Ingrid Schmitz 2 Leben - 1 Tod

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „2 Leben - 1 Tod“ von Ingrid Schmitz

Die Künstlerin Mia Magaloff wird von der Rentnerin Frau Schreiber gebeten, einen geheimnisvollen Gegenstand abzuholen, damit er nicht in falsche Hände gerät. Mia erkennt, dass die alte Frau dringend Hilfe benötigt: Sie ist dement und die Wohnung ist verwahrlost. Mia sucht den Sohn der Alten auf, damit er sich um seine Mutter kümmert, doch seine Wohnung ist ebenso verkommen. Ansprechbar ist er auch nicht, denn er lebt in seiner eigenen virtuellen - Welt. Es gibt nur einen Weg, ihn zu erreichen: Mia muss sich mit einer eigenen Figur ins zweite Leben einloggen und ihn dort suchen. Dabei erfährt sie Schreckliches: Avatare können nicht sterben die nicht.

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Ein Kriminalroman der Stellung bezieht und nachdenklich macht, ohne dass die Spannung zu kurz kommt.

Bibliomarie

Die gute Tochter

Perfekt konzipiert, spannend, psychologisch tiefgehend.

tardy

Das stumme Mädchen

toller Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legen kann. sehr empfehlenswert

romanasylvia

Das bisschen Mord

Krimi zum Wohlfühlen und entspannen. Die perfekte Bettlektüre

Ladybella911

Stille Wasser

Spannend und voller Geheimnisse, ein Krimi der uns in die Abgründe der Seele blicken lässt.

Ladybella911

Ich bin nicht tot

Teilweise vielleicht etwas überzogen, aber überaus spannend! Bitte mit dem zweiten Teil beeilen ;)

Schattenkaempferin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mord in zwei Welten

    2 Leben - 1 Tod

    PawPawKitty

    09. April 2014 um 12:30

    Als die Künstlerin Mia Magaloff von einer alten, verwirrten Frau zu sich gebeten wird, um etwas für den Trödelmarkt abzuholen, ahnt sie noch nicht, in was für einer komplizierten Geschichte sie sich bald wiederfinden wird. Es geht um Mord nicht nur in einer, sondern gleich in zwei Welten. Wie kann man herausfinden wer lügt, wenn das Gegenüber nur eine Spielfigur ist? Meine Meinung: Nachdem ich dieses Jahr bereits das Buch "Multiplayer - Gefährliches Spiel" von Jannis Becker ( http://www.lovelybooks.de/autor/Jannis-Becker/MULTIPLAYER-Gefährliches-Spiel-Roman-1078381360-w/ ) gelesen hatte, wollte ich es mit einem weiteren, vielversprechendem Roman über Onlinespiele versuchen. Selber habe ich zwar nie "Second Life" gespielt, ich konnte mich jedoch in sämtliche virtuelle Szenen gut hineinversetzen und die Beschreibung des Spiels, der Steuerung und der Interaktion der Spieler untereinander erschienen mir durchweg realistisch und gelungen. Dadurch, dass Mia Magaloff sich selbst erst in die Online-Welt hineinfinden muss wird alles gut beschrieben, so dass man auch als Onlinespiel-Unerfahrener versteht, worum es geht. Eine gute, leichte Lektüre für zwischendurch, in der auch der Witz nicht zu kurz kommt. Die Möglicheit, die Schauplätze des Romans in "Second Life" zu besuchen ist für mich bisher einzigartig.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Ein Besuch in der virtuellen Welt

    2 Leben - 1 Tod

    locke61

    28. February 2014 um 10:00

    Ein geheimnisvoller Gegenstand, eine verwirrte alte Frau und ihr Sohn, der nicht in der Realität lebt. Die Lösung eines mysteriösen Krimifalls führt die Künstlerin Mia Magaloff vom Niederrhein direkt in die virtuelle Welt des "Second Life". Doch wie stellt man dort einen Täter? .............................................. Mia lebt ganz gut mit ihrem Einkommen als Künstlerin und Trödelmarktverkäuferin. Auf Wunsch einer älteren Dame besucht sie Mia in ihrer Wohnung um einen Gegenstand zum Verkaufen abzuholen. Doch sie erkennt, als sie Frau Schreiber und ihre Wohnung sieht, daß sie dringend Hilfe benötigt. Die Wohnung ist vollgemüllt, der Kühlschrank samt Inhalt verschimmelt und die alte Frau selbst scheint dement zu sein. Sie gibt Mia eine Pistole und bittet sie "das Ding" mitzunehmen weil da immer ein Mann kommt der sie beklaut. Und sie hat Angst vor ihm. Nachdem sie ihr ein Bild gezeigt hat, stellt sich heraus, daß es der Sohn ist. Mia weiß sich nicht anders zu helfen und geht zur Wohnung des Sohnes. Doch Marvin Schreiber lebt in einer Paralellwelt. Er befriedigt nur noch seine Grundbedürfnisse in der realen Welt wie Essen, Trinken und Schlafen etc.. Dementsprechend sieht auch seine Wohnung aus. Er will und kann sich nicht um seine Mutter, dem alten Drachen, kümmern, denn er ist dabei sich ein neues, besseres und schöneres Leben im „Second Life“ aufzubauen. Doch Mia läßt nicht locker....... Um an ihn ranzukommen meldet sie sich im SL an und fängt Feuer. Nach einem hoppeligen Start lebt sie sich als Mia McGinnis schnell ein und findet „Freunde“. Aber sie ist auf der Suche nach einem MarvinWriter6 und wird auch schnell fündig. Er führt sie durch das Spiel – zeigt ihr praktisch die Gegend und sie macht so ihre Erfahrungen..... Sie erlebt MarvinWriter6 als Aufreißer und er pumpt alle Frauen um Geld an. Er schuldet vielen Geld, sogenannte Lindendollars, mit dem er sich ein sehr pompöses Hotel aufbauen will um damit so richtig Kohle zu machen. Doch eines Tages wird er tot in einem Hotelzimmer aufgefunden – in der richtigen Welt! ............................................. Das Buch habe ich bei Buchgesichter wird 3 gewonnen und war gespannt auf das Thema, daß so garnicht meine Welt ist. Um Computerspiele mache ich einen großen Bogen und mein Wissen darüber beschränkt sich auf Pacman und Tedris . Meine Kinder versuchten mich vor Jahren für ein Harry Potter Game zu begeistern. Das Ganze war ja nicht schlecht aber das Gehopse und das Rumhauen auf der Tastatur ging mir auf den Keks. Außerdem störte mich das leuchtende Viereck, das bei allen Mitwirkenden über dem Kopf flog schon gewaltig. Und dann kam noch Sims und Konsorten, alle waren hellauf begeistert nur ich nicht. Es war mir einfach zu blöd! Aber zurück zum Buch, denn ich schweife ab. Die Geschichte ist gut, wenn man die ganzen Fachbegriffe beiseiteschiebt und sich nur der Story widmet ist sie sogar sehr spannend. Mein Mann und ich haben sie abwechselnd gelesen und sie hat uns gut gefallen. Und wir haben doch so manches noch dazugelernt. Und, nein wir haben uns noch nicht im SL angemeldet und werden es auch nicht tun!

    Mehr
  • Ein zweites Leben? Ja, bitte!

    2 Leben - 1 Tod

    J-B-Wind

    14. April 2013 um 17:49

    Mit „2 Leben - 1 Tod“ legt Ingrid Schmitz ihren dritten Mia Magaloff Krimi vor. Obwohl ich gestehen muss, die ersten zwei Bücher nicht gelesen zu haben, hatte ich keine Schwierigkeiten mich in die Geschichte einzuleben. Ingrid Schmitz hat etwas völlig Neues versucht. Sie hat einen Krimi geschrieben, der sowohl in der realen als auch in der virtuellen Welt spielt. Gerade in der heutigen Zeit, in der (fast) alles multimedial bestimmt ist, war es nur eine Frage der Zeit, bis der erste Roman dieser Art veröffentlicht wird. Man kann den Droste-Verlag nur dazu beglückwünschen, dass er dieses „Experiment“ unterstützt hat. Herausgekommen ist ein spannender Krimi, den man den Stempel Lokalkrimi eigentlich nur bedingt aufdrücken kann, da der virtuelle Raum nicht begrenzt ist. Auch wenn man als Leser noch nie etwas mit der virtuellen Welt „Second Life“ zu tun hatte, gibt es keine Probleme sich in Ingrid Schmitz Krimi zurechtzufinden. Im Gegenteil. Ist es doch ungleich interessanter, sich schrittweise von ihr bzw. dem Avatar ihrer Protagonistin Mia Magaloff, in diese komplexe Welt einführen zu lassen. Ingrid Schmitz hat es nicht nur bravourös geschafft beide Welten zu vebinden, sondern hat auch einzigartige Figuren erfunden, in die man sich leicht hineinversetzen kann. In diesem Roman geht es nicht nur um Mord, sondern auch um enttäuschte Liebe, Verrat, Sucht, Krankheit und das Ringen um Anerkennung. Aber auch darum, wie schnell man durch das Spiel mit der Virtualität im realen Leben abrutscht und einem dabei Freunde und Familie entgleiten können. „ 2Leben und 1Tod“ ist ein Lesevergnügen der etwas anderen Art, das zum Nachdenken anregt und vielleicht auch zur Vorsicht. Denn wer kennt schon wirklich die Person hinter dem Avatar? Zusätzlich handelt es sich hier um einen wirklich spannenden Krimi, der mit viel Humor und Augenzwinkern erzählt wird. Wem das noch nicht reicht, sei gesagt, dass Sie vielen Personen, die im Buch vorkommen tatsächlich auf „2nd Life“ begegnen können. Wenn Sie sich trauen ... Denn ehrlich: Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, nach einer besonders guten Lektüre die Personen und Schauplätze aus dem Buch kennen zulernen. Dazu haben Sie jetzt erstmals die Gelegenheit. Lassen Sie sich den Spaß nicht entgehen. Also lesen Sie dieses Buch und stürzen Sie sich gleich danach in ihr zweites Leben ...

    Mehr
  • Rezension zu "2 Leben - 1 Tod" von Ingrid G. Schmitz

    2 Leben - 1 Tod

    Lucretia

    15. April 2012 um 19:02

    Der Inhalt: Die Künstlerin Mia Magaloff aus Krefeld lernt eines Tages die demente Rentnerin Frau Schreiber kennen, um bei Ihr zuhause einen scheinbar wertvollen Gegenstand abzuholen. Als Mia Magaloff die Messihafte Wohnung der Rentnerin betritt und mittendrin, die alte, demente Dame erblickt, wird ihr sehr schnell bewusst, dasss Frau Schreiber dringend Hilfe benötigt. Sie findet heraus, dass Frau Schreiber einen Sohn hat, und beschließt diesen zu kontaktieren, um der alten Frau zu helfen. Dieses Vorhaben stellt sich allerdings schwerer als gedacht heraus, denn ihr Sohn lebt in ähnlich verwahrlotsen Zustand wie seine Mutter ,und ist mit seinen Gedanken in der ” realen” Welt nicht wirklich ansprechbar, denn er lebt parallel in einer anderen, virtuellen Welt :Second Life. Um der alten Frau Schreiber dennoch zu helfen, beschließt Mia Kontakt mit dem Sohn von Frau Schreiber in Second Life aufzunehmen. Sie meldet sich bei Second Life an und ihr eigenes Leben verändert sich dadurch extrem, denn bei Second Life gibt es nicht nur Avatare bzw. Menschen, die dahinter stecken, die gute Absichten verfolgen. Ein spannender Kriminalfall beginnt. Meine persönliche Meinung: Dies ist mein erster Roman, den ich von Ingrid Schmitz gelesen haben. Der Titel ” 2 Leben – 1 Tod” hat mich sehr neugirig auf den Inhalt gemacht und ich war gespannt, wie man eine Geschichte um einen Kriminalfall in der realen und in der virtuellen Welt spielen lassen kann, und wie man all dies man dies miteinader verbinden kann? Zugegebenermaßen war ich am Anfang etwas skeptisch ob dies klappen kann, aber im Laufe der Handlung wurde mir schnell bewusst, dass Ingrid Schmitz dies sehr gut gemeistert hat, und kontinuierlich eine spannende Verbindung herstellen konnte. Ebenfalls sehr interessant für mich selber war ,in die Welt von Second Life einzutauchen, denn ich hatte vorher zwar schon davon gehört, aber mich eigentlich nie wirklich damit befasst, umso interessanter war es für mich, zusammen mit der Protagonistin des Romans: Mia Magaloff, in Second Life einzutreten. Selbst, wenn man Second Life nicht kennt, wird es einem sehr leicht gemacht, sich alles sehr gut , durch die lebhafte Schreibweise von Ingrid Schmitz ,vorzustellen. Fazit: Ein sehr interessanter Krimi, der die reale mit der virtuellen Welt verbindet und dabei eine spannende Geschichte erzählt !Dies wird sicherlich nicht mein letzter Roman von Ingrid Schmitz gewesen sein !!!

    Mehr
  • Rezension zu "2 Leben - 1 Tod" von Ingrid G. Schmitz

    2 Leben - 1 Tod

    Leela

    Mia Magaloff, Künstlerin und Trödelmarkthändlerin, wird wird von einer alten Dame zu sich bestellt, die ihr einen mysteriösen Gegenstand übergeben will. Dort angekommen stellt Mia fest, dass die Frau recht verwirrt ist und macht sich deshalb auf die Suche nach ihrem Sohn Malvin, dem herzlich wenig an seiner Mutter zu liegen scheint. Immerhin teilt er Mia mit, sie könne ihn bei Bedarf im Second Life erreichen und als Mia keine andere Möglichkeit hat, ihn zu kontaktieren, macht sie sich auf, die ihr unbekannte, virtuelle Welt zu entdecken. Als Malvin ermordet wird, macht sich Mia im Second Life auf die Suche nach dem Täter. "2 Leben - 1 Tod" ist ein interessanter Krimi und wohl der erste Kriminalroman, in dem "Second Life" eine große Rolle spielt, denn die Protagonistin des Buches hält sich in der virtuellen Welt (es ist sogar möglich, durch Verlinkungen in der Buchdatei die Orte, an denen der Roman spielt, zu besuchen) mindestens so lange auf, wie in der realen. Die Autorin schafft es dabei, beide Handlungsorte atmosphärisch zu beschreiben - sodass sowohl Nutzer von Second Life, als auch der ein oder andere Westfale Gefallen an ihren Schilderungen finden sollte. Mit Mia ist Ingrid Schmitz eine sympathische Protagonistin gelungen, der ich ihre Rolle abgenommen habe und die zudem eine ordentliche Portion Witz in die Geschichte bringt. Überhaupt muss man nach gelungenen Charakteren und humorvollen Szenen nicht suchen - es macht Spaß, Mias Ermittlungen und ihre Entdeckungen in der virtuellen Welt mitzuverfolgen. Was im Buch ein wenig schwächer ausfällt, der der Kriminalfall an sich, denn er ist zwar spannend, bietet aber nicht allzu viele Enthüllungen und Geheimnisse, die es schaffen, den Leser überraschen. Der Fokus liegt hier ganz klar auf den Charakteren selbst, ihren Beziehungen untereinander und der Erforschung des Second Life - Leser, die einen mysteriösen Krimi erwarten, könnten also etwas enttäuscht werden. Auch wenn "2 Leben - 1 Tod" kein überwältigender Krimi ist, fühlte ich mich jedoch gut unterhalten, denn die Geschichte ist ansonst stimmig und vor allem einigen der hier beschriebenen Charakteren würde ich gerne noch einmal in einem anderen Roman der Autorin wiederbegegnen (was möglich ist, denn dies ist der dritte Roman über Mia). Was ich mich zum Schluss noch gefragt habe, war, ob Ingrid Schmitz für ihre Beschreibungen des Programms eigentlich Geld von den Second-Life-Entwicklern bekommen hat? Wenn nicht, könnten sie doch darüber nachdenken, denn dieses Buch macht wirklich Lust, es einmal selbst auszuprobieren. Wenigstens könnte jeder deren Mitarbeiter jeweils ein Exemplar des Buches kaufen - das wäre doch fair. ;)

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks