Inka-Gabriela Schmidt Valentine

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Valentine“ von Inka-Gabriela Schmidt

An einer geheimnisvollen Kultstätte im Schatten des Kölner Doms haben Vampire ein Massaker an einer Gruppe junger Leute angerichtet. Als Maurice den Ort des Grauens aufsucht, begegnet er Valentine, einer sehr attraktiven jungen Frau. Die beiden verlieben sich, nicht ahnend, wie verfeindet ihre Familien miteinander sind. Valentine ist eine Vampirin, Maurice der Sohn eines berüchtigten Vampirjägers. Als Valentine davon erfährt, fühlt sie sich von Maurice verraten. Findet das Paar dennoch einen Weg, die Liebe zueinander zu retten? Eine spannende Liebesgeschichte vor der Kulisse des Kölner Doms.

Stöbern in Fantasy

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Das Buch hat mich vollends in seinen Band gezogen! Ich freue mich sehr auf den 2.Band!!

Alina9714

Spinnenfalle

Recht unterhaltsam

Bjjordison

Der Schwarze Thron - Die Königin

Es geht spannend weiter! Noch spannender, noch packender und noch aufregender als Band 1!

LovelyBuecher

Das Lied der Krähen

Tolle Aufmachung, sehr lesenswert, aber etwas gehypt.

Sago68

Bitterfrost

Ich liebe das Spin-Off! Rory ist wie Gwen einfach perfekt unperfekt. Freude & Tränen zugleich. Bis zu Band 2 dauert es noch ewig :o.

NussCookie

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Der vielversprechende Anfang (?) eines magischen Abenteuers.

Frank1

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Valentine

    Valentine

    Blacksally

    16. June 2015 um 08:32

    Das Cover:Ich habe dieses Buch auch Aufgrund des Covers ausgesucht, weil ich es einfach wunderschön und Geheimnisvoll finde.  Die Protagonistin:Valentine ist ein Vampir und sie hat sich Jahrhundertelang in einem Schloss verschanzt. Als sie das erste mal wieder rausgeht lernt sie den hübschen und freundlichen Maurice kennen. Ich mag Valentine total, ich konnte mich direkt in sie hineinversetzen und mit ihr mitgefiebert. Anfangs ist sie wirklich noch etwas ängstlich und vertraut niemandem außer ihrem Bruder Frederic, doch imm laufe der Geschichte wird sie mit den anderen Charakteren auch wärmer und es entwickeln sich tolle Freundschaften. Der Schreibstil:Das Buch hat sich so schnell weglesen lassen, was auch am angenehmen Schreibstil lag. Die Geschichte ist sehr fesselnd geschrieben und hat immer mal wieder kleine "schmankerl" die einfach gute Laune machen. Wie z.B. die Liebe zwischen Maurice und Valentine.Super finde ich auch die Beschreibungen der Orte, so kann man sich richtig darauf einstimmen wo man sich gerade befindet und hat ein besseres Bilder über allem. Die Autorin:Inka-Gabriela Schmidt ist aufgewachsen in München. Die seit 1985 glücklich verheiratete Autorin hat schon einige Bücher publiziert. Darunter den Fantasyroman "Elfenkind" (der 1. Teil von "Valentine"). Mein Fazit:Ein toller Vampirroman der mich wirklich begeistert hat. Es ist eher etwas seichtes und besonders geeignet für Leute die noch nicht so viel von Vampiren gelesen haben und es nicht unbedingt Blutig mögen. Aber auch für eingefleischte Vampirfans ist dieses Buch eine angenehme Abwechslung.

    Mehr
  • Rezension zu "Valentine" von Inka-Gabriela Schmidt

    Valentine

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. April 2012 um 21:02

    Gut geschriebener, sehr romantischer Vampir-Liebesroman mit interessanten Figuren. Die Vampirin erinnert mich ein wenig an “Selene” aus Underworld und diese mag ich sehr. “Valentine” ist die Fortsetzung des Romans “Elfenkind” welchen ich nicht gelesen habe. Das war sicher ein Fehler, denn ich hatte doch den Eindruck, einiges verpasst zu haben. Die Story hat mir gut gefallen; ich habe den Roman in einem Rutsch gelesen. Ein Kritikpunkt: Den Figuren Maurice und Valentine fehlt es meiner Meinung nach etwas an Tiefe, sie bzw. ihre Handlungen wirkten auf mich teilweise doch etwas oberflächlich. Trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Fazit: Gut geschriebener, spannender und romantischer Liebesroman mit einigen geschmackvollen Eroticszenen. Für Fans dieses Genres gebe ich eine klare Leseempfehlung. Allerdings würde ich Teil 1 “Elfenkind” zuerst lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Valentine" von Inka-Gabriela Schmidt

    Valentine

    Letanna

    08. April 2012 um 21:21

    In der Fortsetzung von Elfenkind stehen dieses Mal der Cousin von Aliénor, Maurice und Frédérics Schwester Valentine im Mittelpunkt des Geschehens. Hauptbestandteil der Handlung ist wieder die Auflösung der Prophezeiung und das Zusammentragen von Informationen hierzu. Valentine ist durch ein schlimmes Erlebnis in ihrer Vergangenheit seit Jahren nicht mehr außerhalb ihres sicheren Heimes gewesen. Die Hinweise zu den Prophezeiung , die sich in den Kellergewölben des Kölner Doms befinden veranlassen sie jetzt aber doch, sich dort hinzubegeben, um diese mit eigenen Augen zu betrachten. Dort trifft sie auf Maurice, ohne zu wissen wer er ist. Er sucht nach Hinweisen auf den Verbleib seiner Mutter und Aliénor. Nicht nur da er mit Aliénor verwandt ist, sein Vater ist ein Vampirjäger. Maurice ahnt, dass Valentine nicht ganz menschlich ist. Beiden sind direkt fasziniert von einander und wollen sich wieder treffen und kommen sich näher. Der 2. Teil hat mir auch wieder sehr gut gefallen. Wie schon im ersten Teil in der Romantikanteil recht hoch und die Autorin stellt uns hier wieder ein interessantes Paar vor. Valentine ist die unsterbliche Vampirin, Maurice der der Sohn eines bekannten Vampirjägers. Diese Konstellation schreit ja förmlich nach Problemen und Hindernissen für eine Beziehung. Hinzu kommt, dass Valentine durch ihre Vergangenheit sehr zurückhaltend ist, um so weniger verstehe ich, warum sie ihm direkt alles über sich erzählt. Das war mich etwas unverständlich und passte nicht ganz zu ihrem Charakter. Die Handlung rund um die Prophezeiung findet hier in diesem Teil übrigens ihr Ende und wird sehr interessant aufgelöst.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks