Cover des Buches Stumm vor Angst (ISBN: 9783842522466)Wildponys avatar
Rezension zu Stumm vor Angst von Ingrid Zellner

Sehr spannender Schwäbischer Alb Krimi

von Wildpony vor einem Jahr

Review

Wildponys avatar
Wildponyvor einem Jahr

Stumm vor Angst - Ingrid Zellner

Kurzbeschreibung:

Kriminalkommissar Surendra Sinha, zu Besuch in Hechingen, begegnet auf der Burg Hohenzollern einem stummen Mädchen, Linnea. Sie spricht nicht mehr, seit sie mit ansehen musste, wie ihr Vater in den Flammen seiner Villa ums Leben kam. Der Brandstifter sitzt hinter Gittern, aber die Hauptbelastungszeugin wurde kurz nach dem Prozess ermordet. Sinha findet eine Verbindung der toten Frau zu Linneas Mutter. Und es geschehen weitere Verbrechen …

Mein Leseeindruck:

Ein wirklich spannender, authentischer Regionalkrimi der Schwäbischen Alb von der Autorin Ingrid Zeller!

Ich kannte leider die Vorgängerbände noch nicht und bin daher ganz neu zu der Ermittlungsgruppe Sinha und Hasemann gestoßen. Die beiden doch sehr unterschiedlichen Männer sind nicht nur beide Polizisten und kennen sich von früher, sondern sie sind auch gute Freunde.

Und das braucht Surendra Sinha, Deutscher mit indischen Wurzeln, in diesem Krimi ganz besonders. Denn er ist nicht nur einem internen Ermittlungsverfahren der Polizei ausgeliefert, sondern auch den Aggressionen und der Ablehnung von rassistischen Personen in diesem Buch. Und das ganz schön heftig.

Dabei ist er eine Sympathiefigur und versucht nur nach seinem Wissen und Gewissen ein guter Polizist zu sein. Sein Händchen für ein kleines Mädchen, das nach dem Verbrennungstod des Vaters verstummt ist, bringt ihn weiterhin eine Anzeige wegen Kindesmissbrauch ein.

Alles in allem ist die Handlung sehr abwechslungsreich und von großer Spannung geprägt. Als Leser fühlt man in vielen Situationen hautnah mit. Ganz besonders habe ich die Mutter von Sinha ins Herz geschlossen, die wie eine Löwenmama für ihren Sohn kämpft.

Da es nicht bei den anfänglichen 2 Morden bleibt hat die Polizei und dazu noch Sinha mit Hansemann einiges zu tun. Der Spannungsbogen bei dem Buch baut sich kontinuierlich auf und am Ende fiebert man als Leser atemlos mit. Mit einem überraschenden Ende habe ich dann das Buch zufrieden zugeklappt.

Fazit:

Mein erster Schwäbische Alb Krimi mit tollen Protagonisten, der sicher nicht mein letzter bleiben wird.

Ich habe das Buch von der ersten bis zur letzten Seite genossen und konnte mich auch sehr gut einfühlen. Der Schreibstil der Autorin ist super und wunderbar flüssig. Man hat dabei das Gefühl den Personen über die Schulter schauen zu können. Das mag ich besonders an Krimis.

Von mir gibt es von Herzen gerne 5 Sterne und eine große Leseempfehlung!

*****

Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks