Ingrid Schmitz

(64)

Lovelybooks Bewertung

  • 91 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 52 Rezensionen
(19)
(36)
(6)
(2)
(1)
Ingrid Schmitz

Lebenslauf von Ingrid Schmitz

Laut Überlieferung mochte ich schon als Vierjährige immer und überall schreiben. Ich ahmte meinen Bruder bei den Hausaufgaben nach, traktierte die mechanische Schreibmaschine meines Vaters und schrieb aus Bilderbüchern ab. Es war mein Traum, später einmal in einem Büro zu arbeiten. Mit zehn schrieb ich - gemeinsam mit meiner Freundin - kurze Theaterstücke, die im Kinderzimmer aufgeführt wurden. Mit vierzehn begann der Ernst des Lebens. Ich erlernte den Beruf der Speditionskauffrau und arbeitete bei einer kanadischen Reederei und danach für den sowjetischen Außenhandel. Es kam die Zeit, da musste ich mich für Karriere oder Kind entscheiden. (Beides zusammen kam für mich nicht infrage). Ich entschied mich für das Kind. Es war eine goldrichtige Entscheidung. Irgendwann fragte mich die Erzieherin des Kindergartens, ob ich Lust hätte einen Beitrag für die Zwergenpost zu schreiben. Es sollte eine nette Kurzgeschichte über die lieben Kleinen sein. Ich probierte es aus. Auch die folgenden Storys kamen gut an, und so wagte ich es, sie einer professionellen Kindergartenzeitschrift anzubieten. Sie wurden veröffentlicht. Ich war unendlich stolz und wollte wissen, ob ich Geschichten für Erwachsene schreiben kann. Krimis oder Romane schwebten mir vor. Ich erlernte das Handwerk des Schreibens in einem dreijährigen Fernlehrgang, bildete mich durch zusätzliche Fachbücher fort. In einem stand die Adresse der Autorenvereinigung "Sisters in Crime" (Heute "Mörderische Schwestern"). Ich trat bei, auch weil ich auf der Suche nach meinem Genre war und mich immer schon für Krimis interessiert habe. Meine erste Krimkurzgeschichten-Veröffentlichung "Rate mal, wo ich jetzt bin" in der Anthologie "Rheinleichen" (Emons, 2000) folgte. Da die Herausgeberin erkrankt war, durfte ich sogar kurzfristig (mit Ina Coelen) als Herausgeberin einspringen. Dies war gleichzeitig der Beginn meiner Herausgeberschaften. Es folgten weitere Veröffentlichungen von Krimikurzgeschichten, Anthologien, Fachartikel und Ratekrimis, bis ich meinen ersten Kriminalroman schrieb. Das war die Geburtsstunde meiner Serienfigur Mia Magaloff. Die Künstlerin und Trödelmarkthändlerin lebt am Niederrhein und ist Privatermittlerin. Müsste man meine Krimis in ein Genre stecken, würde man sie unter "Cosy Crime" mit regionalem Bezug finden. (Das trifft nicht ganz auf "2 Leben – 1 Tod" (2009) zu, weil er auch in der virtuellen Welt des Second Life (R) spielt). 2007 begann ich mit der Herausgabe von kulinarischen Kriminalanthologien. (Hinter jedem Kurzkrimi befindet sich ein Kochrezept). Daraus wurde eine Länderreise (Italien, Frankreich, England/Irland/Schottland und Spanien. Griechenland folgt. Nun wusste ich, dass für mich nichts anderes mehr infrage kam, als das Schreiben. Die ersten Ebooks eroberten den Markt. Droemer Knaur gründete die Neobooks Plattform und nahm "2 Leben - 1 Tod" unter Vertrag, ebenso meine Kurzgeschichtenreihe "Mörderisch liebe Grüße" mit je drei Krimikurzgeschichten in einem Ebook. 2011 machte ich einen kleinen Schlenker in ein anderes Genre. Ich schrieb die Biographie "Currywurst & Dolce Vita" über die Auswanderer Anke und Dirk Leithäuser - besser bekannt als Didi & Hasi von VOX Goodbye Deutschland - aber nur, weil ihr Leben spannend wie ein Krimi ist. Danach folgten wieder Krimikurzgeschichten und Anthologien. Im Mai 2015 erschien der fünfte Mia Magaloff-Krimi "Liebeskiller" im Leda Verlag. Diesmal beschäftigt Mia sich mit "Love Scammern", sogenannten Liebesbetrügern im Internet, die einsame Frauen zunächst emotional abhängig machen und dann finanziell ruinieren. Juni 2016 erschien Mias fünfter Fall "Spiekerooger Utkieker". Diesmal habe ich meine Serienfigur auf die Insel Spiekeroog geschickt, nachdem meine ostfriesischen Verleger mich darum gebeten hatten. Etwas besseres konnte mir nicht passieren. Sofort habe ich mich in Spiekeroog schockverliebt und fahre seitdem regelmäßig hin. Mia Magaloff erging es auf Spiekeroog nicht so gut: Bereits auf der Fähre wird sie verflucht und an der Utkieker-Skulptur trifft sie auf eine schräge Type, die sie bittet, mit ihr die Insel zu retten. Mia hätte auf ihn hören sollen, dann hätte die Person an der Bahnhofsstation vielleicht noch leben können. Mia hat sieben Tage Zeit, den Fall zu klären, damit nicht noch mehr passiert. Seit vielen Jahren bin ich Mitglied bei den Autorenvereinigungen "Mörderische Schwestern", im "Syndikat" und bei "International Assiociation of Crime Writers". Außerdem findet man mich in Sozialen Netzwerken, wie z.B.: Google+, Twitter und Facebook, wo ich einige Fanpages betreibe. Fanpage Facebook: https://www.facebook.com/krimischmitz Google+: https://plus.google.com/u/0/+KrimiautorinIngridSchmitz Twitter: https://twitter.com/krimischmitz Diese Biografie ist ausführlicher und privater als sonst - und nur für euch. ;-)

Bekannteste Bücher

Mord im Krimihotel

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Schritt in die Ewigkeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Grabrede

Bei diesen Partnern bestellen:

Um Schlips und Kragen

Bei diesen Partnern bestellen:

Abwrackprämie

Bei diesen Partnern bestellen:

Nicht nur Wein muss atmen

Bei diesen Partnern bestellen:

Suche Trödel, finde Leiche!

Bei diesen Partnern bestellen:

Spiekerooger Utkieker

Bei diesen Partnern bestellen:

Kurz und kriminell

Bei diesen Partnern bestellen:

Currywurst & Dolce Vita

Bei diesen Partnern bestellen:

Tortillas, Tapas und Toxine

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebeskiller

Bei diesen Partnern bestellen:

Porridge, Pies and Pistols

Bei diesen Partnern bestellen:

Mordsdeal

Bei diesen Partnern bestellen:

Sündenfälle

Bei diesen Partnern bestellen:

Liebe, Lust und Lösegeld

Bei diesen Partnern bestellen:

Pizza, Pasta und Pistolen

Bei diesen Partnern bestellen:

2 Leben - 1 Tod

Bei diesen Partnern bestellen:

Mörderische Mitarbeiter

Bei diesen Partnern bestellen:

Teuflische Nachbarn

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Ingrid Schmitz
  • Leserunde zu "Mord im Krimihotel" von Ingrid Schmitz

    Mord im Krimihotel
    KBV_Verlag

    KBV_Verlag

    zu Buchtitel "Mord im Krimihotel" von Ingrid Schmitz

    Ein Zimmer mit Leiche, bitte... Krimiautorin Lea Schein reist mit einer ordentlichen Portion Lampenfieber in das beschauliche Städtchen Hillesheim mitten in der Eifel. Dort blüht angeblich das Verbrechen. Selbstverständlich nur auf dem Papier. Inmitten der morbiden Atmosphäre eines Krimihotels soll sie mit ihren Lesungen den Wochenendgästen zu einem angenehmen Schauder verhelfen. Aber nicht alle Anwesenden hat die spannende Kriminalliteratur hierhergelockt, wie Lea schon bald feststellen muss. Zum Entsetzen aller liegt ...

    Mehr
    • 24
    • 30. August 2017 um 23:59
  • Wenn man zur Krimilesung eine echte Leiche serviert bekommt...

    Mord im Krimihotel
    Tanzmaus

    Tanzmaus

    21. August 2017 um 18:44 Rezension zu "Mord im Krimihotel" von Ingrid Schmitz

    Nachdem Lea Schein erfolglos versucht hat, einen für sie geeigneten Beruf zu finden, mit dem sie zum einen glücklich ist und zum anderen davon leben kann, versteigert sie sich in die Idee, eine Krimiautorin werden zu wollen. Nach einigen Rückschlägen, schafft es Lea, dass eine ihrer Kurzgeschichten veröffentlicht wird. Noch während sie an weiteren Kurzgeschichten arbeitet, sogar einen Roman angeht, kommt eine Einladung ins Krimihotel in der Eifel. Hier wird ein Wochenende angeboten, bei dem sie die „Autorin zum Anfassen“ ...

    Mehr
  • Nicht schlecht aber ein etwas anderer Krimi

    Spiekerooger Utkieker
    Daniz86

    Daniz86

    11. June 2017 um 17:24 Rezension zu "Spiekerooger Utkieker" von Ingrid Schmitz

    Dies war mein erstes Buch von dieser Autorin und obwohl ich die anderen älteren Teile der Reihe um die Privatermittlerin Mia nicht kannte habe ich trotzdem sofort Zugang zur Geschichte gefunden. Sie war sehr spannend geschrieben wie ich es von einem guten Krimi erwarte. Allerdings waren die Protagonisten allen voran Ermittlerin Mia bzw. ihre Beziehung zu Kommissar Mario etwas nervig was mich in meinem Lesefluss gebremst hat weshalb ich nur 4 von 5 Sternen vergebe. Das Ende war ganz anders als ich erwartet hatte. Der Schreibstil ...

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Sonne, Schüsse und Souvlaki" von Raoul Biltgen

    Sonne, Schüsse und Souvlaki
    IngridSchmitz

    IngridSchmitz

    20. May 2017 um 13:17 zu Buchtitel "Sonne, Schüsse und Souvlaki" von Raoul Biltgen

    Als Herausgeberin und Autorin setze ich meine kriminell-kulinarische Länderreise fort. Nach Italien, Frankreich, England-Irland-Schottland und Spanien folgt nun Griechenland. Der noch druckfrische Hardcover-Geschenkband ist vor wenigen Tagen im Verlag der Griechenland-Zeitung erschienen.Klappentext:Griechenland ist immer schön, aber immer auch spannend und „schmackhaft“. Das beweist diese Anthologie mit 16 Kurzkrimis, die mit 16 köstlichen Rezepten garniert sind. Mal spielen die Geschichten auf Antiparos, mal auf Kos, mal auf ...

    Mehr
    • 58
  • Für mich war diese Autorin *Neuland*,

    Spiekerooger Utkieker
    GabiR

    GabiR

    01. March 2017 um 19:12 Rezension zu "Spiekerooger Utkieker" von Ingrid Schmitz

    Mia Magaloff ist eine erfolgreiche Privatermittlerin, hat allerdings ihren persönlichen Lebensbereich nicht richtig im Griff. Daher entschließt sie sich zu einer Auszeit auf Spiekeroog, einer der ostfriesischen Inseln, auf der keine Autos erlaubt sind. Aber diese Auszeit ist ihr nicht gegönnt, denn schon auf der Fähre trifft sie ein Fluch, sie begegnet einem anscheinend Verrückten, der ihre Hilfe sucht und findet gleich vor dem ersten Frühstück eine Tote. Das war es dann wohl mit den sieben Tagen Sonne, Meer und Strand *seufzFür ...

    Mehr
  • Ein Spannendes Buch

    Spiekerooger Utkieker
    Annika-gier

    Annika-gier

    14. November 2016 um 11:06 Rezension zu "Spiekerooger Utkieker" von Ingrid Schmitz

    Meine Rezension:Das war mein erstes Buch das ich von der Autorin Ingrid Schmitz gelesen habe. Definitiv auch nicht mein letztes, es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite.Ich bin auch sofort in die Geschichte reingekommen,  da es sich um den fünften Fall handelt. Mir hat nichts gefehlt, es war wie als kannte ich Mia Magaloff schon.Ganz toll fand ich die Beschreibung der Insel Spiekeroog, selber liebe ich die Nordsee und mit diesem Buch habe ich mich direkt wie im Urlaub gefühlt. Beim Lesen hatte man das Gefühl selber ...

    Mehr
  • Schöne Insel Geschichte

    Spiekerooger Utkieker
    Almeri

    Almeri

    31. October 2016 um 18:04 Rezension zu "Spiekerooger Utkieker" von Ingrid Schmitz

    Als Rezentin habe ich für die Blogtour das Buch lesen dürfen. Die Autorin hat eine sehr schöne Insel Geschichte geschrieben, so das man wirklich mit der Protagonistin Mia Magaloff auf der Insel Spiekerooge unterwegs sein hätte können. Die Morde sind gut miteingebracht worden, so das man auf Recherche gehen konnte. Kurz um - eine nette kleine Krimilektüre.

    • 2
  • Abenteuerurlaub auf Spiekeroog

    Spiekerooger Utkieker
    NiliBine70

    NiliBine70

    04. September 2016 um 16:02 Rezension zu "Spiekerooger Utkieker" von Ingrid Schmitz

    Inhalt: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul, denkt Mia, Krefelderin und Ermittlerin aus eigenem privaten Antrieb, zunächst, als ihr Geliebter Mario diesen Urlaub auf Spiekeroog zu ihrem 50. Geburtstag schenkt. Kommt ihr auch ganz gelegen, sie will und muss sich über so einiges in ihrem Leben klar werden und da hilft ihrer Meinung nach so ein Inselurlaub weit ab vom Schuss wirklich ausgesprochen gut. Wer konnte auch ahnen, dass ein Mörder just auf Mia gewartet zu haben scheint, um sein Unwesen auf der beschaulichen ...

    Mehr
  • Anthologische Kurzkrimis über das Thema Trödel, Flohmarkt, Dachboden und Leichen.

    Suche Trödel, finde Leiche!
    Jefilu01

    Jefilu01

    02. September 2016 um 18:25 Rezension zu "Suche Trödel, finde Leiche!" von Ingrid Schmitz

    21 Kurze spannenden Kurzkrimis von 21 verschiedenen Autoren, die sich alle um das Thema Dachbodenfund, Nippes und Flohmarkt drehen. Krimis sind eigentlich nicht meine Genres aber ich habe es gewagt und ich fand das Buch Toll. Das Buch war spannend und es liest sich flüssig und zügig. Für mich war das Buch ein guter Abendlicher Zeitvertreib gewesen und hatte viel Spaß beim lesen. Wenn ich ein Buch lese weiß ich meistens schon wie es ausgeht aber bei „Suche Trödel, Finde Leiche“ waren die meisten Geschichten absolut nicht ...

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als ...

    Mehr
    • 3931
  • weitere