Ingvar Ambjörnsen Weiße Nigger

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(5)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weiße Nigger“ von Ingvar Ambjörnsen

Mit dem Roman Weiße Nigger wurde Ingvar Ambjørnsen zu einem der meistgelesenen und wichtigsten Autoren Norwegens. Der Roman nimmt seine Spannung aus der Direktheit, er ist Ausdruck einer Jugendkultur der siebziger Jahre, aggressiv und solidarisch zugleich. (Quelle:'Flexibler Einband/15.08.2006')

Stöbern in Romane

Romeo oder Julia

So viel hatte ich mir von der Leseprobe versprochen ... und wurde bitterlich enttäuscht.

Marina_Nordbreze

In einem anderen Licht

Eine ernste Thematik lädt zum Innehalten ein!

Edelstella

Ein Gentleman in Moskau

Ein Einblick in eine große Menschenseele und in die russische Geschichte! Wunderbar!

Edelstella

Die zwölf Leben des Samuel Hawley

Eine wunderbar mäandernde Geschichte über einen Gauner und seine Tochter, der seiner Vergangenheit zu entkommen versucht. Sehr lesenswert.

krimielse

Wer hier schlief

Philipp verlässt sein durchschnittliches Leben für Myriam. Doch es kommt ganz anders. Statt mit ihr aufzusteigen fällt er, und fällt er...

Buchstabenliebhaberin

QualityLand

Verrückt und schwarzhumorig. Mit schrulligen Charakteren und einer leicht bedrückenden Stimmung, die trotzdem skurril-komisch ist.

Mlle-Facette

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Weiße Nigger" von Ingvar Ambjörnsen

    Weiße Nigger
    Marcellus

    Marcellus

    23. September 2008 um 17:18

    Ingvar Ambjörnsen portraitiert die Hippie- und Aussteigerszene Norwegens am liebenswerten Erling Haefs: Keine Lust auf Arbeit und ein bürgerlichen Regeln unterworfenes Leben - ausgiebiger Konsum von Drogen und passender begleitender Literatur ist eher nach Erlings Geschmack.
    Ambjörnsen hat einen mitreissenden Erzählstil, das Buch habe ich - untypisch für mich - in einem Zug durchgelesen.