Ingrid Schüssler Gesamtausgabe. 4 Abteilungen / 2. Abt: Vorlesungen / Schelling: Vom Wesen der menschlichen Freiheit (1809) (Sommersemester 1936)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gesamtausgabe. 4 Abteilungen / 2. Abt: Vorlesungen / Schelling: Vom Wesen der menschlichen Freiheit (1809) (Sommersemester 1936)“ von Ingrid Schüssler

Der Band bringt eine Auslegung von Schellings Freiheitsabhandlung aus dem Sommersemester 1936. "Weil Schellings Abhandlung über die menschliche Freiheit im Kern eine Metaphysik des Bösen ist und weil damit in die Grundfrage der Philosophie nach dem Seyn ein neuer wesentlicher Stoß kommt und weil diesem Anstoß bisher jede Entfaltung versagt blieb, - weil aber solche Entfaltung nur in einer höheren Verwandlung fruchtbar werden kann, deshalb wird hier die Auslegung der Freiheitsabhandlung versucht, das ist der eigentlich philosophische Grund für diese Wahl." Im ersten Teil der Vorlesung erörtert Heidegger, Schellings Einleitung folgend, die Möglichkeit eines Systems der Freiheit angesichts der scheinbaren Unverträglichkeit von System und Freiheit. Als Leitfaden für die Frage nach dem Prinzip der Systembildung, insbesondere des deutschen Idealismus, dient die Klärung des Begriffs Pantheismus. Es zeigt sich, daß der vom Idealismus erreichte formelle Freiheitsbegriff nicht hinreicht, die Tatsache der menschlichen Freiheit, einer Freiheit zum Guten und Bösen, zu fassen. Die Frage nach der inneren Möglichkeit und nach der Art der Wirklichkeit des Bösen verlangt nach einem neuen Ansatz. Schelling findet ihn in der Unterscheidung von Grund und Existenz, von Heidegger Seynsfuge genannt, und entwickelt daraus seine Metaphysik des Bösen. Ihr gilt der zweite Teil der Auslegung. Die Schelling-Vorlesung wurde zuerst 1971 von Hildegard Feick im Max Niemeyer Verlag herausgegeben. Sie wurde für den vorliegenden Band mit dem Vorlesungsmanuskript und einer Abschrift davon verglichen, auf Lesefehler hin korrigiert und mit einer detaillierten Gliederung und Untergliederung versehen. Spätere Randbemerkungen Heideggers auf einem Exemplar der Abschrift sind als Marginalien neu aufgenommen worden. Sie unterstreichen die Absicht der Auslegung: die Herausstellung der ontologischen Thematik und die Sammlung aller Fragen auf die Seynsfrage hin. Dieser Band kann nur an Subskribenten der Heidegger Gesamtausgabe abgegeben werden. Der angegebene Preis gilt für die Subskription der II. Abteilung der Gesamtausgabe (Vorlesungen 1919-1944). Für weitere Informationen über Subskriptionsbedingungen wenden Sie sich bitte an den Verlag. Einzelausgabe bei: Verlag Max Niemeyer, Tübingen

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen