Ingrid Pernkopf

 4,7 Sterne bei 18 Bewertungen

Lebenslauf von Ingrid Pernkopf

Ingrid Pernkopf verkörperte österreichische Alltagsküche wie keine andere. Die Gmundnerin führte bis zu ihrem Tod 2016 mit ihrem Mann Franz das Gasthaus „Grünberg am See“.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Knödelschatz (ISBN: 9783222140501)

Knödelschatz

Erscheint am 12.07.2021 als Hardcover bei Pichler Verlag in Verlagsgruppe Styria GmbH & Co. KG.

Alle Bücher von Ingrid Pernkopf

Cover des Buches Die österreichische Vorratskammer (ISBN: 9783854314745)

Die österreichische Vorratskammer

 (4)
Erschienen am 29.04.2009
Cover des Buches Backen zur Weihnachtszeit (ISBN: 9783854316350)

Backen zur Weihnachtszeit

 (4)
Erschienen am 14.11.2013
Cover des Buches Vorratsbibel (ISBN: 9783854316817)

Vorratsbibel

 (2)
Erschienen am 15.09.2014
Cover des Buches Weihnachstbäckerei aus Österreich (ISBN: 9783854314073)

Weihnachstbäckerei aus Österreich

 (2)
Erschienen am 01.09.2006
Cover des Buches Resteküche (ISBN: 9783854316534)

Resteküche

 (1)
Erschienen am 08.01.2015
Cover des Buches Kipferl & Busserl (ISBN: 9783222140112)

Kipferl & Busserl

 (1)
Erschienen am 02.10.2017
Cover des Buches Die traditionelle österreichische Küche (ISBN: 9783854316107)

Die traditionelle österreichische Küche

 (1)
Erschienen am 30.09.2012
Cover des Buches Die Vorratskammer (ISBN: 9783222140358)

Die Vorratskammer

 (1)
Erschienen am 17.04.2019

Neue Rezensionen zu Ingrid Pernkopf

Cover des Buches Süßes Österreich (ISBN: 9783222140471)Sikals avatar

Rezension zu "Süßes Österreich" von Ingrid Pernkopf

Best of Süßes
Sikalvor 5 Monaten

 Österreich ist wohl hinlänglich für seine Süßspeisen bekannt. Ob Knödel, Strudel, Tascherl, Gugelhupf oder auch Parfaits und Terrinen – man muss sie einfach probieren (und die Kalorien mal beiseiteschieben).

 

Das Buch zeigt anfangs einige Grundrezepte, gründlich beschrieben, sodass das Nachmachen einfach ist. Im Anschluss daran findet man gut sortiert die gesamte österreichische Süßspeisen-Küche:

 

Köstlichkeiten warm & duftend
Köstlichkeiten fruchtig & verführerisch
 Köstlichkeiten kühl & zartschmelzend

 

Auf jeden Fall hat man hier einen ordentlichen Grundstock an Rezepten, bei denen das Ausprobieren lohnenswert ist. Egal ob Topfen-, Kastanien- oder Schokoladenknödel, Gewürzsoufflé mit Kirschen, Rhabarberschnitten mit Vanilleschaum oder Glühweingugelhupf. Es finden sich für jede Jahreszeit Rezepte und es finden sich einfache Rezepte für den Sonntagskaffee oder auch raffinierte, mit denen man vor Besuchern punkten kann.

 

Die Zutaten sind übersichtlich angeführt, eine Schwierigkeitsstufe (von 1 – 3) ist angegeben. Die einzelnen Zubereitungsschritte sind leicht verständlich. Manche Rezepte sind auch durch Bilder ergänzt (leider nicht alle).

 

Ein gut zusammengefasstes österreichisches Süßspeisen-Kochbuch mit mehr als 200 Rezepten. 4 Sterne

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Heute lieber kein Fleisch (ISBN: 9783222140440)Sikals avatar

Rezension zu "Heute lieber kein Fleisch" von Ingrid Pernkopf

Einfache und raffinierte Rezepte ohne Fleisch
Sikalvor einem Jahr

Wer die Rezepte von Ingrid Pernkopf kennt, weiß um deren Vielfalt und Einfachheit. In diesem Buch gibt es einen breiten Fundus an vegetarischen Rezeptideen.

 

Nach einer kurzen Einleitung wird eine breite Palette an Vorschlägen geboten – alltagstauglich und praxiserprobt. Das Buch ist in 14 Kapitel gegliedert, in denen man von kleinen Happen, Salaten, Suppen, Gemüse-Hauptgerichten, Aufläufen, Laibchen, Strudelvariationen, diversen Knödelspezialitäten, Spätzle, Nockerl, süßen Variationen und Grundrezepten überrascht wird.

 

Bei jedem Rezept findet man eine Zutatenliste, eine Übersicht der Zubereitungsart, Variationen, Tipps oder auch Beilagenempfehlungen. Von ganz einfachen Rezepten (beispielsweise hat ein Gemüseaufstrich mit Nüssen gerade mal zwei Zubereitungsschritte) bis hin zu aufwendigeren Kürbisnockerln auf Paprikaragout findet man sehr viele Gerichte, die zum Ausprobieren anregen.

 

Ich finde, das Buch ist ein gut gestaltetes Kochbuch ohne allzu viel Firlefanz, das man gerne schnell zur Hand nimmt, um vielleicht das ein oder andere nachzuschlagen. Bilder gibt es keine bei den Rezepten, so manche Zeichnung lockert das Ganze auf. Durch zwei Lesebändchen in unterschiedlichen Farben hat man auch die Möglichkeit zwischen zwei Rezepten hin- und herzu blättern.

 

Eine übersichtliche, nostalgisch gestaltete Rezeptsammlung, der ich gerne 5 Sterne gebe.

Kommentare: 3
10
Teilen
Cover des Buches Die Vorratskammer (ISBN: 9783222140358)Sikals avatar

Rezension zu "Die Vorratskammer" von Ingrid Pernkopf

Großartiges Standardwerk
Sikalvor 2 Jahren

Viele Kindheitserinnerungen werden wach, wenn ich an die Vorratshaltung meiner Mutter und Großmutter denke. Zwischenzeitlich ist so manches in Vergessenheit geraten, doch mittlerweile versuche ich auch immer wieder neue Kreationen auszuprobieren, um die Fülle an regionalen und zeitlich begrenzten Produkten zu verarbeiten und mich zu gegebener Zeit daran zu erfreuen.

 

Dieses großartige Standardwerk der Vorratshaltung wurde von den Autoren Ingrid Pernkopf und Willi Haider liebevoll und umfangreich gestaltet. Gleich zu Beginn erfährt man einiges über das Einmaleins der Vorratsküche, über Haltbarkeit und Lagerung, über das nötige Equipment und erhält ein Expertenwissen von A bis Z.

 

Das Buch ist gut strukturiert und es finden sich viele brauchbare Rezepte darin, die es lohnen ausprobiert zu werden. Seien es Marmeladen, Chutneys, Säfte oder Hochprozentiges, Kompotte, Öle, Pikantes, Süßes, Würziges, Saures. Diverse Salz- und Zuckermischungen finden sich ebenso in dem Buch wie Eingelegtes, Herzhaftes, Getrocknetes oder Gedörrtes. Ergänzend werden noch das Backen im Einmachglas sowie Tipps zum Tiefkühlen angeboten.

 

Während immer wieder Grundrezepte vorgestellt werden, finden sich auch ergänzend noch einige Varianten oder Tipps wie man beispielsweise eine Marmelade aufpeppen kann.

 

Die Zutatenliste ist sehr übersichtlich, die Zubereitung wird kurz und knackig beschrieben. Manches Rezept wird noch zusätzlich durch ein anregendes Foto ergänzt. Durch den im Anschluss angefügten Jahreszeitenkalender bekommt man auch eine gute Übersicht, wann die Hauptsaison der jeweiligen Obst- oder Gemüsesorten bzw. Kräuter zu suchen ist.

 

Für mich ein perfektes Buch, das ich immer wieder gerne zur Hand nehmen werde, und es warten noch viele Rezepte darauf, ausprobiert zu werden. Gerne vergebe ich dafür 5 Sterne.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 2 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks