Inka Loreen Minden Beast Lovers: Gestaltwandler Romance

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(5)
(5)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Beast Lovers: Gestaltwandler Romance“ von Inka Loreen Minden

Eine neue Fantasy-Romance aus der Feder von Inka Loreen Minden: "Beast Lovers" ist eine prickelnd-romantische Gestaltwandlerstory über zwei verfeindete Rudel und eine verbotene Liebe. Ich war drei Jahre alt, als mich meine Mutter das erste Mal in einen Käfig sperrte. Der Nachbarjunge hat einem Schmetterling die Flügel ausgerissen, und ich wurde wütend. Da habe ich ihm wehgetan. Ich wollte das nicht, aber plötzlich hatte ich Krallen anstatt Fingernägel … Heute bin ich eine erwachsene Frau, führe ein geregeltes Leben und falle nicht mehr auf. Ich weiß, was in meinem Körper vorgeht, und kann es kontrollieren. Nur in Nates Nähe fällt mir Kontrolle schwer. Verdammt, warum musste ich auch in diese dämliche Kleinstadt zurückkehren und ausgerechnet ihm über den Weg laufen? Als Wolfswandlerin Hazel nach zehn Jahren zurück in ihre Heimatstadt gerufen wird, trifft sie unerwartet auf Nate, ihre erste große Liebe. Als Jugendliche mussten sie ihre Beziehung geheim halten, da ihre Rudel verfeindet sind. Doch das war nicht das Schlimmste für Hazel. Nate hat ihr Herz in tausend Stücke gerissen, und das kann sie ihm niemals verzeihen. Trotzdem hat sie ihn nie vergessen können, und beide fühlen sich sofort wieder zueinander hingezogen, als sie sich nach all der Zeit erneut begegnen. Länge: 90 Taschenbuchseiten plus 5 Seiten mit Leseproben.

Leider nicht das gleiche Niveau wie sonst

— Mietze

Ein kleiner Fehlschlag, leider.

— buchverliebt

Kurzroman mit ein bisschen Erotik, aber eine Geschichte ohne jegliche Tiefe.

— tragalibros

Super Geschichte, klasse Schreibstil, Inka ist die Beste :)

— hitschies

Sehr guter Schreibstil, aber für meinen Geschmack zu erotisch.

— Sandra251

Super Geschichte

— terrorzicke91

Süße Gestaltwandler-Story, obwohl mir fast das Bonus-Kapitel von Zach und Cassy besser gefallen hat. Für Zwischendurch super!

— Melanie_J
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Heiss, heisser, Nate

    Beast Lovers: Gestaltwandler Romance

    Sandrica89

    27. December 2015 um 22:15

    Sehr spannende und heisse Story, jedoch etwas lahm, da alles so schnell schnell passiert und alles innert kurzer Zeit aufgeklärt und vergeben wird. Ein gutes Buch für Zwischendurch!

  • Leider nicht so gut wie erwartet

    Beast Lovers: Gestaltwandler Romance

    Mietze

    02. April 2015 um 17:09

    Amazon Autoren-Page Ich war drei Jahre alt, als mich meine Mutter das erste Mal in einen Käfig sperrte. Der Nachbarjunge hat einem Schmetterling die Flügel ausgerissen, und ich wurde wütend. Da habe ich ihm wehgetan. Ich wollte das nicht, aber plötzlich hatte ich Krallen anstatt Fingernägel … Heute bin ich eine erwachsene Frau, führe ein geregeltes Leben und falle nicht mehr auf. Ich weiß, was in meinem Körper vorgeht, und kann es kontrollieren. Nur in Nates Nähe fällt mir Kontrolle schwer. Verdammt, warum musste ich auch in diese dämliche Kleinstadt zurückkehren und ausgerechnet ihm über den Weg laufen? Als Wolfswandlerin Hazel nach zehn Jahren zurück in ihre Heimatstadt gerufen wird, trifft sie unerwartet auf Nate, ihre erste große Liebe. Als Jugendliche mussten sie ihre Beziehung geheim halten, da ihre Rudel verfeindet sind. Doch das war nicht das Schlimmste für Hazel. Nate hat ihr Herz in tausend Stücke gerissen, und das kann sie ihm niemals verzeihen. Trotzdem hat sie ihn nie vergessen können, und beide fühlen sich sofort wieder zueinander hingezogen, als sie sich nach all der Zeit erneut begegnen. Ich muss sagen das Cover gefällt mir sehr gut^^ Ich mag die Farben und die Schriftgestaltung. Auch Die Frau mit dem Wolf im Hintergrund passt sehr gut zu Story. Als ich den Klappentext gelesen habe dachte ich "Juhu, ein erotisches EShort von Inka, und dann auch noch Gestaltwandler. Besser geht's ja gar nicht". Doch. Es geht besser. Das ganze geht rasant los mit einer Begegnung zwischen Hazel und Nate, eine sexuelle Spannung entsteht und Nate lässt sie fallen wie eine heiße Kartoffel. Ui, dachte ich. Was da wohl los ist? Man lernt ein bisschen was über Hazels und Nates Vergangenheit, ihre Eltern und die zwei verfeindeten Rudel. Es finden sexuell aufgeladenen Begegnungen statt, die beiden kabbeln sich, erzählen sich wie sehr sie aneinander hängen, man erfährt warum sie sich getrennt haben und was Nates Bruder damit zu tun hat. Letztendlich erfährt man aber nicht wirklich viel, es belieben so viele ungeklärte Fragen und Zusammenhänge, wichtige Details bleiben im Dunkeln. Auch waren mir Hazel und Nate einfach zu flach beschrieben, genauso wie das ganze Rudel und die Hintergrund-Story. Die erotische Seite ist wie immer vom feinsten, auch mit den Besonderheiten der Wölfe, das kann Inka nach wie vor sehr gut. Die Bonus-Story mit Nates Bruder hat mir besser gefallen. Sie ist wesentlich gefühlsbetonter und ich mochte ihn irgendwie. Auch wenn die Story noch kürzer war, so war sie doch für mich das Highlight des Buches. Leider nicht wirklich ausdrucksstark. Ist etwas nettes für zwischendurch für diejenigen denen der sexuelle Teil reicht. Nicht falsch verstehen, ich kenne ihre Bücher und liebe es das diese so erotiklastig sind, aber hier hat mir doch ein bisschen was gefehlt.

    Mehr
  • Ein kleiner Fehlschlag, leider.

    Beast Lovers: Gestaltwandler Romance

    buchverliebt

    14. March 2015 um 17:22

    Beast Lovers war nicht die ersten Geschichte der Autorin, die ich gelesen habe, und sie war auch nicht die erste Kurzgeschichte. Kurz gesagt: Ich weiß also, dass sie es kann. Leider konnten mich aber gerade diese 80 Seiten gar nicht recht überzeugen. Neben der Geschichte von Hazel und Nate gibt es außerdem eine Bonusstory zu Cassy und Zac - letzteren lernen wir als unkontrolliert wütenden kleinen Bruder von Nate kennen. Dass diese zwei Liebesgeschichten auf 80 Seiten passen sollen ist schon wirklich schwierig und mich konnte keine der Geschichten überzeugen.  Zunächst lernen wir Hazel kennen, die für einen absolut arroganten, selbstgerechten Typen von einem Mann ihre hart erarbeiteten Prinzipien über Bord wirft und keinerlei Probleme damit hat, dass er scheinbar jede Frau aus dem Rudel bereits in seinem Bett hatte. Dass ich Nate nicht viel abgewinnen kann, dürfte spätestens jetzt klar geworden sein. Er ist mir absolut unsympathisch und sein angebliches Verliebtsein zeigt sich für mich nur als Besitzanspruch, weil er eben ein echter Alpha ist. Hazel hat ihre Gründe, damals die Stadt verlassen zu haben und die ganze Geschichte ist auch sehr plausibel, aber dann kommt sie zurück und hat plötzlich keinen starken willen mehr, denn sobald Nate was sagt, schmilzt die gute dahin. Für eine glaubwürdige Liebesgeschichte fehlt mir hier einfach das Gefühl von Zusammengehörigkeit. Es fehlt mir hier einfach an gemeinsamer Zeit der Protagonisten - sie streiten, sie verbringen ein paar leidenschaftliche Stunden, sie bleibt. Ende. Vielleicht eignet sich diese Geschichte einfach nicht zur Kurzgeschichte und hätte ein paar Zwischenmenschliche Szenen gebraucht, ich weiß es nicht.  Zac, Nates kleiner Bruder, ist von seiner Wut gelenkt und tritt direkt absolut unsympathisch auf. In der Bonusstory um ihn und Cassy braucht es dann nur ein paar liebe Worte dieses Mädchens um ihn zu bändigen. Auch das fand ich nicht sehr glaubwürdig, vor allem da Cassy mir eigentlich sehr freundlich vorkam und ich sie wirklich mögen wollte. Doch sie schmeißt sich einem Ekel an den Hals und lässt sich zu viele Unfreundlichkeiten an den Kopf werfen um dann einfach weiter an ihrer Liebe festzuhalten. Gutmütig oder nicht, ich an ihrer Stelle wäre zumindest verletzt gewesen. Wie die beiden aufgewachsen sind und, dass sie einander besser verstehen als außenstehende ist soweit klar. Jedoch stört mich auch hier wieder das rasende Tempo mit dem diese Liebesgeschichte abgehandelt wird.  Insgesamt gefällt mir die Grundidee zu beiden Geschichten. Allerdings war mir das alles zu schnell abgehandelt und zu unglaubwürdig. Die Charaktere waren mit zu oberflächlich und zumeist ohne Prinzipien. Wirkliche Liebe zwischen den Paaren kam bei mir nicht an. Sehr schade, denn ich weiß, dass die Autorin wunderbare Geschichten schreiben kann.

    Mehr
  • Hocherotische Gestaltwandlerstorie

    Beast Lovers: Gestaltwandler Romance

    Sandra251

    16. February 2015 um 20:01

    Hocherotische Gestaltwandlerstorie. Für Fans eine absolute Empfehlung... "Beast Lovers" ist eine prickelnd-romantische Gestaltwandlerstory über zwei verfeindete Rudel und eine verbotene Liebe. Als Wolfswandlerin Hazel nach zehn Jahren zurück in ihre Heimatstadt gerufen wird, trifft sie unerwartet auf Nate, ihre erste große Liebe. Als Jugendliche mussten sie ihre Beziehung geheim halten, da ihre Rudel verfeindet waren. Doch das war nicht das Schlimmste für Hazel. Nate hat ihr Herz in tausend Stücke gerissen, und das kann sie ihm niemals verzeihen. Trotzdem hat sie ihn nie vergessen können, und beide fühlen sich sofort wieder zueinander hingezogen, als sie sich nach all der Zeit erneut begegnen. " ... ich halte mich jedoch lieber in dieser Hinsicht an die Realität. Der Schreibstil ist richtig gut und die Story aus Hazels Sicht erzählt. Man fühlt richtig mit und die Welt der Gestaltwandler ist sehr interessant. Das E-Books hat ca. 90 Seiten und verfügt noch über eine zweite Story, sowie Bonusmaterial, die ebenfalls lesenswert sind.Das Cover finde ich sehr schön und absolut passend zur Geschichte des Buches. Ich finde, es ist wichtig das Cover sofort ins Auge fallen und keinesfalls irreführend sind. Die ganze Erotik ist mir allerdings zu viel. Eigentlich geht fast ausschließlich um Sex und daher ist die Story der Gestaltwandler nur Nebensache. Ich hätte lieber mehr über Hazels Welt gewusst. Es war dennoch sehr interessant mal ein Buch in diesem Genre zu lesen, da ich nicht wusste was mich genau erwartet. Für Fans von erotischen Fantasy-Büchern ist „Beast Lovers“ eine absolute Empfehlung, da die Detailgenaue Beschreibung der einzelnen Situationen erstaunlich mitreißend ist. Die zwei Sterne ziehe ich also nur aus persönlichen Gründen ab.

    Mehr
  • Eine Geschichte über Hazel und Nate

    Beast Lovers: Gestaltwandler Romance

    terrorzicke91

    03. February 2015 um 12:00

    Eine super tolle Geschichte, nur finde ich sie leider etwas zu kurz.

    Aber für eine Kurzgeschichte genau richtig.

    Es baut sich sehr schnell Spannung auf.

    Das Ende, finde ich, lässt noch ein wenig Raum, um sich selber was auszudenken.

    Es ist wieder eine tolle Geschichte aus Inkas Feder entstanden.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks