Ingrid Mennen , Irene Berg Ben und die Wale

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ben und die Wale“ von Ingrid Mennen

Gemeinsam auf einer Klippe am Meer zu stehen und Wale zu beobachten ist die Lieblingsbeschäftigung von Ben und seinem Großvater. Eines Tages stirbt der alte Mann jedoch und der Junge muss lernen, mit diesem Verlust zurechtzukommen. Sein Vater erzählt ihm eine Geschichte über ein Walkälbchen und einen alten Buckelwal, um ihm zu bedeuten, dass auch für uns das Leben eine Reise ist und man manchmal loslassen muss, um voranzukommen.
Die atmosphärischen Bilder Irene Bergs geben der Erzählung einen leisen und sanften Ton, der die philosophische Botschaft des Textes noch unterstreicht.

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Ein witziges, emotionales, herzliches Weihnachtsabenteuer

Geschichtenentdecker

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Besticht durch seinen zarten und poetischen Text und durch tief beeindruckende Illustrationen

    Ben und die Wale

    WinfriedStanzick

    13. January 2017 um 08:51

    Dieses 2012 in Südafrika zuerst erschienene Bilderbuch besticht durch seinen zarten und poetischen Text und durch wunderbare und tief beeindruckende Illustrationen von Irene Berg. Es verbindet auf magische Weise die Trauer eines kleinen Jungen um seinen verstorbenen Großvater mit vielen Informationen über das Leben von Walen.Es beginnt damit, dass Ben zusammen mit seinem naturkundigen Großvater auf einem Küstenpfad entlanggeht, wo er mit ihm die Wale beobachtet, die dort an der südafrikanischen Küste ihre Kälber zur Welt bringen. Einen ganzen Winter lang studieren die beiden Bücher über Wale und sie besuchen auch ein Museum. Doch dann, als es Frühsommer wird, wird der Großvater krank und stirbt.Ben ist traurig, Es fällt ihm schwer, von Opa Abschied zu nehmen. Bens Vater spürt, was in seinem Sohn vorgeht und nimmt  ihn mit auf den Küstenpfad. Oben an dem alten knorrigen Milchholzbaum angekommen, setzten sie sich in Gras und der Vater erzählt er zählt seinem Sohn die Geschichte von einem kleinen Wal, dessen Großvater irgendwann kurz vor der Rückreise in die Antarktis an der Küste strandet und stirbt. Ben spürt, dass er Ähnliches spürt wie das Walkind in Papas Geschichte. Daher kann er sich auch mit dem Walkind identifizieren, das in den Geschichte bald wieder zusammen mit den anderen singt und sich von den Wellen in seine Heimat tragen lässt.„Du wirst auch deinen eigenen Weg finden“, sagt der Vater zu seinem Sohn, „und du wirst die Zeit mit Opa in guter Erinnerung behalten wie die schönsten Bilder in deinen Lieblingsbüchern.“Ich bin sicher, dass dieses wunderbare Bilderbuch zu einem Lieblingsbuch werden kann für die Kinder, denen man es schenkt, denn seine faszinierenden Bilder gehen einem nicht aus dem Sinn.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks