Bad Boy mit Schloss

Bad Boy mit Schloss
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Sandrica89s avatar

Düsterer Herr trifft auf unerfahrene Sub - mit Geheimnissen und Gefühlen inklusive

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bad Boy mit Schloss"

Wer ist dieser Mann? Lord oder Bad Boy? Verdammt, was für ein verdorbener Kerl! Jayden Blackthorne ist Luzifer persönlich!
Wegen tragischer Umstände muss die junge Schriftstellerin Samantha auf dem abgelegenen Schloss von Lord Blackthorne übernachten. Um den adligen Millionär ranken sich viele Schauergeschichten, weshalb sie ihm lieber nicht zu nahe kommen möchte. Dennoch fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen, denn er sieht aus wie der Vampir ihrer Träume, der sie in ihren Fantasien lustvoll unterwirft. Bloß ist der Lord ein Mann aus Fleisch und Blut, auch wenn er eine Maske trägt, die sein durch einen Unfall entstelltes Gesicht vor anderen verbergen soll. Er warnt Samantha, nicht in seinem Schloss herumzuschnüffeln und niemals den Keller zu betreten. Doch als sie der Neugier nicht länger widerstehen kann, kommt sie hinter sein verruchtes Geheimnis. Daraufhin reißt sie der Lord in einen Strudel aus Lust und Ekstase, aus der es kein Entrinnen zu geben scheint.

BDSM-Romance

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746066059
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:05.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sandrica89s avatar
    Sandrica89vor einem Monat
    Kurzmeinung: Düsterer Herr trifft auf unerfahrene Sub - mit Geheimnissen und Gefühlen inklusive
    Wenn der Bad Boy sein Herz verliert und noch dazu düstere Geheimnisse aufdeckt

    Samantha ist Schriftstellerin und schreibt erotische Geschichten. Was jedoch niemand weiss: sie schreibt unter ihr Pseudonamen an eher ausgefallene Sexszenen, die insgeheim ihre Wünsche und Sehnsüchte widerspiegeln. Jedoch getraut sie sich nicht diesen Gelüsten mit jemand anderem zu teilen, da sie Angst hat, abgewiesen zu werden. Deswegen taucht sie nur zu gern in die Geschichte ihres Vampirs Damien ein und lässt ihrer Fantasien freien Lauf. Als sie jedoch einen Anruf erhält und ihr mitgeteilt wird, dass ihr Vater einen Unfall hatte und ins Krankenhaus musste, packt sie ihre Sachen und fährt dort hin. Dort angekommen lässt sie sich vom Doktor informieren, dass die Operation gut verlaufen sei, er jedoch für heute nicht ansprechbar wäre. Also entschied sie sich in das Anwesen zu gehen, wo ihr Vater arbeitet: ins Schloss vom Lord Blackthorne. Sie will eigentlich nur ein paar Sachen ihres Vater mitnehmen, um sie ihm am nächsten Tag zu bringen und sich eine Übernachtungsmöglichkeit suchen. Doch der Butler Biggs besteht darauf, dass sie hier bleibt. Es seien genügend Zimmer frei. Da sie müde ist, willigt sie ein. Allerdings hat sie so ihre Bedenken, dem Lord gegenüberzutreten. Denn man hörte so einige Schauergeschichten über ihn. Das "Monster" wird er von der Presse genannt. Seit einiger Zeit hat er sich jedoch zurückgezogen und man hört so gut wie nichts mehr von ihm. Als sie ihn zum ersten Mal begegnet, strahlt er eine solche Dominanz und mysteriöses aus, dass sie zwar etwas Angst hat, aber sich dennoch zu ihm hingezogen fühlt. Trotz der Maske, welche seine Gesichtshälfte verbirgt, ist er in ihren Augen immer noch sehr attraktiv. Dennoch passt sie lieber auf und hält ihn auf Abstand. Obwohl er ziemlich mürrisch und schlecht gelaunt ist, bleibt er dennoch höflich und benimmt sich wie ein Gentleman. Sie ist neugierig, wer wirklich hinter der Maske steckt, so wie er neugierig auf Sam ist. Ist sie nur eine Reporterin, die sein Leben zur Hölle machen will? Beide versuchen dem anderen auf die Schliche zu kommen. Er erlaubt ihr sich in das Schloss frei bewegen zu dürfen, ausser im Keller. Diesen darf sie niemals betreten. Dies macht sie zwar neugierig, gab ihm aber dennoch ihr Versprechen. Bis sie eines Nachts komische Geräusche und Schreie hörte. Und was sie dort vorfindet ist zwar etwas beängstigend, aber ihr Körper scheint Gefallen daran zu haben. Hegt er ähnliche Interessen wie sie? Könnte er ihr Verlangen stillen? Langsam zeigt er ihr seine Welt und gerät langsam ins wanken. Will sie ihn wirklich, oder sieht sie in ihm nur das Monster mit viel Geld? Noch ehe sie sich versehen, beginnt eine lustvolle Affäre zwischen ihnen. Ohne zu wissen, dass beide bereits zu tief ins Gefühlsstrudel gefallen sind...


    Im Grunde sind es zwei Geschichten. Teil 1 und Teil 2. Ich hab mir jedoch das komplette Buch gekauft. Allerdings wusste ich nicht, welche Art von Erotik ich vorfinden werde. Es begann eigentlich ganz normal. Sie, die unbefriedigte Wünsche hat, jedoch sich nicht getraut sie auszuleben. Und er, der reiche Bad Boy, welcher sich in seinem Schloss einsperrt, da sein Gesicht entstellt ist wegen einem Unfall. Und beide treffen aufeinander und verlieben sich plötzlich. Die Art und Weise wie sie sich näher kamen, fand ich auf eine Art ganz süss, auf der anderen Seite fand ich es zu rasant. Man konnte jede Szene ganz gut verfolgen, die Autorin hat sich wirklich Zeit gelassen und die Geschehnisse ganz gut erklärt. Nur mit der Liebe hatte ich so meine Probleme. Die habe ich eigentlich immer, wenn er die Frau zum ersten Mal sieht und es plötzlich die Eine ist. So schnell kann es doch nicht gehen, oder doch? Ich kenne mich jedenfalls nicht so sehr aus, aber die Liebesgeschichte war sehr romantisch, als auch sehr sexuell. Die Sichtweise wechselte von ihr zu ihm ab und man hatte den Einblick beider Protagonisten vor Augen. Wie auch in jeder Liebesgeschichte ist auch hier die Kommunikation das Problem: sie verliebt sich heimlich in ihn und lässt sich von ihm verführen. Er verliebt sich nach und nach in sie, traut sich aber nicht sich ihr ganz zu öffnen, aus Scham, sie könnte ihn wegstossen. So blieb die Geschichte spannend und man wusste nun nicht, was genau passiert. Stellt er sich seinen Dämonen? Ist Samantha doch nur an seine Vergangenheit und seinem Geld interessiert? Nach und nach erfährt man seine Geschichte, und die ist nicht grad schön. Die Sexszenen waren meiner Meinung nach etwas zu heftig. Das ist nicht gerade etwas, was mich persönlich anzieht, daher hat mir das eher weniger gefallen. Die Idee dahinter war jedoch gut durchdacht und auf jeden Fall lesenswert. Jedenfalls für die, die es gerne härter und "experimentierfreudiger" mögen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Anna0807s avatar
    Anna0807vor 10 Tagen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks