Ingrid Uebe Rudi Vampir fliegt aufs Schloss, Jubliläums-Mini

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rudi Vampir fliegt aufs Schloss, Jubliläums-Mini“ von Ingrid Uebe

Niedliches Kinderbuch für Leseanfänger mit Biss.

— Yoyomaus
Yoyomaus

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Niedliches Kinderbuch für Leseanfänger mit Biss.

    Rudi Vampir fliegt aufs Schloss, Jubliläums-Mini
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    25. July 2016 um 15:42

    Zum Inhalt:Was tun, wenn um Mitternacht der Magen knurrt? Rudi Vampir fliegt mit seiner Freundin Igittchen hoch auf Graf Bennos Schloss - vielleicht gibt´s da etwas zu beißen. Doch der Besuch der blaublütigen Familie bringt die kleinen Vampire in große Gefahr....Als der kleine Nachwuchsvampir Rudi von der schule nach Hause kommt, wartet nur ein karges Mahl auf ihn, welches er sich noch einmal aufwärmen soll. Doch das reicht dem kleinen Leckermaul nicht und der Hunger ist noch so groß. Als seine Freundin Igittchen anruft, um zu fragen, ob er mit ihr spielen möchte, schlägt Rudi vor, dass sie sich doch lieber zum Schloss begeben könnten. Spielen kann man schließlich auch an einem anderen Tag. Aber der Hunger muss schnell gestillt werden, schließlich will man ja einmal ein großer Vampir werden. Gesagt, getan. Die beiden fliegen zum Schloss, doch dort erwartet sie eine Überraschung, die sich gewaschen hat und die beiden kleinen Vampire in Bedrängnis bringt.Dieses kleine, aber feine Kinderbuch für Kinder im Erstlesealter ist mir durch Zufall zwischen die Finger gekommen und ich muss sagen, dass ich schlichtweg entzückt von dieser kleinen Geschichte bin. Die Sätze sind sehr einfach geschrieben, sodass die jungen Leser diese sehr schnell und gut begreifen können. Die Geschichte ist spannend gestrickt und wird durch niedliche Karikaturen unterstützt. Die beiden Jungsvampire sind so gezeichnet, wie man sich kleine Vampire vorstellt. Ein Cape, verwurschtelte Haare, spitze Zähne, aber doch ganz niedlich und vor allem kindgerecht. Die Autorin bedient in Hinsicht auf Vampire die allgemeinen Klischees. So sind die Vampire nachts unterwegs, trauen sich nicht in die Sonne, haben kein Spiegelbild, können sich in Fledermäuse verwandeln und vor allem mögen sie keinen Knoblauch und trinken Blut. Für einen Erwachsenen ist die Geschichte vielleicht etwas zu leicht und zu kurz. Für Kids denke ich, ist sie aber genau richtig.Empfehlen möchte ich dieses Buch allen Muttis und Vatis, die ihren Kindern eine schöne und lustige Vampirgeschichte präsentieren möchten. Für Jungleser ist das kleine Büchlein absolut geeignet, vor allem, weil es im Umfang nicht so groß gestaltet ist. Wirklich gut gemacht.

    Mehr