Ingrid Noll

 3,9 Sterne bei 2.429 Bewertungen
Autorin von Die Apothekerin, Der Hahn ist tot und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ingrid Noll (© Regine Mosimann / Diogenes Verlag)

Lebenslauf von Ingrid Noll

Eine Krimi Legende: Ingrid Noll, 1935 in Shanghai in China geboren, ist eine der bekanntesten deutschen Krimibuchautorinnen. Sie wurde gemeinsam mit ihren Geschwistern von den Eltern zuhause unterrichtet. 1949 beschloss ihre Familie schließlich, China wegen Mao Zedongs kommunistischer Revolution zu verlassen, um nach Deutschland zurückzukehren. In Deutschland besuchte sie dann das katholische Mädchengymnasium in Bad Godesberg. 1954 fing sie an Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Bonn, zu studieren, bricht jedoch ab. Erst im Alter von 55 Jahren, beginnt sie dann, Kriminalgeschichten zu schreiben. 1991 gibt sie dann ihr Debüt mit ihrem Kriminalroman "Der Hahn ist tot". Das Buch wird kurze Zeit später zum Bestseller. Bis heute wurde schon vier ihrer Romane erfolgreich verfilmt. 2005 bekommt die Autorin den „Glauser Ehrenpreis“ der „Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur“ für „besondere Verdienste einer Person um die deutschsprachige Kriminalliteratur“. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann in Weinheim.

Neue Bücher

Cover des Buches In Liebe Dein Karl (ISBN: 9783257245851)

In Liebe Dein Karl

 (10)
Neu erschienen am 28.07.2021 als Taschenbuch bei Diogenes.

Alle Bücher von Ingrid Noll

Cover des Buches Die Apothekerin (ISBN: 9783257238969)

Die Apothekerin

 (450)
Erschienen am 17.12.2008
Cover des Buches Der Hahn ist tot (ISBN: 9783423252010)

Der Hahn ist tot

 (313)
Erschienen am 01.10.2002
Cover des Buches Die Häupter meiner Lieben (ISBN: 9783257227260)

Die Häupter meiner Lieben

 (277)
Erschienen am 26.10.1994
Cover des Buches Kalt ist der Abendhauch (ISBN: 9783257230239)

Kalt ist der Abendhauch

 (191)
Erschienen am 30.04.1998
Cover des Buches Ladylike (ISBN: 9783257235968)

Ladylike

 (146)
Erschienen am 26.06.2007
Cover des Buches Kuckuckskind (ISBN: 9783257240122)

Kuckuckskind

 (123)
Erschienen am 22.12.2009
Cover des Buches Röslein rot (ISBN: 9783257606874)

Röslein rot

 (124)
Erschienen am 22.04.2020
Cover des Buches Selige Witwen (ISBN: 9783257606898)

Selige Witwen

 (105)
Erschienen am 22.04.2020

Neue Rezensionen zu Ingrid Noll

Cover des Buches Kein Feuer kann brennen so heiß (ISBN: 9783257071153)J

Rezension zu "Kein Feuer kann brennen so heiß" von Ingrid Noll

Die "Perle" auf Abwegen
Jollymarevor 13 Tagen

Lorena ist die sagenumwobene "Perle" des Hauses. Sie umsorgt die betagte Pflegeperson. Arrangiert sich mit den Hilfskräften, Masseuren und nicht zuletzt mit dem erbschleichenden Neffen. Ein Krimi mit Finesse und einer gehörigen Priese schwarzen Humor. Seit langem wieder ein bitterböser Ingrid Noll Roman. Das hatten wir seit der "Apothekerin" vermisst.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches In Liebe Dein Karl (ISBN: 9783257245851)uli123s avatar

Rezension zu "In Liebe Dein Karl" von Ingrid Noll

Sammlung unterschiedlicher Kurzgeschichten
uli123vor 2 Monaten

Ingrid Noll war mir bislang noch kein Begriff, so dass ich völlig unvoreingenommen an dieses Buch gegangen bin. Der erste von insgesamt fünf Abschnitten mit jeweils einer Ansammlung unterschiedlicher Kurzgeschichten vermochte mich sehr zu begeistern. Seine in ihm - „Diebe und Triebe“ – enthaltenen makabren Geschichten bestechen durch schwarzen Humor und sind recht witzig. Die weiteren Erzählungen in der Buchmitte konnten mich dann nicht mehr so einnehmen, erst der letzte Abschnitt hat mir wieder gut gefallen. Aber der Lesegeschmack ist halt sehr unterschiedlich. Irgendwo wird jeder auf seine Kosten kommen, zumal auch sehr persönliche Informationen aus dem Leben der Autorin eingearbeitet sind.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Goldschatz (ISBN: 9783257804027)engineerwifes avatar

Rezension zu "Goldschatz" von Ingrid Noll

Wer kann dem Goldschatz widerstehen?
engineerwifevor 3 Monaten

Mhhh … eigentlich bin ich ja überzeugter Ingrid Noll Fan und das schon seit vielen Jahren, ja wohl von „Stunde Null“, doch diesmal wurde ich ein wenig enttäuscht. Fast fragte ich mich, ob sie das Buch mit ihren inzwischen stolzen 86 Jahren wirklich noch selber geschrieben hat. 

Die Grundidee ist einfach aber durchaus potentialbehaftet. Man nehme eine willkürliche Gruppe junger Leute, schreibe ihnen Konsumverzicht und Weltverbesserung auf die Fahne, gebe ein altes Gehöft dazu und lasse sie laufen. So weit so gut. Als jedoch plötzlich ein Goldfund in der Gleichung auftaucht, drohen gute Vorsätze in Vergessenheit zu geraten …

Dieser Roman hatte Potential, ich war sofort an „Hab und Gier“ oder „Kalt ist der Abendhauch“ erinnert. Zu Beginn schien es sich auch in diese Richtung zu entwickeln, doch dann wurde alles immer sperriger und meiner Meinung nach wurde genanntes Potential einfach nicht ausgeschöpft. Ich bin dennoch froh, auch diesen Roman einer meiner Lieblingsautorinnen gehört zu haben und spreche für echte Fans eine Empfehlung aus. Von mir gibt es drei von fünf Sternen. 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neues von der deutschen Krimikönigin!

Einen Schatz zu finden, Gold zu besitzen, ein absoluter Traum! Wie viele Wünsche kann man sich mit einem Sack voller Gold erfüllen? Wie viele Menschen glücklich machen?
Dass Goldbesitz auch in manchen Menschen niedere Gefühle wecken kann, zeigt die Krimikönigin Ingrid Noll in ihrem neuesten Buch "Goldschatz".
Seid ihr neugierig geworden? Dann dürft ihr diese Leserunde nicht verpassen!

Mehr zum Inhalt
Eigentlich sollte das alte Bauernhaus abgerissen werden, aber fünf befreundete Studenten wollen es eigenhändig wieder instand setzen, um eine Wohngemeinschaft zu gründen. Und um der Wegwerf-Gesellschaft zu zeigen, dass es auch anders geht. Beim Ausmisten und Putzen stoßen sie auf allerhand seltsame Fundstücke. Gruseliges wie menschliche Knochen im Gemüsegarten, aber auch so manchen Flohmarktartikel, den man zu Geld machen kann. Und schließlich kommt ein Goldschatz wie gerufen für die aufwendige Renovierung. Allerdings ist da noch jemand, der die Goldmünzen für sich beansprucht: ihr kauziger alter Nachbar. Die jungen Leute, die dem Konsumrausch doch widerstehen wollen, vergessen zusehends ihre hehren Ideale, es kriselt in der neugegründeten WG – mit tragischen Folgen.


Zur Autorin
Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Großmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt zu Bestsellern wurden. 2005 erhielt sie den Friedrich-Glauser-Ehrenpreis der Autoren für ihr Gesamtwerk.

Zusammen mit Diogenes verlosen wir 25 Exemplare von "Goldschatz" unter allen, die wissen möchten, wie das Gold der WG ein tragisches Ende verpasst. Möchtet ihr an der Leserunde teilnehmen und euch mit anderen über den neuesten Krimi von Ingrid Noll austauschen und im Anschluss eine Rezension schreiben? Dann bewerbt euch * bis zum 06.03. und antwortet auf folgende Frage:

Was würdet ihr machen, wenn ihr einen wertvollen Schatz finden würdet? Behalten? Den rechtmäßigen Besitzer ausfindig machen? Eine gute Tat vollbringen?
Ich sage nur eins: Jede Antwort ist erlaubt!


Ich bin also sehr neugierig auf eure spannenden Antworten!
Viel Glück!

981 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Ingrid Noll wurde am 28. September 1935 in Shanghai (China) geboren.

Community-Statistik

in 1.709 Bibliotheken

von 309 Lesern aktuell gelesen

von 48 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks