Ingrid Noll Kalt ist der Abendhauch

(174)

Lovelybooks Bewertung

  • 186 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(63)
(81)
(25)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kalt ist der Abendhauch“ von Ingrid Noll

Die dreiundachtzigjährige Charlotte erwartet Besuch: Hugo, ihren Schwager, für den sie zeit ihres Lebens eine Schwäche hatte. Sollten sie doch noch einen romantischen Lebensabend miteinander verbringen können? Wird, was lange währt, endlich gut? Ingrid Nolls Heldin erzählt anrührend und tragikomisch zugleich von einer weitverzweigten Familie, die es in sich hat.

Dieses Buch ist der absolute Lesegenuss.

— Petra54

Wie das Wiedersehen der großen Liebe alte Geheimnisse zutage bringt ist humorvoll und lebensnah beschrieben!

— sommerlese

Wunderschön auch (oder gerade wegen) ohne Happy End... berührend, lustig, traurig, abgründig... Ingrid Nolls bestes...

— lagho

Hatte eigentlich einen Krimi erwartet. Die Lebenserinnerungen von Charlotte waren sehr unterhaltsam und mit leichter Feder geschrieben.

— Goch9

Unerfüllte Liebe mit der Hoffnung, endlich den Mann ihrer Träume zu bekommen ... und das mit dreiundachtzig! Herrlich!

— LEXI

Mir hat besonders gut gefallen das das Buch zu 2 verschiedenen Zeiten erzählt wurde

— Simi1702

Stöbern in Krimi & Thriller

Das stumme Mädchen

toller Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legen kann. sehr empfehlenswert

romanasylvia

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Spannend und sehr überzeugend geschrieben. Habe dieses Buch mit großem Interesse gelesen.

Sassenach123

Das bisschen Mord

Krimi zum Wohlfühlen und entspannen. Die perfekte Bettlektüre

Ladybella911

Stille Wasser

Spannend und voller Geheimnisse, ein Krimi der uns in die Abgründe der Seele blicken lässt.

Ladybella911

Ich bin nicht tot

Teilweise vielleicht etwas überzogen, aber überaus spannend! Bitte mit dem zweiten Teil beeilen ;)

Schattenkaempferin

Das Vermächtnis der Spione

Einblick in die Spionage des Kalten Kriegs ohne viel Action

Schugga

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eine seltsame Familiengeschichte

    Kalt ist der Abendhauch

    Petra54

    27. June 2016 um 11:20

    Ich habe mich Dank des umwerfenden Schreibstils der Autorin hervorragend beim Lesen amüsiert und unterhalten. Die Erzählerin beschreibt ihr Leben im Alter, ihre schwierige Lebensgeschichte und ihre Verwandtschaft mit trockenem Humor und viel Situationskomik. Eigentlich ist es eine eher tragische Geschichte von unerfüllter Liebe, Selbsttötung und Todesfällen im engsten Familienkreis, Problemen im Alter und schwierigen verwandtschaftlichen Verhältnissen, aber derart locker erzählt, dass es für mich eher eine Komödie darstellt. Ich werde mir von dieser wunderbaren Autorin mit Sicherheit noch weitere Titel kaufen.  

    Mehr
  • Alte Liebe macht jung

    Kalt ist der Abendhauch

    sommerlese

    29. April 2016 um 13:36

    Den Roman "*Kalt ist der Abendhauch*" von "*Ingrid Noll*" veröffenlichte der "*Diogenes Verlag*" 1996. Charlotte Schwab ist bereits 83 Jahre alt, aber aufgeregt wie ein junges Mädchen, denn ihre Jugendliebe Hugo kommt zu Besuch! Dafür muss ihr Enkel noch schnell renovieren und Charlotte plaudert aus dem Nähkästchen. Leider wurde diese Liebe nicht mit einer Hochzeit gekrönt. Hat diese Liebe jetzt zum Lebensabend noch eine Chance? Zitat S. 181: Hugo und ich plaudern genussvoll über exclusive Details aus unseren verflossenen Eheleben, wobei wir die Regel, über Tote nur Gutes zu sagen, geflissentlich missachten. Und wieder hat es Ingrid Noll geschafft, mich mitzureißen und eine interessante Person zu beschreiben. Was sich so in Charlottes Leben alles ereignet hat, erzählt die Autorin auf unglaublich frische Weise. Ironisch, humorvoll und auch sarkastisch. Toll! Es ist wieder ein großer Genuss, eine Person wie Charlotte kennen zu lernen. Man merkt wie faustdick es diese alte Dame hinter den Ohren hat. Denn der Besuch von Hugo, ihrem Freund, Schwager und zeitweiligem Geliebten lässt die beiden Jugendfreunde über alte Zeiten plaudern und dabei werden dunkle Geheimnisse gelüftet, die man so nicht erwartet hat. Natürlich spielt wie immer bei Ingrid Noll hier eine Frau die Rolle der Mörderin eines Mannes, dessen Tod man aus Lesersicht gut verkraften kann und man hat vollstes Verständnis für die Beweggründe Charlottes. Hier werden alte Menschen aus einer Perspektive jenseits von verkalkten, friedfertigen und geduldsamen Menschen ohne eigene Wünsche dargestellt. Man hat es vielmehr mit einer Heldin zu tun, die ironisch auf ihre Jugend, die Liebe und ihre eigene Nachkommenschaft schaut. Sie reflektiert das Gewesene, erklärt die schwierige Zeit um 1945 und folgende Jahre, in der ihr Ehemann Bernhard als Kriegsheimkehrer in ihr Leben unerwartet zurück kehrte. Sie zeigt aber auch ihre jetzigen Wünsche für ihren Lebensabend, nimmt kein Blatt vor den Mund was die Sexualität angeht und zeigt mit ironischer Weise wie sie die Welt sieht. Amüsant ist auch die Rolle der Enkelin dargestellt, die nicht nur äußerlich, sondern auch mit ihrer speziellen Art ihrer Großmutter nacheifert. Mehr kann ich hier nicht verraten! Die raffinierte Erzählweise Ingrid Nolls hat mich auch bei diesem Roman wieder erfreut und wie sie Familiengeheimnisse erfindet, sie literarisch leicht zu einer komplexen Handlung umsetzt und dabei einfach nur gut unterhält ist anerkennenswert. Eine brillant geschriebene Erzählung, die tief in verschiedene Generationen hineinleuchtet und mit leichter Ironie und etwas schwarzem Humor gut unterhält.

    Mehr
  • Herzlich und schmerzlich....

    Kalt ist der Abendhauch

    Sarii

    07. April 2013 um 18:32

    "Der Frühlingswind machte mich sehnsüchtig und romantisch wie eine Braut. Ich muss kichern" (S. 17) ----------------- Eine ältere und rüstige Dame namens Charlotte erhält Besuch von ihrem Schwarm aus der Jugendzeit und ist dementsprechend aufgeregt. Gemeinsam mit ihrer Schaufensterpuppe Hulda, die sie als gesellige Vertraute betrachtet, reflektiert Charlotte über ihr Leben und wie alles mit Hugo anfing. Somit erfährt der Leser die gesamte Biographie der Protagonistin und die Familiengeschichte. Neben Hulda treten im gesamten Verlauf noch weitere Zuhörer auf wie ihr Enkel Felix, der an seiner Familiengeschichte interessiert ist und nicht wie seine Kommilitonen versucht der Großmutter verschiedene Kostbarkeiten abzuschwatzen. Doch Charlotte scheint nicht so lieb und freundlich wie es scheint, da sie buchstäblich eine Leiche im Keller hat und auch noch weitere düsteren Geschichten komment an das Tageslicht, sodass Charlotte und auch Hugo das gesamte Familienleben auf den Kopf stellen... -------------------- Es handelt sich hierbei um eine witzige und spannende Familiengeschichte, die auch die dunkelsten Geheimnisse an das Tageslicht bringt. Die detaillierten Erinnerungen der Protagonistin sind sehr lebhaft dargestellt und erzeugen folglich eine angenehme Leseatmosphäre. Mir persönlich hat die Geschichte gut gefallen nur das Ende war meiner Ansicht nach etwas platt. ------------- Fazit: Eine unterhaltsame Erzählung einer alten Dame mit mörderischen Entdeckungen.

    Mehr
  • Rezension zu "Kalt ist der Abendhauch" von Ingrid Noll

    Kalt ist der Abendhauch

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. January 2013 um 15:30

    Alte Liebe rostet nicht "Wow". Das ist alles, was ich zu diesem Buch von Ingrid Noll sagen kann. Nee Spaß. Zur Handlung: "Kalt ist der Abendhauch" wird aus der Sicht der über Achtzig Jahre alten Charlotte erzählt. Wie in allen Büchern von Ingrid Noll, die ich bis jetzt gelesen habe, erzählt uns Charlotte ihre Erlebnisse. Die Geschichte wird also in der Ich - Form beschrieben. Charlotte ist wie gesagt über achtzig Jahre alt und lebt allein in ihrem Haus. Ihr einziger Begleiter ist die Schaufensterpuppe, Hulda, mit der sich Charlotte gelegentlich "unterhält". Als sich Besuch, in Form ihres ehemaligen Schwagers, Hugo, ankündigt, lässt Charlotte einige Zimmer von ihrem Enkel Felix und dessen Komilitonen renovieren, um bei Hugo ein wenig eindruck zu schinden. Immerhin verbindet die beiden weit mehr miteinander, als lediglich ein weit zurückliegendes "Verschwagertsein". Was genau, möchte ich hier jetzt allerdings nicht so detailiert beschreiben. Während die Hauptgeschichte um Charlotte und ihren Besuchern weiterläuft, wird oft in Charlottes Vergangenheit geblickt, was einige der erzählten Geschehnisse in einem leicht skurillen Blickwinkel erscheinen lässt. Was zum Beispiel ein Kamin und ein Blinder damit zu tun hat, müsst Ihr allerdings selbst nachlesen. Das Buch: Ich besitze eine sehr alte Ausgabe von "Kalt ist der Abendhauch", welche fest eingebunden ist. Also rege ich mich hier jetzt mal künstlich über Rechtschreibfehler wie "muß" und "daß" auf. ;) Nein. Im Ernst jetzt: Wie bereits gesagt wird das Geschehen aus der Ich-Perspektive erzählt. Dies ermöglicht dem Leser sehr detailreiche Einblicke in die Gefühlswelt unserer Protagonistin. Das Hauptgeschehen wird im Präsens beschrieben, was noch hervorgehoben wird, in dem die Rückblicke auch Charlottes Vergangenheit, natürlich, im Präteritum geschrieben sind. Was mir sehr gut gefallen hat, waren die mehr oder weniger gut versteckten Hinweise auf frühere Werke von Noll. Wie bereits in "Die Apothekerin" die Bettnachbarin von Hella Moormann Rosemarie Hirte, die Protagonistin aus "Der Hahn ist tot" ist, ist Charlotte die Großmutter von Cora aus "Die Häupter meiner Lieben". Wie könnte es auch anders sein, säumt natürlich die ein oder andere Leiche den Weg von Charlotte, woraufhin Cora erwähnt, dass "unter ihrer Terasse bestimmt noch Platz ist". Ein weitere Hinweis auf "Die Häupter meiner Lieben". Ja sogar die Haushälterin Emilia und ihr Freund Mario haben einen Kurzauftritt. Nicht so gut gefallen hat mir, dass für einen Krimi wirklich sehr wenig "möderisch gutes" geschieht. Fazit: Auch wenn nicht in Regelmäßigen Abständen gemeuchelt wird, hat mir das Buch wirklich super gut gefallen. Ich kann es wirklich von ganzem Herzen empfehlen. Viel Spaß beim Lesen! Bis Bald.

    Mehr
  • Rezension zu "Kalt ist der Abendhauch" von Ingrid Noll

    Kalt ist der Abendhauch

    Sabrina D

    18. February 2011 um 07:26

    Eine alte Dame bereitet sich auf das Wiedersehen mit ihrer Jugendliebe vor, dem Mann ihrer jetzt verstorbenen Schwestern. In Rückblicken erzählt sie die Geschichte und wie ihr eigener Mann ermordet in den Keller gemauert wurde

    Fazit: 3Sterne +

  • Rezension zu "Kalt ist der Abendhauch" von Ingrid Noll

    Kalt ist der Abendhauch

    helene

    14. May 2010 um 19:11

    Charlotte ist eine rüstige liebenswerte alte frau...doch diese liebenswerte Frau hat buchstäblich eine Leiche im Keller, die wieder zum Thema wird als nach 50 Jahren ihre einzig wahre liebe Hugo zu besuch kommt...und aus familiären Gründen bei ihr bleiben muss. Hugo hatte vor vielen Jahren den Ehemann von Charlotte eingemauert, zuvor war der todgeglaubte Ehemann bei nacht und nebel bei Charlotte auftaucht...sie hatte ihn geheiratet nachdem ihr Hugo ihre schwester Ida geehelicht hatte... Wieder ein wundervoll, köstlich geschriebener leichter krimi von I. Noll !! In einfachen Worten witzig geschrieben ! Das alter nimmt sie auf eine sympatische Weise auf die Schippe. Leicht schwarzhumorig, aber so dass es noch gefällt ! :-))

    Mehr
  • Rezension zu "Kalt ist der Abendhauch" von Ingrid Noll

    Kalt ist der Abendhauch

    DieBuchkolumnistin

    28. February 2010 um 17:47

    Selbst meine Großmutter hat Ingrid Noll schon mit Begeisterung gelesen und spätestens seit einer ihrer Krimi-Lesungen bin auch ich ein großer Fan dieser Bücher. Zugegeben, nicht jedes gefällt mir gleich gut und "Kalt ist der Abendhauch" dafür umso besser: Charlotte ist 83 Jahre alt und hat ihr Leben bisher wirklich genutzt und mit ihrer geliebten Familie nicht immer nur Positives erlebt. Auch dass ihre erste große Liebe Hugo dann die Schwester geheiratet hat, musste sie verschmerzen und weitere Schicksalsschläge folgten. Doch dann steht Hugo auf einmal wieder vor der Tür und zusammen lassen sie noch einmal die Vergangenheit Revue passieren, inklusive den wortwörtlichen Leichen im Keller! Ein typischer Noll: sympathische Heldin mit gefühlvoller Lebensgeschichte und mörderischem Männerverschleiß

    Mehr
  • Rezension zu "Kalt ist der Abendhauch" von Ingrid Noll

    Kalt ist der Abendhauch

    bibliomaniac

    12. February 2010 um 11:20

    Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, es erzählt die Geschichte einer jungen Frau die sich zur Kriegszeit in ihren Schwager verliebt, diese Liebe hält bis heute an.Die beiden treffen sich nach etlichen Jahren wieder, beide sind über 80, und stellen fest, dass alter kann einem ganz schöne Steine in den Weg legen. Diese Geschichte zeigt auch ganz wunderbar das Jung und Alt durchaus auch viel gemeinsam haben können, hier werden die Alten nicht auf das Abstellgleis geschoben, in diesem BUch ist es ein Miteinander, und genau das hat mir sehr gut gefallen. Die GEschichte ist eigentlich aus zwei Perspektiven erzählt, einmal die Geschichte damals vom Krieg, wo Charlotte und Hugo ihre gemeinsame Liebe entdeckten, und parallel von Heute wo Hugo und Charlotte sich nach etlichen Jahren wieder begegnen. Leider haben die beiden aber auch ein grausames Geheimnis, dass sie beide aneinander bindet. Charlottes damaliger Ehemann Bernard, der unten im Keller ihres Hauses eingemauert ist. Ingrid Noll hat hier wirklich ein schönes Buch geschrieben der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen, sie hat einen trockenen Humor, und só mußte ich einige Male schmunzeln und lachen als ich dieses Buch las.

    Mehr
  • Rezension zu "Kalt ist der Abendhauch" von Ingrid Noll

    Kalt ist der Abendhauch

    annikki

    06. February 2010 um 16:13

    Die über achtzigjährige Charlotte erwartet Besuch: Hugo, ihren Schwager, für den sie schon seit langer Zeit schwärmt. Sollten sie doch noch einen romantischen Lebensabend miteinander verbringen können? Wird, was lange währt, endlich gut? Ingrid Nolls Heldin erzählt anrührend und tragikomisch zugleich von einer weitverzweigten Familie, die es in sich hat. Nicht zufällig ist Cora, die ihren Liebhaber einst in der Toskana unter den Terrazzofliesen verschwinden ließ, Charlottes Enkelin … Der Roman ist ein äußerst gelungenes Werl, das auch zum Nachdenken anregt, über Dinge, die man vielleicht selbst hätte besser lösen können. Ich selbst denke, dass jeder von uns Leichen im KEller versteckt hat.. Ich finde es auch interessant, wie die Kriegszeit gewisser Maßen in den Hintergrund gedrängt wird und die Liebesgeschichten der Hauptperson eine viel größere Rolle spielen. Durchaus weiterzuempfehlen

    Mehr
  • Rezension zu "Kalt ist der Abendhauch" von Ingrid Noll

    Kalt ist der Abendhauch

    nic

    10. January 2010 um 12:16

    Charlotte, mittlerweile über 80 Jahre alt, erzählt aus ihrem Leben, von der unerfüllten Liebe zu Hugo, ihrem Schwager und von ihrer ganzen, weit verzweigten Familie, zu der auch ihre Enkelin Cora gehört, die man schon aus andern Noll-Krimis kennt. Charlotte´s Leben birgt zudem ein Geheimnis, von dem ich hier nicht zu viel verraten will..... Ich bin süchtig nach den Krimis von Ingrid Noll und kann es kaum erwarten, bis es was neues von ihr zu lesen gibt. Humorvoll erzählt Ingrid Noll ihre Kriminalfälle... und wie makaber manche Probleme einfach aus dem Weg geräumt werden ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Kalt ist der Abendhauch" von Ingrid Noll

    Kalt ist der Abendhauch

    LEXI

    06. January 2010 um 08:49

    Die dreiundachtzigjährige Charlotte Schwab erwartet Besuch: Hugo, ihren Schwager, für den sie zeit ihres Lebens eine Schwäche hatte. Sollten sie doch noch einen romantischen Lebensabend miteinander verbringen können? Wird, was lange währt, endlich gut? Voll Sehnsucht schmiedet Charlotte Pläne, doch vor allem steigen Erinnerungen an ihre bewegte Vergangenheit in ihr auf... *** Ingrid Noll hat auch diesmal wieder eine Leiche im Keller, die erst nach einigen Rückblenden auf die Jugend auftauchen soll. Charlotte, die über 60 Jahre auf den Mann ihrer Träume gewartet hat, taut auf, als der alte Schwerenöter endlich bei ihr zu Besuch ist ... und alte Erinnerungen werden wach. Ein herrliches Buch mit einer wie gewohnt gehörigen Portion schwarzen Humors.

    Mehr
  • Rezension zu "Kalt ist der Abendhauch" von Ingrid Noll

    Kalt ist der Abendhauch

    olgica

    04. June 2009 um 15:14

    Die 83jährige Charlotte erfährt vom baldigen Besuch Hugos und bereitet sich fortan intensiv darauf vor. Hugo ist nämlich nicht nur ihr Schwager, sondern auch ihre erste Liebe, deren Funken in den letzten 6 Jahrzehnten immer wieder aufflammte. Während sie von ihrem Enkel und seinen Kommilitonen ihre Wohnung renovieren lässt, schwelgt sie immer wieder in Erinnerungen an ihr Leben und natürlich an Hugo. Natürlich darf auch eine Leiche nicht fehlen - schließlich ist Charlotte die Großmutter von Cora aus "Die Häupter meiner Lieben" Wie immer bei Frau Noll ist auch diese schwarze Komödie herrlich kurzweilig und mit viel Charme geschrieben.

    Mehr
  • Rezension zu "Kalt ist der Abendhauch" von Ingrid Noll

    Kalt ist der Abendhauch

    Simi1702

    18. July 2008 um 20:19

    Als Charlotte die Nachricht bekommt, das Hugo ihr Schwager sie für ein paar Tage besuchen kommt, lässt sie mal eben noch ihre Wohnung von ihrem Enkel Felix renovieren. Charlotte ist schon seit sie ein Kind war in Hugo verliebt gewesen. Doch leider war es der Mann Ihrer Schwester. Sie hatten sogar mehrere Affären über viele Jahre verteilt. Tolle Geschichte die im hier und jetzt erzählt wird, aber die Vergangenheit wird immer wieder aufgegriffen die auch in der Zeit des Krieges spielte. Sogar die Charktere aus dem Buch, "Die Häupter meiner Lieben spielen mit denn Charlotte ist die Oma von Cora, die in der Toskana lebt. Freu mich schon auf den nächsten Roman von Ingrid Noll, denn sie lesen sich einfach wunderbar.

    Mehr
  • Rezension zu "Kalt ist der Abendhauch" von Ingrid Noll

    Kalt ist der Abendhauch

    Caro88

    21. September 2007 um 16:03

    Eine sehr schöne aber auch traurige und brutale Geschichte, welche in zwei Zeitebenen erzählt wird.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks