eigenschaft: Mibs' Opa kann Berge versetzen. Ihre Oma sammelt Lieder in Einmachgläsern. Ihr Bruder Fish verursacht Stürme, Rocket sprüht Funken. Und jetzt ist Mibs dran. Doch Mibs' wichtigster Geburtstag verläuft völlig anders als geplant: Ihr Vater verunglückt schwer, und Mibs begibt sich auf eine Reise, die alles verändern wird.

Finds sehr süß :)

— Rooney
Rooney

Stöbern in Fantasy

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Ein wirklich tolles Buch. Annie J. Dean kann Gefühle wundervoll in Worte zu fassen. Ich freue mich auf Band 2

Sandra251

Irrlichtfeuer

Ich durfte diese sympathische junge Autorin auf dem Bloggertreffen des Verlages 2016 kennen lernen und freue mich schon auf neues von ihr

Kerstin_Lohde

Nachtmahr - Das Vermächtnis der Königin

Gute Dinge brauchen ihre Zeit.

nickypaula

Ein Käfig aus Rache und Blut

Wahnsinn! Absolut großartiger und mehr als empfehlenswerter Auftakt!

Schnapsprinzessin

FederLeicht - Wie Nebel im Wind

So schön und die perfekte Fortsetzung! Ich will endlich wissen wie es weitergeht... bis Dezember scheint mir wie eine Ewigkeit!

Schnapsprinzessin

Grünes Gold

Die Söldner des Klingenrausches erledigen ihren dritten und letzten Kontrakt, nichts für schwache Nerven.

Shellan16

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • sehr schöne Idee

    Schimmer
    silkedb

    silkedb

    10. August 2017 um 20:42

    Ich habe "Schimmer" von Autorin Ingrid Law als Hörbuch gehört. Gelesen wird die Geschichte von Anna Carlsson, deren jugendliche Geschichte sehr gut zu Mibs passt. "Schimmer" ist ein ungewöhnliches Buch über eine Familie, deren Mitglieder seit Generationen besondere Fähigkeiten aufweisen. Ab dem 13. Geburtstag tritt der Schimmer an die Oberfläche und stellt ein großes Risiko dar, so lange der Träger ihn noch nicht beherrscht. Mibs hat sich schon lange auf diesen Tag gefreut, aber sie hat auch Angst, dass es eine schreckliche oder beängstigende Fähigkeit sein könnte, die sie entwickelt. Aber meistens haben Mädchen eher ruhige Schimmer und so ist nach Poppas Unfall Mibs große Hoffnung, dass sie die Fähigkeit erhalten hat, ihn aus dem Koma aufzuwecken. Aber so einfach ist es natürlich nicht und Autorin Ingrid Law hat sich hier noch viele phantastische Ideen einfallen lassen im Zusammenhang mit Mibs wirklichem Schimmer und der Reise zum Krankenhaus in dem Mibs Poppa liegt. Es ist keine durchweg fröhliche Geschichte die hier erzählt wird. Mit dem Unfall des Vaters beherrscht von Anfang an Traurigkeit, aber auch Hoffnung die Handlung. Die Figuren sind sehr beeindruckend und ich konnte mir alles sehr bildhaft vorstellen. Die Geschichte hat mich sehr berührt und auch wenn "Schimmer" eigentlich ein Kinderbuch ist, so sehe ich hier keine strikte Altersbegrenzung. Verlust und Trauer, Angst und Hoffnung ist etwas das alle Leser kennen und auch Humor und lustige Momente kommen hier nicht zu kurz und zeigen, dass bei allen Problemen doch noch einfach nur das wichtig ist, was zum Ziel führt. Ingrid Law hat mich mit ihrem Buch und ihren Figuren berührt und gleichzeitig aber auch Spannung aufrecht erhalten. Empfehlen kann ich "Schimmer" daher an alle Leser/Hörer ab ca. 11 Jahren, die offen sind für Übersinnliches und sich für diese einfühlsame Geschichte interessieren. Es gibt auch eine Fortsetzung, die unter dem Namen "Der Schimmer des Ledger Kale" erschienen ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Schimmer" von Ingrid Law

    Schimmer
    Masklady

    Masklady

    30. July 2011 um 22:32

    Hörbuch: Die Erzählstimme von Anna Carlsson ist angenehm und weich. Sie gehört auf jeden Fall zu den schönsten Hörbuch Stimmen, denen ich bisher lauschen dürfte. Leider wird kaum Musik verwendet, aber das möchte ich nur am Rande erwähnen, dafür bekommt das Hörbuch natürlich keinen Abzug. Rezension: Schimmer ist keine lange Geschichte. Das Buch, auf dem dieses Hörspiel basiert, hat gerade einmal 240 Seiten. 240 zuckersüße, lesenswerte Seiten. Die Handlung umfasst im Groben und Ganzen 2 Tage + einen Ausblick auf das nächste Jahr. Was geschieht, ist eine Busfahrt. Aber das reicht Ingrid Law schon, uns mit ihrer wirklich niedlichen Schreibweise zu verzaubern. Metaphern und erfundene, sowie neu zusammengesetze Worte - viele aus dem Bereich Zuckerwatte, Honig, Zimt, Butter und Co - zeichnen Laws Stil aus. Keinen Moment lang wirkt dieser aufgesetzt oder falsch. Der großzügige Gebrauch der Redewendung "wie nur was" (ihr werdet es beim Lesen/Hören merken), die sich durch das ganze Buch zieht könnte nervig sein, wenn er nicht so wundervoll passend wäre. Die kleinen Insider zwischen Figuren und Leser lassen die Charaktere zu Freunden werden. "Unsere Familie ist genau wie alle anderen. Wir werden geboren, und irgendwann später sterben wir. Und in der Zwischenzeit sind wir glücklich und traurig, wir empfinden Liebe und Angst, wir essen und schlafen und wir haben Schmerzen wie alle anderen." Mibs' Opa versetzt Berge. Ihre Oma sammelt Lieder in Einmachgläsern. Ihr Bruder Fish verursacht Stürme. Und jetzt ist Mibs dran: In ein paar Tagen wird sie dreizehn Jahre alt, dann bekommt auch sie ihren Schimmer. Und das kann alles sein. Doch dann wird dieser wichtigste aller Geburtstage ganz anders als erhofft: Ihr Vater hat einen schrecklichen Unfall und Mibs muss zu ihm. Zusammen mit ihren Brüdern und den Kindern des Predigers schleicht sich Mibs in den rosa Bibel-Bus: Eine Reise beginnt, die sie alle verändern wird. Und Mibs entdeckt nicht nur ihren Schimmer. Sie entdeckt, dass sie genau wie alle anderen ist: etwas ganz Besonderes." Fazit: Schimmer ist ein Jugendbuch, welches Eltern problemlos ihren Töchtern schenken können. Ein wenig Magie, die erste zarte Liebe und der seltsame Weg, den Freundschaft manchmal geht erfahren wir neben Trauer und Hilflosigkeit. Die volle Bandbreite Gefühl steckt in diesen 240 Seitchen und ist auf jeden Fall auch etwas für ältere Semester, die gerne mal ein Bisschen träumen. Die Moral kommt auch nicht zu kurz, denn: Jeder Mensch hat einen Schimmer, der ihn besonders macht. Auch du ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Schimmer" von Ingrid Law

    Schimmer
    agent-I

    agent-I

    06. February 2011 um 15:42

    Mibs kann es kaum erwarten. Endlich Geburtstag! Denn am 13. Geburtstag erhält jeder aus Mibs’ Familie den Schimmer , eine ganz besondere magische Eigenschaft: Mibs’ Opa kann Berge versetzen. Ihre Oma sammelt Lieder in Einmachgläsern. Ihr Bruder Fish verursacht Stürme, Rocket sprüht Funken. Und jetzt ist Mibs dran. Doch Mibs’ wichtigster Geburtstag verläuft völlig anders als geplant: Ihr Vater verunglückt schwer, und Mibs begibt sich auf eine Reise, die alles verändern wird. Anna Carlsson, beliebte Schauspielerin und renommierte Synchronsprecherin, absolvierte ihre Ausbildung an der berühmten Schauspielschule Gmelin in München. Im Jahr 2008 gewann sie den Deutschen Hörbuchpreis für das beste Kinder- und Jugendhörbuch. Ihre warme facettenreiche Stimme ist wie geschaffen für diesen ganz besonderen Roman. Es ist ein wunderschönes Buch über das Erwachsenwerden und passend dazu einfühlsam geschrieben. Ich kann es jedem empfehlen, der sich grade am Anfang dieser Entwicklung befindet, aber auch allen, die im Herzen noch nicht erwachsen sind und an Wunder glauben möchten. Wenn Anna Carlsson liest, ist immer Sommer und gerade bei Schimmer passt sie einfach fantastisch drauf! Im Leben der Familie Beaumont spielt der 13. Geburtstag von jeher eine große Rolle, denn dann offenbart sich, welche besondere Fähigkeiten man hat. Mississipi (Mibs) ist aufgeregt, denn ihr 13ter Geburtstag steht kurz bevor. Die Fähigkeiten, innerhalb dieser Familie, sind in der Tat außergewöhnlich und jeder würde sich natürlich wünschen eine ähnliche oder andere besondere Fähigkeit selber zu besitzen, aber natürlich kann im realen Leben niemand mit einem Augenzwinkern die Elektrizität einer ganzen Kleinstadt lahmlegen – jedoch kann jeder Mensch auf seine Weise bedeutungsvoll sein – und auch die Mitglieder der Familie Beaumont stehen manchen Ereignissen genauso hilflos gegenüber wie unsereiner. Fazit- Jeder hat eine besondere Fähigkeit, die er einsetzen sollte, um das Leben für sich und andere lebenswerter zu machen. Das macht ihn zu einem besonderen Menschen. Genau so sind die Figuren, die hier dargestellt werden. Allesamt liebevoll und einzigartig gezeichnet und wunderbar von Anna Carlsson gelesen… Jeder hat Schimmer und mit Anna ist ewig Sommer!

    Mehr
  • Rezension zu "Schimmer" von Ingrid Law

    Schimmer
    JuliaO

    JuliaO

    29. June 2009 um 21:32

    Die Lesung ist zwar nicht umwerfend - aber ok. Das Buch war zwar nicht schlecht - aber nach all dem Guten das ich davon gehört habe war ich emntwas enttäuscht... Es geht um eine Familie in der jeder ganz besondere Fähigleiten hat, die sich am 13 Geburtstag zeigen. Dieser 13. soll allerdings ganz anders sein als die vorherigen, da der Vater im Krankenhaus liegt und sich die Kinder in einen fremden Lieferwagen einschleichen um zu ihrem Vater zu kommen...

    Mehr