Ingrid Noll Die Häupter meiner Lieben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Häupter meiner Lieben“ von Ingrid Noll

In "Die Häupter meiner Lieben", dem zweiten Roman von Ingrid Noll, lösen die Heldinnen ihre Familienprobleme auf eigene Weise, wenn es sein muß auch durch Mord und Totschlag. In liebloser Umgebung aufgewachsen, löst sich Maya, nachdem sie die Rätselhafte Cora kennengelehrnt hat, Schritt für Schritt aus den beengten Familienverhältnissen. Cora ihrerseits befreit sich von dem, was sie bedrückt, indem sie malt. Und ihre Bilder erinnern immer wieder an das Schicksal des Holofernes, den von Judith ermordeten Feldherrn Nebukadnezars.

Stöbern in Krimi & Thriller

AchtNacht

Recht spannender Einblick in menschliche Abgründe ... trotzdem fehlte mir manches Mal dieses "Fitzek-Lese-Feeling"

Somaya

Durst

Super

HexeLilli

Death Call - Er bringt den Tod

Hart, Härter, Carter

Irrenmagnet

Der Totensucher

Spannung pur, ab der ersten Seite, aber alles schon mal da gewesen

Frau-Aragorn

Oxen. Das erste Opfer

Ein Agententhriller mit Luft nach oben, weil es erst im letzten Drittel richtig spannend und actionreich wird.

DieLeserin

In ewiger Schuld

Großartiges Buch, Spannend bis zum Schluss und das Ende wirklich überraschend. Top!

eulenmatz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Häupter meiner Lieben" von Ingrid Noll

    Die Häupter meiner Lieben
    Obsidiark

    Obsidiark

    04. August 2017 um 19:04

    Ein Buch über freche Mädchen, die es vor nichts scheut, um an ihr Ziel zu kommen. Ein Buch über eine Freundschaft über Jahrzehnte, die alle möglichen verrückten Höhen und Tiefen erlebt hat.Die Häupter meiner Lieben ist wirklich ein ganz besonderes Buch. Die Hauptcharaktere sind alles andere als perfekt, sondern zeigen sehr anschaulich die Abgründe eines Menschen auf, wenn dieser seine Moral über Bord wirft und nach seinem freien Willen handelt.Die beiden Freundinnen gehen wortwörtlich über Leichen, wenn es darum geht Reichtum, oder den Mann, den sie wollen, zu kriegen.Das Buch ist in sehr regelmäßigen Zeitsprüngen gegliedert, wodurch man nach und nach das ganze Leben der Protagonistin, bis zum heutigen Zeitpunkt durchlebt.Insgesamt ähnelt ihre Lebensgeschichte viel mehr einem mittelmäßigen Krimi -  nur aus der Sicht des Mörders!Langweilig wird das Buch über die beiden skrupellosen Frauen zwar nicht, aber mein Geschmack war es dennoch nicht wirklich, da die beiden meiner Meinung innerlich so böse sind und Ich mich daher einfach nicht mit den beiden identifizieren konnte.!

    Mehr