Initiative Deutsche Sprache Der Tag fing reichlich beschissen an, nämlich zu früh

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Tag fing reichlich beschissen an, nämlich zu früh“ von Initiative Deutsche Sprache

Welche Sätze lassen uns ein ganzes Leseleben nicht mehr los? Die Suche nach dem - schönsten Satz, mit dem ein deutscher Roman beginnt - , hat eine unglaubliche Resonanz ausgelöst. Entstanden sind die charmantesten Liebeserklärungen an die Literatur begeisterter Leserinnen und Leser.

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Tag fing reichlich beschissen an, nämlich zu früh" von Initiative Deutsche Sprache

    Der Tag fing reichlich beschissen an, nämlich zu früh
    savvy

    savvy

    04. November 2009 um 12:12

    Der schönste erste Satz... da muss man auch erstmal überlegen, da wird man angeregt, dem ersten Satz überhaupt extra Beachtung zu widmen. Die Initiative Deutsche Sprache und die Stiftung Lesen forderten die Menschen dazu auf, den schönsten ersten Satz (aus deutschen Büchern) einzusenden - mit einer Begründung, warum er das ist. In diesem Buch sind einige der Einsendungen aufgeführt. Zwischendurch erzählen Leute vom Fach über den ersten Satz - seine Rolle im Buch, was von ihm erwartet wird, wie er sein sollte. Ich habe das Buch vor allem wegen des Titels gelesen... "Der Tag fing reichlich beschissen an, nämlich zu früh"..... oha. Da hab ich mich schon gefragt, was das denn bitte für ein Buch sein soll, dann den Klappentext gelesen... war interessiert. Die Idee ist toll - bisher habe ich nie auf den ersten Satz geachtet - aber man sollte sich Zeit lassen mit dem Lesen. Irgendwann nach dem ersten Einschub wurde es mir jedenfalls zu viel, tatsächlich alle Sätze und alle Begründungen durchzulesen - ich schreib ja selbst gerne lange verschachtelte Sätze, aber ein erster Satz, der die ganze Seite füllt??

    Mehr