Inka-Gabriela Schmidt Parallelflucht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Parallelflucht“ von Inka-Gabriela Schmidt

Jungunternehmer Frank Clarson verliebt sich in seine Angestellte Stella Morou. Zunächst weist Stella ihn zurück, denn sie hütet ein düsteres Geheimnis. Bald findet Frank heraus, dass Stella in manchen Nächten heimlich durch ein magisches Tor in eine parallele Welt verschwindet, in der eine brutale Bestie darauf wartet, Stella zu quälen und ihr Blut zu trinken.
Wie kann Frank ihr helfen, obwohl sie aus Angst um sein Leben immer wieder verhindert, dass er ihr folgt?

Stöbern in Romane

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

[4/5] Skurril und rätselhaft geht es weiter, stets unvorhersehbar und überraschend dazu. Nur dieses Ende...!!!

Marysol14

Sonntags in Trondheim

WE are Family :-)

Ivonne_Gerhard

Wenn Prinzen fallen

Wer „Wolf of Wall-Street“ mochte, wird dieses Buch auch mögen.

CocuriRuby

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Eine ungezähmte Kindheit, wild und wahr.

SABO

Der Weihnachtswald

Wunderschöne Geschichte mit Überraschender Handlug und kurzer Länge in der Mitte.

Kati1272

Lied der Weite

Lebendig und voller Menschlichkeit erzählt Haruf ohne anklagend zu werden.

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • gute Unterhaltung

    Parallelflucht

    Letanna

    31. January 2016 um 14:29

    Stella arbeitet bereits seit mehreren Monaten in der Druckerei von Frank Clarson, als sie aus der Not heraus als seine Chauffeurin einspringen muss. Sie macht diesen Job ein paar Mal und die beiden lernen sich etwas besser kennen. Nach und nach entwickeln sie Gefühler füreinander. Stella hat aber ein sehr großes Geheimnis vor ihm. Sie kommt aus einer anderen Welt und muss dort immer wieder zurück, um von der Bestie Volok gefoltert zu lassen.  Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und spannend, ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Anfangs ist es etwas ruhiger und man hat noch nicht alle Informationen, die erst nach und nach geliefert werden. Es gibt immer interessante Wendungen. Das Ende war sehr überraschend. Die Beschreibung von Stellas Welt hat mir auch sehr gut gefallen.  Manchmal hätte ich mir etwas mehr Tiefe bei den Charakteren gewünscht. Stellas Wandlung von der Misshandelten zur Königin war für mich nicht ganz glaubwürdig. Ansonsten eine sehr schöne Liebesgeschichte mit Fantasy-Elementen. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks